Menu schließen

Referat: Die Eucharistie

Alles zu Sakramente

Referat über die Eucharistie


Es gibt keine Glaubenswahrheit der katholischen Kirche, an der so viel gestritten wird, wie an der wirklichen, substanzhaften Gegenwart Jesu in der Eucharistie.
Schon Jesus hat, als er als Rabbi in der Synagoge von Kafarnaum lehrte viel Unverständnis erfahren. Viele der Menschen, die im gefolgt waren schüttelten den Kopf, als er predigte, dass ER selbst „das Brot des Lebens“(Joh.6,35) sei. Doch er gab nicht auf. Er predigte weiter: „Ich bin das lebendige Brot, das vom Himmel herabgekommen ist. Wer von diesem Brot isst, wird in Ewigkeit leben. Das Brot das ich ihm geben werde, ist mein Fleisch ich gebe es hin für das Leben der Welt“(Joh.6,51). „Da stritten sich die Juden und sagten: Wie kann er uns sein Fleisch zu essen geben? Jesus sagte zu ihnen: Amen, amen, das sage ich euch: Wenn ihr das Fleisch des Menschensohnes nicht esst und sein Blut nicht trinkt, habt ihr das Leben nicht in euch. Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, hat das ewige Leben und ich werde ihn auferwecken am letzten Tag. Denn mein Fleisch ist wirklich eine Speise und mein Blut ist wirklich ein Trank. Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der bleibt in mir und ich bleibe in ihm.“ (Joh.6,52-56) „Viele seiner Jünger, die ihm zuhörten, sagten: Was er sagt ist unerträglich. Wer kann das anhören?“ (Joh.6,60) „Daraufhin zogen sich viele Jünger zurück und wanderten nicht mehr mit ihm umher.“ (Joh.6,66)
Im Matthäus-, Markus- und Lukasevangelium wird die Einsetzung der Eucharistie im Abendmahlsaal geschildert. Auch Paulus schreibt im 1. Korintherbrief an die Gemeinde in Korinth, wie sie die Eucharistie feiern sollen. Zwar stimmen die Berichte über die Einsetzungsworte (das sind die Worte, die der Priester in jeder Heiligen Messe spricht und die das Brot und den Wein in Gott verwandeln) im Wortlaut nicht ganz überein, aber es geht immer darum, das Jesus Brot in seine Hände nahm und sprach, das dieses sein Leib sei und danach einen Kelch mit Wein, der sein Blut und das Blut des neuen Bundes sei. Also ist es klar, dass es um die selbe Sache geht.
Auch die Kirche lehrt: Im heiligsten Sakrament der Eucharistie ist „wahrhaft, wirklich und substanzhaft der Leib und das Blut zusammen mit der Seele und Gottheit unseres Herrn Jesus Christus und daher der ganze Christus enthalten“. (KKK 1374)

Die Worte, die bewirken, was sie sagen:
NEHMET UND ESSET ALLE DAVON: DAS IST MEIN LEIB DER FÜR EUCH HINGEGEBEN WIRD.
NEHMET UND TRINKET ALLE DARAUS: DAS IST DER KELCH DES NEUEN UND EWIGEN BUNDES, MEIN BLUT, DAS FÜR EUCH UND FÜR ALLE VERGOSSEEN WIRD ZUR VERGEBUNG DER SÜNDEN. TUT DIES ZU MEINEM GEDÄCHTNIS.
Diese Worte sprach Jesus am Abend vor seinem Tod im Abendmahlsaal. Jesus feierte mit seinen Jüngern das Paschamahl. Doch er verwendet beim Austeilen des Brotes andere Worte, als vorgesehen waren. Jesus gibt dem Mahl eine andere, eine neue Bedeutung.
Erst nach dem Mahl, sozusagen als Abschluss nimmt Jesus, wie es vorgesehen war noch einmal einen Kelch mit Wein und anstatt ihn zu segnen, reicht er ihn seinen Jüngern mit den Worten, das der Wein nun sein Blut sei. Das Blut ist das Blut des neuen Bundes. Den alten Bund hat Gott mit Mose geschlossen. Dabei wurde ein Altar und das Volk, das aus Ägypten ausgezogen war, mit dem Blut eines Opfertieres besprengt. So schloss Gott seinen ersten Bund mit den Menschen. Doch weil die Menschen sich nicht an die Gesetze und Vorschriften hielten, haben sie diesen Bund gebrochen. Jesus ist der neue Bund. Er schloss den Bund als er sterbend am Kreuz sein Blut (Blut ist immer Symbol für Leben) vergoss.
Der Katechismus der Katholischen Kirche
Der „Katechismus der Katholischen Kirche“ (KKK) erklärt die allgemein von der Kirche verbindlich vertretene Lehre in den Glaubensfragen und ihre Stellungsnahme zu Fragen der Moral und Ethik.
Inhalt
Erklärung der Bedeutung der Eucharistie in der Katholischen Kirche und Erklärung des Kathechismus der Katholischen Kirche (KKK) (633 Wörter)
Hochgeladen
20.03.2005 von graz12
Schlagwörter
Eucharistie | Kommunion | Abendmahl | Katechismus | Katechismus der Katholischen Kirche | KKK | Leib Chisti | Religionsreferat
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 3.9 von 5 auf Basis von 28 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.9/5 Punkte (28 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Religion-Experten stellen:

0 weitere Dokumente zum Thema "Sakramente"
3 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Die Eucharistie", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D4291-Eucharistie-Die-Eucharistie.php, Abgerufen 07.08.2020 15:08 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
PASSENDE FRAGEN:
  • Die Sieben Sakramente
    Hallo! Im Konzil von Trient wurde u.a. beschlossen, dass 7 Sakramente die Gnadenquelle der Kirche sind. Gut, ich weiss was ..
  • Fragen zur Kirche
    Hi wisst ihr vllt. Fragen zu diesen 4 Stichpunkten? Aber gute Fragen, bei dem der Pfarrer selbst keine Antwort drauf weiss..
  • Ausarbeitung in Religion (HEELLPP)
    Möchte gerne in Religion eine Ausarbeitung zum Thema "Sakramente in der evangelischen Kirche" schreiben. Habe auch schon einige ..
  • mehr ...