Menu schließen

Referat: Sonnenkraftwerke / Solarkraftwerke

Alles zu Kraftwerke und Energiegewinnung

Sonnenkraftwerke/Solarkraftwerke


Allgemein: -Solarkraftwerke dienen zur Umwandlung von solarer Strahlungsenergie in eine

andere Energieform
Die Zukunft der Energieversorgung liegt in der Sonne. Diese Erkenntnis ist heute unumstritten. Großkraftwerke, die mit Kohle, Öl, Gas oder durch Kernspaltung befeuert werden, sind Dinosauriertechnologien, für die im Solarzeitalter kein Platz mehr ist. Sonnenkollektoren gehören genauso zum zukünftigen Energiemix wie Windkraft, Wasserkraft, Biomasse und eben auch Solarstrom.

Funktionsweise:
Grundlegend kann man sagen das ein Solarkraftwerk so funktioniert: über Spiegel wird das Sonnenlicht gebündelt, somit erwärmt es eine Flüssigkeit (meistens Wasser) damit wird dann Wasserdampf erzeugt und treibt eine Turbine an. Die Bewegungen der Turbine werden auf einen Generator übertragen und somit wird Strom erzeugt. Dieser geht dann in ein Elektrizitätswerk und wird von dort aus an die Verbraucher geleitet.
Wirkungsgrad: 16 %

Aufbau
Die wesentlichen Bestandteile einer thermischen Solaranlage sind der Kollektor, die Wärmeabnahmestelle (der Speicher) und die Regelung.

4 verschiedene Formen:
- Rinnenkollektoranlage
- Parabolspiegelkraftwerk
- Solarturmkraftwerke

- Aufwindkraftwerke
Beim Rinnenkollektoranlage befindet sich ein Rohr mit einer Wärmeträgerflüssigkeit in der Brennlinie eines zylinderförmigen Parabolspiegels
Bei Parabolspiegel-Anlagen werden Hohlspiegel der Sonne nachgeführt und im Brennpunkt befindet sich ein Stirling- Motor.
Beim Solarturm sind sehr viele Spiegel kreisförmig angeordnet, so das die Sonnenstrahlen alle auf einen Turm treffen.
Beim Aufwindkraftwerk heizt man die Luft unter einer großen Glasfläche durch die Sonne stark auf. Diese Luft wird durch einen langen Kamin geführt, steigt dort auf und dort befindet sich eine Turbine die durch die Luft antreibt wird
Standorte
Das 1. Kraftwerk Eurelios auf Sizilien (1980)
Chemnitz
Meerane

Umwandlungskette:
Estrahl (Sonne)( Etherm (Wasserdampf im Kessel) ( Emech (Turbine) ( Eel (Strom)

Umweltschutz:
Es werden keine Abgase bzw. Kohlenstoffdioxid ( Schutz von Klima
Kohlenstoffdioxidgehalt ist neutral darum kein Treibhauseffekts.
Gute Ausnutzung der Sonnenenergie.

Solaranlagen lassen sich nach dem Arbeitsprinzip und der gewonnenen Energieform in 2 grundsätzliche Typen unterscheiden:
Photovoltaikanlagen Thermische Solaranlagen
Direkte Umwandlung der Energie
Liefert elektrische E
Wirkungsgrad: 11-17 %
Indirekte Umwandlung der Energie
Liefert Wärme
Wirkungsgrad: 25- 40 %

Vorteile :
- keine Umweltbelastungen
- Sonneenergie ist regenerative
Energie
- wird gleich verwendet (keine
Batterien; keine lange Leitungen

Nachteile:
- geringer Wirkungsgrad
- abhängig von
Sonnestrahlung/ Sonnenstunden
- teure in Anschaffung
Inhalt
-Allgemeines
-Funktionsweise
-Wirkungsgrad
-Aufbau
-Standorte
-Energieumwandlungskette
-Umweltschutz
-Photovoltaikanlagen
-Thermische Solaranlagen, 4 verschiedene Formen:
*Rinnenkollektoranlage
*Parabolspiegelkraftwerk
*Solarturmkraftwerke
*Aufwindkraftwerke (353 Wörter)
Hochgeladen
26.06.2007 von sanny
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4 von 5 auf Basis von 26 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4/5 Punkte (26 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Physik-Experten stellen:

0 weitere Dokumente zum Thema "Kraftwerke und Energiegewinnung"
17 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Sonnenkraftwerke / Solarkraftwerke", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D4747-Referat-Physik-Sonnenkraftwerke-Solarkraftwerke.php, Abgerufen 18.08.2019 17:26 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
PASSENDE FRAGEN: