Menu schließen

zantrupetalkraft mit winkel

Frage: zantrupetalkraft mit winkel
(6 Antworten)

 
hallo zusammen

ich habe in der schule im fach physik die aufgabe bekommen das stoffgebiet kreisbewegungen selbsständig durchzuarbeiten.
nun bin ich bei einer aufgabe angelangt bei der ich mir schon eine weile den kopf zerbreche.

welche radialkraft wird aufgrund der täglichen drehung der erde um ihre achse auf einen mit ihr fest verbundenen körper (m=70kg) auf der geographischen breite 30° ausgeübt?

demnach ist gegeben:
r= 6378*10³ m (am äquator)
n= 0.000012/s
m=70kg

und die winkel halt.
nun weiß ich aber icht wie ich die winkel in die aufgabe einbeziehe. mein ansatz war ein rechtwinkliges dreieck zu zeichnen, da unsere lehrerin darauf hingewiesen hat. aber ich weiß nicht was das bringen soll bzw wie das funktionieren soll. denn wenn der ittelpunkt ist der erste eckpunkt. und die anderen beiden eckpunkte liegen doch auf dem kreis (erdoberfläche). aber dadurch kann doch kein rechter winkel im dreieck entstehen? wenn mir wer helfen kann wäre ich ihm sehr dankbar :)
GAST stellte diese Frage am 04.06.2009 - 19:46


Autor
Beiträge 6266
96
Antwort von Double-T | 04.06.2009 - 19:51
Dich
interessiert nur die Komponente von Erdmittelpunkt zu besagtem Breitengrad, die senkrecht zur Drehachse steht.

 
Antwort von GAST | 04.06.2009 - 20:00
danke für die den post...aber vertsehen tu ich es grade trotzdem irgendwie nich was dur damit meinst xD sry


Autor
Beiträge 6266
96
Antwort von Double-T | 04.06.2009 - 20:11
Zeichne dir mal ein Koordinatensystem mit einem Viertelkreis auf (Mittelpunkt und Koordinatenursprung sind Identisch).
Nun kannst du dir einen noch den 30. Breitengrad markieren.

Welcher Bedeutung kommt nun die x-Koordinate des markierten Punktes auf dem Viertelkreis zu?

 
Antwort von GAST | 04.06.2009 - 20:14
also heißt das der zweite eckpunkt, der mit dem rechten winkel, liegt gar nicht auf dem kreis. oder bin ich schon wieder falsch?

 
Antwort von GAST | 04.06.2009 - 20:16
ein punkt liegt auf dem kreis, die anderen nicht (zumindest hier nicht)

es gilt cos(phi)=r/R
damit hast du r, und somit auch F(z)


Autor
Beiträge 6266
96
Antwort von Double-T | 04.06.2009 - 20:16
Ich weiß nciht, wovon du redest.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Physik-Experten?

84 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Physik
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • kräfte und winkel
    hallo, ich komme mit folgender aufgabe nicht so ganz zurecht: skizziert ist ein wandhaken, der in einer horizontalen ..
  • Energieerhaltungssatz
    Ein Fadenpendel der Länge 1m wird um den Winkel alpha augelenkt und losgelassen, so dass es reibungsfrei um seine Nulllage ..
  • Winkel/Kraft Physik usw.
    Eine Kraft vom Betrag 80N soll in zwei Komponenten zerlegt werden,die miteinander einen Winkel von 90° einschließen. Wie groß ..
  • Brauch Hilfe in Physik
    Einfallswinkel : (a) 20Grad Brechungswinkel : (ß)13 Grad Halbsehne zu (a) 3,4cm a : b = n = 1,48 Halbsehne zu (ß) 2,3cm ..
  • Knobbel
    Hi Leute muss mich auf eiener Physik Klausur vorbereiten und wir haben ne menge aufgaben bekommen allerdings nur teilweisen ..
  • Astronomie - Die Sonne und der scheinbare Sonnendurchmesser
    Der scheinbare Sonnendurchmesser ist der Winkel, unter dem ein Beobachter auf der Erde den Sonnendurchmesser sieht. Wie groß ist..
  • mehr ...