Menu schließen

studentenverbindungen

Frage: studentenverbindungen
(17 Antworten)


Autor
Beiträge 209
2
was haltet ihr persönlich von studentenverbindungen? habe überlegt einer beizutreten, habe jedoch schon öfters gehört, dass sie z.t. politisch rechts orientiert sein sollen. eure meinung dazu?
Frage von hans-maulwurf | am 08.10.2009 - 00:40

 
Antwort von GAST | 08.10.2009 - 01:15
was studierst du denn? und was möchtest du beruflich damit irgendwann erreichen?

unter umständen kann es durchaus vorteile haben über eine studentenverbindung schonmal ein netzwerk aufgebaut zu haben.
ich selber halte die ganze sache für ziemlich beschissen, aber als "künstler" (studiere musik) bin ich da wohl auch die falsche ansprechperosn ;-)


Autor
Beiträge 209
2
Antwort von hans-maulwurf | 08.10.2009 - 01:42
ich studiere maschinenbau. daher könnte ich eben, wie du schon gesagt hast, bereits während des studiums kontakte zu firmen knüpfen.


Autor
Beiträge 0
58
Antwort von Dominik04 (ehem. Mitglied) | 08.10.2009 - 02:01
karohemd und samenstau, ich studier..... *hust*

kannst du dir die studenverbindung nicht erstmal aus der nähe n bisschen anschauen? muss man was bezahlen um beizutreten?

also ich studier bioingenieurwesen, also auch ne ingenieurwissenschaft, bei uns werden firmenkontakte über jobmessen, praktika, diskussionsrunden o.ä. aufgebaut, und zwar ohne in einer studentenverb. mitglied zu sein.

kp wie das bei euch läuft, frag dich doch bei den höheren semestern mal ein bisschen um, oder frag in einer "ersti-gruppe" von deinem studiengang bei studivz oder so.

eigentlich sind so studentenverb nur bei jura etc sehr stark (und rechts)

 
Antwort von GAST | 08.10.2009 - 02:09
genau... bwl und jura... die typischen studiengänge für sowas....bei deinem studiengang würde ich mir, zumindest bezüglich der beruflichen zukunft, nicht ganz so große sorgen machen.
also schau dir die sache einfach mal an, hör dich um, und mach dann worauf du bock hast, und nicht das, was dir irgendwann, vielleicht, unter umständen, die jobsuche erleichern könnte.


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 08.10.2009 - 02:21
Ich persönlich finde Studentenverbindungen ziemlich blöde; würde ich auch nicht beitreten - noch nicht mal für Geld..
"politisch rechts orientiert" müssen sie ja nicht zwangsläufig sein, aber so relativ konservativ ist diese ganze Maschinerie schon.

 
Antwort von GAST | 08.10.2009 - 09:22
Tret sowas niemals bei. Es sei denn du bist Krank. Wir haben da ausgiebig in der Schule (Deutsch LK) darüber gesprochen und es is krass was du da teilweise machen musst. Auch Fechten gehört da zur Tradition und so und da musst du gegen andere antreten und wenn du verwundet bist und so dann darf dir keiner helfen, weil du dir selbst helfen musst und du bist quasi dein leben lang mitglied bei dem scheiss, auch wenn du kein bock mehr auf die hast. Des is wie eine Sekte voller Studenten. Also vorsicht. Unser Lehrer damals hatte auch gemeint. Da gehen nur die rein, die seltsam sind und daher keine Freundschaften auf normalen wege schließen könne, dh ziemlich alle einen hau weg haben und geltungssüchtig sind und sich gegenseitig hochpuschen´...die haben auch meist keine egshceite familie weil sie dadurch sich was suchen die dann ein leben lang hinter ihnen stehen...

 
Antwort von GAST | 08.10.2009 - 09:29
http://de.wikipedia.org/wiki/Mensur_(Studentenverbindung)


Eine Mensur ist ein traditioneller, streng reglementierter Fechtkampf zwischen zwei männlichen Mitgliedern verschiedener Studentenverbindungen mit scharfen Waffen.

Wie das Duell ist die Mensur ein Zweikampf von Männern, bei dem es darauf ankommt, nicht zurückzuweichen und diese Kampfsituation trotz möglicher Verwundung diszipliniert und ohne äußere Anzeichen von Furcht durchzustehen. Das Einüben von „Tapferkeit“ durch Überwinden der eigenen Furcht ist das eigentliche Ziel, sodass ein Zurückweichen als Niederlage empfunden und gewertet wird.

Die Trefferfläche für die Hiebe ist ausschließlich der Kopf, der Rest des Körpers ist durch Bandagen geschützt. Der einzige bewegte Körperteil ist der Schlagarm, der zugleich auch zur Deckung eingesetzt wird.


Autor
Beiträge 711
0
Antwort von Hawk | 08.10.2009 - 10:14
du sollst unabhaengig bleiben und nicht irgendwelchen "verbindungen" beitreten, ueberleg dir, du willst ingenieur werden, und nicht irgendeiner politiker, die gerne was beitreten^^


Autor
Beiträge 526
0
Antwort von BlessTheFall | 08.10.2009 - 10:21
die verbindungen die fechten sind "schlagende verbindungen" das tritt bei normalen studentenverbindungen nicht mehr auf. wie schon gesagt,die meisten verbindungen gibts bei den medizinern und juristen.


Autor
Beiträge 1056
0
Antwort von MaEmo | 08.10.2009 - 10:27
magst du dich mit mir verbinden?


Autor
Beiträge 526
0
Antwort von BlessTheFall | 08.10.2009 - 10:37
ähm nein danke. ein anderes mal viellt :)


Autor
Beiträge 1056
0
Antwort von MaEmo | 08.10.2009 - 10:40
hmm okay schadeeigentlich... ich habe hunger


Autor
Beiträge 526
0
Antwort von BlessTheFall | 08.10.2009 - 10:43
ich auch, was gibts denn heute?


Autor
Beiträge 1056
0
Antwort von MaEmo | 08.10.2009 - 10:48
deutsche kost... sauerkraut bratwurst un kadoffelbroi


Autor
Beiträge 526
0
Antwort von BlessTheFall | 08.10.2009 - 10:50
na geil... aber auf subway hab ich auch keine lust...


Autor
Beiträge 1056
0
Antwort von MaEmo | 08.10.2009 - 10:53
ich find des kann man auch essen eigentlich

 
Antwort von GAST | 08.10.2009 - 10:56
MoulinRouge, dein Lehrer scheint ein echter Experte zu sein!
Eigentlich sollte man von einer Lehrkraft erwarten, dass sie qualifiziert ist und keine derartige Diarrhö von sich gibt.

In Deutschland wird dich so eine Verbindung wohl kaum weit bringen.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Smalltalk-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Smalltalk