Menu schließen

Referat: Aufstieg Karthagos zur See- & Handelsmacht

Alles zu Antike

Aufstieg Karthagos zur See- & Handelsmacht


entwickelte sich zum wohlhabenden Handelszentrum in Nordafrika
Kaufleute unter Schutz der Marine
Kriegsflotte unterstützt Handelsflotte Galeeren berühmt und gefürchtet
gründete Stützpunkte für Handel Städte entwickelten sich

Sizilien:
Griechen verdrängten phönizische Siedlungen im 6. Jh.
K. entsandte Truppen als Schutz
Gebiete der Insel wieder unter phönizischer Herrschaft
Ur-Einwohner Siziliens angepasst an phönizische Lebensweise
nannten sich Punier
in langwierigen Kriegen wurde auch Sardinien erobert
Küste des heutigen Marokko von Puniern beherrscht
Kaufleute segelten weit in den Atlantik bis nach Madeira, Azoren, Kanaren (Inselgruppen im Atlantik)
6.-4. Jh. v. Chr. Ausweitung auf Tunesien & Algerien
ab 410 v. Chr. Ausweitung der Macht auf Sizilien
zahlreiche Kriege gegen Tyrann Dionysios I von Syrakus
nach Tod von Dionysios I. (367) Ende der Auseinandersetzungen
K. beherrschte weitere Gebiete im Norden Siziliens

Karthago und Rom:
Sallust berichtet „Bellum Iurgurthinum“ Kap. 41
„Denn vor der Zerstörung Karthagos übten das römische Volk und der Senat friedlich und maßvoll miteinander Politik aus; es gab unter den bürgern keinen Streit weder um Geltung noch um Herrschaft.“
es gab jedoch nicht nur friedliche Zeiten für die Völker
Konkurrenz im Handel + als politische Gegner führte zu Punischen Kriegen
1. Punischer Krieg (264-241 v. Chr.): Verlust Siziliens an Rom
2. Pun. Krieg (218-201 v. Chr.): Karthago verliert Bedeutung als Handelsstadt
3. Pun. Krieg (149-146 v. Chr.): Zerstörung Karthagos
Versklavung der Einwohner
Afrika wird röm. Provinz
Sallust schreibt in „Conioratio Catilinae“ Kap. 10, 1
„ Als aber durch Kraftanstrengung und Gerechtigkeit der Staat gewachsen, mächtige Könige durch Krieg bezwungen, wilde Stämme und große Völker durch Gewalt unterworfen, Karthago, die Nebenbuhlerin, von Grund auf zerstört …“
Wiederaufbau
Ende d. 3. Pun. Krieges Karthago völlig zerstört
etwa 109 v. Chr. Volkstribun Gaius Sempronius Gracchus beantragte Neugründung Karthagos er wollte italienische Auswanderer ansiedeln Plan wurde von Feinden der Gracchen verhindert
unter Cäsar begann 96 v. Chr. der Wiederaufbau
die geografische Lage war für Römer viel zu vorteilhaft
Stadt entstand in alter Pracht
römische Karthago war wieder Militär- & Handelszentrum
29 v. Chr. neue Besiedlung Karthago wurde zur Hauptstadt d. Provinz Afrika
bedeutendste Metropole im Mittelmeerraum neben Rom; Alexandria
698 n. Chr. endgültige Zerstörung durch die Araber

Schlusssatz:
Das heutige Karthago stellt eine Enttäuschung dar, weil es einst die erfolgreichste punische Kolonie war.
Es beherrschte als unabhängiger Stadtstaat jahrhundertelang das westliche Mittelmeer und war eines der bedeutendsten Städte seiner Zeit.
Karthago

Sage:
814 v. Chr. von phönizischer Königin gegründet
floh aus Tyros
Suche nach Schutz
König des Landes erfüllt Wünsch der Flüchtigen
bekommt Land geschenkt

Gründung:
814/13 v. Chr. von Phöniziern gegründet
Einwohner 300 000 (in Blütezeit 700 000 Einwohner)

Aufstieg Karthagos:
Entwicklung zum Handelszentrum
Kaufleute stehen unter Schutz der Marine

Sizilien:
Griechen verdrängten phönizische Siedlungen
Karthago sendet weitere Truppen
Eroberung besetzter Gebiete
Einwohner nennen sich fortan Punier

Handelsmacht:
6.-4. Jh. v. Chr. Ausweitung auf Tunesien
ab 410 v. Chr. Ausweitung der Macht auf Sizilien

Karthago & Rom:
„Denn vor der Zerstörung Karthagos übten das römische Volk und der Senat friedlich und maßvoll miteinander Politik aus …“
(Sal. „Bellum Iurguthinum“; Kap. 41)
Konkurrenz im Handel & politische Gegner
1. Punischer Krieg (264-241 v. Chr.): Verlust Siziliens an Rom
2.Punischer Krieg (218-201 v. Chr.): Karthago verliert Bedeutung als Handelsmacht
3. Punischer Krieg (149-146 v. Chr.): Zerstörung Karthagos
„ … Karthago, die Nebenbuhlerin der römischen Herrschaft, von Grund auf zerstört …“
(Sal. Cat. Kap. 10; 1)

Wiederaufbau:
50 Jahre später Cäsar beginnt den Wiederaufbau
Karthago gewann alte Bedeutung als See- u. Handelsmacht
jedoch unter römischer Herrschaft
698 n. Chr. völlige Zerstörung durch Araber
Bezug zu Sallust
Verwaltete 46 v. Chr. als Statthalter die Provinz Afrika Nova.
Rekonstruktionszeichnung im 2. Jh. v. Chr.

Quellen:
www.meinebibliothek.de
wikipedia.org
www.zdf.de
www.job-kriegskunst.de
Werner Huß „Karthago“; Verlag C. H. Beck, München 1995
Ration Lesbuch „electio“; C. C. Buchner, Bamberg 1996
Sallust „Bellum Iugurthinum“ Kap. 41
„Coniuratio Catilinae“ Kap. 10
Inhalt
Karthago zur Zeit des Sallust und die Geschichtliche Entwicklung Kathargos.
Aufstieg Karthagos zur See- & Handelsmacht, Wiederaufbau, ..
(mit zahlreichen Abbildungen) (629 Wörter)
Hochgeladen
13.10.2004 von unbekannt
Schlagwörter
Karthago | Aufstieg | Latein | Referat | Kathargo | Aufstieg zur Seemacht und Handelsmacht | Wiederaufbau | Abbildungen
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 3.9 von 5 auf Basis von 21 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.9/5 Punkte (21 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Latein-Experten stellen:

0 weitere Dokumente zum Thema "Antike"
7 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Aufstieg Karthagos zur See- & Handelsmacht", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D4070-Antike-Aufstieg-Karthagos-zur-See-Handelsmacht.php, Abgerufen 24.06.2019 20:18 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
PASSENDE FRAGEN: