Menu schließen

Nachhaltigkeit-Powerpoint Präsentation

Frage: Nachhaltigkeit-Powerpoint Präsentation
(4 Antworten)


Autor
Beiträge 0
83
Hallo,
Ich muss morgen einer Powerpoint Präsi über NAchhaltige Entwicklung abgeben.
Doch ich kann die ganzen Informationen (besonders über der Endstehungsgeschichte) nicht kürzen, dass sie auf der Powerpoint Präsi passen würden.
Könnt ihr mir bei den letzten frage helfen? :
1)Beschreibe die Entstehungsgeschichte der Nachhaltigen Entwicklung
Also ich habe hier schon einen Text gefunden, den ich schon etwas gekürzt habe, doch er ist immer noch deutlich zu lang( das sollen ja nur Stichpunkte sein)

Der Gedanke der nachhaltigen Entwicklung wie er heute verstanden wird entspringt der Neuzeit, die Berücksichtigung der Belange künftiger Generationen jedoch ist bereits sehr alt.
Erste dokumentierte Hinweise darauf lassen sich bei einem Irokesenstamm Nordamerikas finden der von seinen Häuptlingen verlangt, Entscheidungen auch unter Berücksichtigung der Konsequenzen für künftige Generationen zu fällen
In Europa lässt sich der Gedanke des nachhaltigen Wirtschaftens vor allem in der Forstwirtschaft zurückverfolgen. Bereits im 13. Jahrhundert gab es erste Vorschriften (Nürnberger Waldverordnung von 1294) die auf die nachhaltige Verwendung des Rohstoffes Holz hinweisen [5].
Die Problematik des starken Holzeinschlages ohne sich um die Wiederaufforstung zu bemühen, wurde erstmalig von Herrn Carlowitz, einen sächsischen Adligen, in seiner Schrift: "Sylvicultura Oeconomica — Naturmäßige Anweisung zur Wilden Baum-Zucht (1713)" beschrieben. In seinem Buch plädiert Carlowitz für ein Bündel von Maßnahmen, unter anderem die Verbesserung der Wärmedämmung beim Hausbau, die Verwendung von energiesparenden Schmelzöfen und Küchenherden, die planmäßige Aufforstung durch Säen und Pflanzen und nicht zuletzt die Suche nach "Surrogata" für das Holz.

Zu Beginn der 80er Jahre kam der Begriff der Nachhaltigkeit erstmalig in der Weltnaturschutzstrategie der International Union for the Conservation of Nature (IUCN) und des World Wide Fund for Natur (WWF) vor und meinte damit ein System nur so zu nutzen, dass es in seinen wesentlichen Merkmalen erhalten bleibt . Die Idee, neben den ökonomischen und sozialen Aspekten auch ökologische Gesichtspunkte unter dem Stichwort "nachhaltige Entwicklung" zu vereinen, diese nicht mehr unabhängig von einander zu betrachten und auf alle Bereiche des menschlichen Lebens und Wirtschaftens auszudehnen, wurde erstmalig 1987 im Brundtland-Bericht formuliert. In der Folge wurde diese Idee vielerorts aufgegriffen und verfeinert. Auf der Konferenz der Vereinten Nationen für Umwelt und Entwicklung (UNCED) 1992 in Rio de Janeiro wurde dann ein weiterer Meilenstein gesetzt. In der dort von über 170 Nationen verabschiedeten Agenda 21 wurde "Sustainable Development" als das wichtigste weltweite Entwicklungsziel aufgenommen ]. Aufgrund ihres globalen Ansatzes bleibt die Agenda 21 in vielen Bereichen jedoch sehr vage und unklar. Sie beschreibt in den meisten Fällen lediglich, welche Ziele zu erreichen sind, lässt aber den Weg dorthin offen. Wichtiger als der Wortlaut des Dokumentes selbst erscheint daher der "Geist" der Agenda 21: "Nur eine globale Partnerschaft und Zusammenarbeit kann die Lösung der dringendsten ökologischen und sozialen Probleme dieses Planeten garantieren" [7]. In Deutschland wurden Vorschläge zur Umsetzung bzw. Ausgestaltung einer nachhaltigen Entwicklung erstmalig von der Enquete-Kommission "Schutz des Menschen und der Umwelt" des 13. Deutschen Bundestages in ihrem Abschlussbericht "Konzept Nachhaltigkeit - Vom Leitbild zur Umsetzung" vorgestellt . Die Kommission nennt als zentrales Ziel der nachhaltigen Entwicklung "die Sicherstellung und Verbesserung ökologischer, ökonomischer und sozialer Leistungsfähigkeiten" Sie bezieht sich dabei auf das drei Säulenmodel der Nachhaltigkeit in dem die Bereiche Ökologie, Ökonomie und Soziologie gleichberechtigt behandelt werden und definierte in ihrem Bericht auch Handlungsanweisungen mit deren Hilfe eine nachhaltige Entwicklung erreicht werden kann.
Im Juni 2001 trafen die Mitglieder der Europäischen Union in Göteborg zusammen um über die weitere Zukunft Europas und notwendige politische Leitlinien zu beraten. Dabei wurde unter anderem folgender Beschluss gefasst:
Nachhaltige Entwicklung, d. h. die Erfüllung der Bedürfnisse der derzeitigen Generation ohne dadurch die Erfüllung der Bedürfnisse künftiger Generationen zu beeinträchtigen, ist ein grundlegendes Ziel der Verträge. Hierzu ist es erforderlich, die Wirtschafts-, Sozial- und Umweltpolitik so zu gestalten, dass sie sich gegenseitig verstärken. Gelingt es nicht, Tendenzen umzukehren, die die künftige Lebensqualität bedrohen, so werden die Kosten für die Gesellschaft drastisch ansteigen oder diese Tendenzen werden unumkehrbar.
Der Europäische Rat begrüßt die Vorlage der Mitteilung der Kommission über nachhaltige Entwicklung, in der wichtige Vorschläge enthalten sind, um diesen Tendenzen Einhalt zu gebieten.
Die europäische Politik ist sich also darin einig, den Weg einer nachhaltigen Entwicklung gemeinsam zu gehen und die politischen Rahmenbedingungen dafür verstärkt zu schaffen. Die folgenden Jahre müssen nun zeigen, wie gut das Leitbild umgesetzt werden kann. Neben der politischen Ebene gibt es auch in den unterschiedlichsten Nicht-Regierungs-Organi-sationen (NGO) wie z.B. Industrievereinigungen und Naturschutzverbänden aber auch in Unternehmen Bestrebungen, das Leitbild der nachhaltigen Entwicklung umzusetzen und weiter zu entwickeln.
Frage von morphium55 (ehem. Mitglied) | am 02.06.2009 - 13:20


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von FramusGitarrist (ehem. Mitglied) | 02.06.2009 - 15:55
Du
willst ausformulierte Sätze für eine Präsentation verwenden?


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von morphium55 (ehem. Mitglied) | 02.06.2009 - 16:00
ja, weil wir die Präsi wahrscheinlich nicht vorstellen sonder nur bei unseren Lehrer abgebeen sollen, somit sollen in der Präsi mehr Infos vorhanden sein als sonst weil wir ja mündlich keine mehr hinzufügen


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von FramusGitarrist (ehem. Mitglied) | 02.06.2009 - 16:02
Und warum heißt es dann Präsentation?


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von morphium55 (ehem. Mitglied) | 02.06.2009 - 16:08
Ja das frage ich mich^^unser neuer Lehrer( der auch gleichzeitig unser Schulleiter ist)ist irgenwie dähmlich, wieso sollen wir einer Powerpoint präsi machen, wenn wir sie nicht vorstellen sollen. Ein Aufsatz wäre doch viel logischer.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Erdkunde-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Erdkunde
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: