Menu schließen

Referat: Die Vorstadtkrokodile, Max von der Grün: Charakterisierung, Inhaltsangabe, eigene Meinung

Alles zu Max von der Grün  - Die Vorstadtkrokodile

Buchvorstellung "Die Voratadtkrokodile"


INHALT
  • Autor
  • Charakteristik
  • Inhaltsangabe
  • Was will uns der Autor Erzählen?
  • - Arbeitslosigkeit im Ruhrgebiet
  • - Ausländerfeindlichkeit in den 70er
  • - Umgang mit behinderten
  • Zielgruppe
  • Quellen
  • Meine Meinung

Der Autor - Kurzer Lebenslauf


Max von der Grün (1926-2005), deutscher Schriftsteller. Bekannt wurde er durch seine sozialkritischen Romane, Erzählungen, Essays, Hörspiele und Fernsehspiele. Er bereicherte die deutsche Nachkriegsliteratur mit Einblicken in die bundesrepublikanische Arbeitswelt.

Max von der Grün wurde am 25. Mai 1926 als Sohn eines Schumachers in Bayreuth geboren. Nachdem er eine kaufmännische Lehre absolviert hatte, nahm er als Fallschirmspringer am 2. Weltkrieg teil. 1944 kam er als Kriegsgefangener für drei Jahre in die USA. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland machte er eine Maurerlehre und war anschließend im Baugewerbe tätig. Daneben unternahm er erste literarische Versuche, zunächst mit Gedichten. Von 1951 bis 1964 arbeitete er als Bergarbeiter in einer Zeche im Ruhrgebiet. Ab 1964 lebte Max von der Grün als freier Schriftsteller in Dortmund. Er war prominentestes Mitglied der Gruppe 61, die er auch mitbegründet hatte. Neben zahlreichen anderen Literaturpreisen erhielt er 1987 den Ehrenring der Stadt Dortmund. Max von der Grün starb am 7. April 2005 in Dortmund.

Andere Werke
Flug über Zechen und Wälder (1970)
Urlaub am Plattensee (1970)
Ein Tag wie jeder andere (1973)
Gastarbeiterporträts (1975)
Reisen in die Gegenwart (1976)
Flächenbrand (1979)
Die Lawine (1986)
Springflut (1990)
Die Saujagd und andere Vorstadtgeschichten (1995)

Charakterisierung


Olaf:
- hatte als erster die Idee mit der Bande
- ist der Anführer (S.24)
- 14 Jahre der älteste
- Maria ist seine Schwester
- Sein Vater ist Ausländerfeindlich (S.43)
- Lässt sich oft von den Krokodiler überreden
- Sagt zu jedem Thema etwas auch wen er nicht gefragt wird
- Wohnt in der Sternstrasse (S.51)

Maria:
- Das einzige Mädchen in der Bande
- Ist von Olaf die Schwester (S.24)
- Wird oft als Blöde Kuh bezeichnet
- Kann gut Springseilspringen
- Ist 13 Jahre alt
- Alle mussten eine Mutprobe machen außer sie

Theo:
- Hat eine kleine Schwester, die er immer im Kinderwagen Spazieren fahren muss (S.24)
- Hat Rote Haare (S.24)
- Vater ist Arbeitslos (S.93)
- Wohnt in der Seitenstrasse (S.24)

Peter:
- Hat Schwarze Haare (S.24)
- Wohnt in der Steinstraße
- Bohrt immer in der Nase (S.24)

Willi:
- Lange Blonde Haare (S.24)
- Kaut Fingernägel (S.24)
- Sein Spitzname ist deswegen Kaninchen (S.24)
- Ist Stadtmeister im Schwimmen und hat schon 3 Preise gewonnen (S.24)
- Vater ist Arbeitslos (S.93)

Otto:
- ist der Leichteste von allen
- kann Kunststücke auf dem Fahrrad (S.24)

Hannes:
- 10 Jahre alt und damit der Jüngste
- hat sehr viele Sommersprossen
- und sein Spitzname ist deswegen Milchstraße
- hat einen Hasen der Hannibal heißt (S.25)
- ist am besten mit Kurt befreundet
- Elter sind Finanziell schlecht dran (S.25)

Kurt:
- 12 Jahre alt
- braune Haare
- wohnt in der Silberstraße
- sitzt im Rollstuhl
- Querschnitz gelähmt weil er damals die Treppe Runter gefallen ist
- Geht zur Sonder Schule
- Hat ein Fernglas

Rudolf:
- ist reich (S.24)
- hat ein französisches Fahrrad (S.24)
- sonst gibt er nur ab und zu ein Kommentar ab der nicht Hilfreich ist

Frank:
- kann gut Klettern (S.24)
- und hat deshalb den Spitznamen Affe (S.24)
- ist sehr Ausländer Feindlich
- hat einen Großen Bruder (18)

Inhaltsangabe


Im Buch "Die Vorstadtkrokodile" von Max von der Grün (19 handelt es sich um eine Bande, die einen querschnittsgelähmten Jungen aufnimmt und mit dessen Hilfe einen Diebstahl aufdeckt.
Die Krokodiler sind eine Bande aus neun Jungen und einem Mädchen. Um in diese Bande aufgenommen zu werden, muss jedes Bandenmitglied eine lebensgefährliche Mutprobe bestehen. Hannes, das jüngste Mitglied wäre dabei fast vom Dach gefallen, wenn die Feuerwehr ihn nicht runtergeholt hätte. Daraufhin bekommt Hannes Stubenarrest von seinen Eltern. Da er nicht raus darf, schaut er oft aus dem Fenster und beobachtet einen Jungen im Rollstuhl. Von seiner Mutter erfährt er, dass der Junge mit drei Jahren die Treppe hinunter gefallen ist und seitdem querschnittsgelähmt ist. Später lernt Hannes den Jungen, der Kurt heißt, kennen und besucht ihn regelmäßig. Die Jungen freunden sich an und Hannes beschließt den querschnittsgelähmten Jungen in die Bande aufzunehmen zu lassen. Die Krokodiler sind von dieser Idee zuerst nicht begeistert, geben aber dann doch nach, nachdem sie durch Kurt einiges über die Einbrüche, die in der letzten Zeit stattgefunden haben, erfahren. Als die Krokodiler auf einem alten Ziegeleigelände eine Entdeckung machen, verschlägt es ihnen die Sprache, denn sie finden hinter einer Eisentür die gestohlenen Sachen.Sie vermuten, dass einer der Diebe der Bruder eines Bandenmitgliedes ist. Sie überlegen deshalb, ob sie die Diebe anzeigen sollen oder lieber so tun sollten, als hätten sie nichts bemerkt. Da die Polizei keine Hinweise zu diesem Fall hat, setzt sie eine Belohnung von 1.500 Euro aus. Als sich die Vermutung der Krokodiler bestätigt, beschließen sie eine anonyme Anzeige gegen die Diebe zu erstatten. Einige Tage darauf treffen sie auf den Bruder des Mitglieds. Er reagiert aggressiv und stößt Kurt, der im Rollstuhl sitzt, in einen Zaun. Um diesen Angriff gegen Kurt zu rächen, gehen die Krokodiler wiederum zur Polizei und machen wichtige Aussagen, um die Diebe leichter zu fassen. Durch die Aussagen der Bande werden die Diebe gefasst. Die Krokodiler erhalten die ausgesetzte Belohnung und beschließen, dass Kurt die Belohnung zur Anschaffung eines Spezialrades erhält, weil er das Meiste zu diesem Fall beigetragen hat. Der behinderte Kurt wird nun als Freund und als Mitglied der Krokodilerbande akzeptiert.

Was will uns der Autor erzählen?


In dem Buch Die Vorstadtkrokodile gibt es drei Verschiedene Aspekte die der Autor zum Vorschein bringt.

- Die Arbeitslosigkeit im Ruhrgebiet
- Ausländerfeindlichkeit in den 70er
- Umgang mit Behinderten

Arbeitslosigkeit im Ruhrgebiet:

Wie wir alle wissen wurde im Ruhrgebiet sehr viel Kohle abgebaut. Aber ab den 70ger wurden die meisten Bergwerke geschlossen. Durch diese Situation ist eine hohe Arbeitslosigkeit entstanden oder Wie Max von der Grün gesagt hat eine "Arbeitsknappheit". Nicht nur das war ein Grund sondern auch den Deutschen fehlten nach dem Krieg immer noch Facharbeiter. Darum Haben sie so genannte Gastarbeiter eingestellt aus einem anderen Land in diesem Fall aus Italien und Türken.

Arbeitsknappheit kann man auf Seite 25 feststellen wie der Vater von Hannes sagt: "(…) >>ich mein ja nur, mehr als tausendzweihundert Mark werde ich für die Nächste zeit nicht verdienen. Überstunden sind auch nicht mehr drin, es ist zur Zeit ziemlich mies im Betrieb, haben genug Schleifer…<<
>> Aber du wirst doch nicht << rief sie erschrocken >> (…) es sind saure Zeiten(…)"

Arbeitslosigkeit ist dafür nur bei den Vätern von Theo und Will was man auf Seite 93 erfährt.

Vor allem Olafs Vater arbeitet mit Gastarbeiter und regt sich tierisch auf das sie einem die Arbeit wegnehmen würden und kein Deutsch könnten.

Ausländerfeindlichkeit in den 70er:

Durch die Arbeitslosigkeit in Deutschland kamen Gastarbeiter in das Land und viele Deutsch entwickelten hass, weil sie auf die Ausländer neidisch waren. Das sie arbeit hatten, gut dran waren und sie nicht.

Der einigste der Krokodiler der was richtig gegen die Ausländer hatte ist Frank. Er ist feindlich gegenüber Ausländer weil der Vater nur schlechtes erzählt über sie. Di Situation auf Seite 44 zeigt uns wie er mit den Italienischen Kinder Umgeht: "Als sie vor der Hütte standen, kamen Kinder den weg entlang. (…) Ausländer (…) Als die Kinder fast vor der Hütte waren, Frank (…) auf sie zu, warf mit Tannenzapfen und kleinen steinschen nach ihnen und schrie (…) Spagettifresser. Sie liefen weg nur ein kleiner Knirps der seine Schuhe verloren hatte, kehrte noch um (…) Frank trat ihn dabei in den Hinter (…)."

Auch der Vater von Olaf regt sich sehr über die Ausländer auf in dem er sie mit "Dieses Pack" bezeichnet Seite 43 und erzählt das sie nur die Arbeit weg holen.

Im Laufe des Buches erfährt man wie die Krokodiler die Ausländer nenne.
Spagettifresser ( S.44)
Itaker (Ita lien k ind er) (S.57)
Makkaronifresser (S.126)

Fast am Ende des Buches werden die Ausländer Beschuldigt das sie was mit dem Diebstall zu tuhen hätten, wobei sie nur das Geklaute Diebesgut geklaut haben. Die Krokodiler konnten es so stehen lassen um den Bruder von Frank nicht anzeigen zu müssen aber sie haben sich auf den richtigen weg entschieden.
siehe Seite 126+127+136

In dem Buch werden die Ausländer so beschrieben:
Sie kommen immer in Gruppen (S.44+126)
Sprechen kein Deutsch (S.44)
Als Diebe (S.127)
Mädchen hat lange Schwarze Haare (S.127)

Umgang mit Behinderten:

In dem Buch kann man sehr viel erfahren wie man mit Behinderten Mensch umgeht in diesem Fall mit einem Rollstuhlfahrer. Nicht nur das sondern auch wie sich das mit Kurt und den Krokodiler entwickelt hat erst wollten sie keinen Rollstuhlfahrer Aufnehmen aber dann hat sich jeder gut mit ihnen Verstanden.
Sogar der Autor selber hatte gesagt warum er das Buch geschrieben hat. Da er selber einen Jungen hat der im Rollstuhl sitzt und auch immer wieder warten muss bis einer ihn abholen kommt und das er auf andere angewiesen ist.
Siehe Seite 2 (Aussage vom Autor).

Schon Ziemlich am Anfang sieht man, dass Kurt Auf andere Angewiesen ist.
Wie Hannes einen weiß-blauen Ford Transit beobachtet und sieht wie Kurt aus dem Bus rausgeholt wird. Er verspürt Mitleid und Interesse und bietet sofort Hilfe an. (S.27)

Durch seinen Hausarrest hatte er sich mit Kurt befreundet und half auch schon Kurt immer nach der Schule in den Hausflur zuschieben und merke sich die Kniffe um Kurt zu tragen für Später Gemerkt. (S.35)

Auf Seite 65 ist er schon mit den Krokodiler Unterwegs. Maria und Hannes Schoben und wurden von den anderen immer mit ihrem Fahrrad umkreist.
Ab diesem Zeitpunkt merkten sie wie schwer es für Kurt war. Um die Strassen Seite zu wechseln konnte er nicht alleine machen weil er sonst nicht über den Bordstein kommt. Mann muss nämlich zuerst den Rollstuhl etwas anheben.
Siehe Seite 65.

Auf Seite 70 Erkennt man ein Ganz großes Problem: "(…) Kurt (…) sagte (…) ich muss nämlich mal (…) ich hab’s doch gewusst, rief Olaf (…) piss dir in die Hose (…)" Kurt hatte dann den anderen erklärt wie an ihm Hilft damit er Pinkeln Konnten:" (…) wen mich zwei hoch heben kann ich alleine stehen (…) Jetzt muss mir einer den Hosenstall aufmachen und den Pimmel herausholen" Da sich keiner Getraut hat, hat Maria Kurt Geholfen und machten den Hosenstall auf. Doch Kurt war es ein bisschen Peinlich.

Auf Seite 84 sieht man wie das Verhältnis zusammen Gewachsen ist: "Frank wusste nicht was er darauf hätte sagen können, er mochte Kurt, alle mochten Kurt sogar Olaf (…)

Bei den Krokodiler hat sich gegenüber von Kurt ein Beschützerinstinkt Entwickelt. Wie Egon der Bruder von Frank auf ihn Los gehen wollte kamen sie alle und Drohten ihm. (S.96 sowie auf S.131.)

Ganz am ende des Buches erhält jedes Mitglied ein Anteil der Belohnung vom Diebstall. Wobei Frank Kurt vorschlägt ihm von diesem Geld das Spezial Fahrrad zu kaufen das er sich so sehr wünscht. Kurt kann es gar nicht glauben und bedankt sich bei Frank obwohl es die Idee von dem Vater von Frank war. Somit ist bewissen wie sich die Krokodiler gekümmert haben. Seite 154+155

Zielgruppe


Das Buch die Vorstadt Krokodile ist meiner Meinung nach für Kinder Ab 10 Jahren geeignet. In diesem Buch sind sehr Schön die Probleme zu erkennen die auch sehr verständlich sind und den Kindern wird beigebracht wie man sich in verschiedenen Situationen verhält. Das ist nicht nur ein guter Kinder Krimi sonder eine art Aufklärungsbuch. Es ist auch leicht geschrieben keine großen Fremdwörter sind hier zusehen und alles schön aufgegliedert. Aber es verschafft von vorne rein Klarheit in die Geschichte Das Buch ist nicht nur für Kinder geeignet sondern auch für erwachsene, weil die sich bestimmt an ihre Kindheit zurück denken.

Quellen


Das Buch Die Vorstadtkrokodile
http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Vorstadtkrokodile
Mitmischen in Geschichte 2 und 3

Eigene Meinung


Meiner Meinung nach ist das Buch Die Vorstadtkrokodile ein sehr interessantes Buch. In diesem Buch ist das Hauptproblem sehr gut beschrieben so dass, man schnell den Sinn erfasst. Das Buch bringt einen zum nachdenken. Wie man selbst mit Behinderten Kindern umgehen würde. Stellt man sich vor, man begegnet auf der Straße einem Behinderten Menschen. Wie verhält man sich? Sieht man schnell weg? Lacht man ihn aus? Spricht man ihn an? Beobachten wir ihn? Bitte ich ihm meine Hilfe an? Ärgere ich ihn? Mach ich einen Großen Bogen um ihn?
Beachtet einer ihn? Lästere ich über ihn? Empfinde ich Mitleid? Ob jemand sich für sein Schicksal Interessiert? Eckel ich mich? Die Fragen und noch viel mehr stellt man sich selber aber um die zu beantworten muss man erst in diese Situation kommen. Ich kenn so ein Behindertes Mädchen was im Rollstuhl sitzt und einen der Trisomie 21 hat. Ich habe mir die Fragen gestallt und hatte ein Positives Ergebnis. Selbst der Autor Sagte warum er das Buch Geschrieben hat: "Weil ich selbst einen Jungen habe, der im Rollstuhl gefahren werden muss, habe ich diese Geschichte von den Krokodilern geschrieben (…)" siehe Buch Anfang.
Versucht doch selbst mahl darüber nach zu denken!
Des Weiteren ist das Buch ein Interessantes Kinder Krimi man denkt nach und versucht mit raus zu finden wie geht es weiter. Es ist ein Buch was mich oder auch andere zum nachdenken Versetzt. Das nächste was ich machen will ist das ich mir den Film anschaue. Der Schluss ist zwar ein bisschen traurig weil die Ziegelei Gesprengt wird und die Krokodiler sich wider auf die neue suche gehen muss um ein Clubhaus zu errichten.
Viele Stellen haben mich auch daran erinnert, was ja noch nicht so lange her ist, was ich früher so mit meinen Freunden angestellt habe und das war auch einer der Punkte wo ich mich mit den Kindern verglichen habe. Wir hatten auch keinen richtigen Platz zum spielen gehabt und hatten uns im Wald auch eine Hütte gebaut. Damit wir Schneller da waren sind mir auch mit dem Farad oft hingefahren.
Inhalt
Es handelt sich um eine Buchvorstellung die schriftlich zusammengefasst wurde.
Themen sind:
Der Autor - Biographie
Charakteristik / Charakterisierung der Hauptpersonen
Inhaltsangabe
Was will der Autor uns erzählen
Zielgruppe
Quellen
Eigene Meinung (2314 Wörter)
Hochgeladen
02.11.2008 von unbekannt
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.2 von 5 auf Basis von 37 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.2/5 Punkte (37 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Die Vorstadtkrokodile, Max von der Grün: Charakterisierung, Inhaltsangabe, eigene Meinung", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D6142-Referat-Deutsch-DieVorstadtkrokodile-Autor-Inhaltsangabe-Meinung.php, Abgerufen 19.10.2017 21:48 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
ÄHNLICHE FRAGEN: