Menu schließen

Referat: Das Brandenburger Tor

Alles zu Berlin und Berliner Kongress

Brandenburger Tor


Das Brandenburger Tor wurde von 1788-1791 nach den Plänen von Carl Gotthard gebaut.
Als Vorbild gelten die Propylaen, dem Zugang zur Akropolis in Athen, und ist im klassizistischen Stil gehalten. Die Quadriga, der vierspännige Wagen auf dem Tor, mit der Siegesgöttin Victoria wurde 1794 von Gottfried Schadow, der auch die Reliefs und Sitzstatuen entwarf, hinzugefügt. Die Siegesgöttin spiegelt den preußischen Staatsgedanken wieder.
Ursprünglich wurde das Tor dafür entworfen, um den Durchgang durch die Stadtmauer zu ermöglichen und es sollte dem Schloss und der Prachtallee neuen Glanz verleihen.
Am 27.10.1806 zog Napoleon nach seinem Sieg über Preußen in einem Triumphzug durch das Brandenburger Tor und gab den Befehl die Quadriga, die das neue Wahrzeichen von Berlin war, abzumontieren und mit nach Paris für den Louvre zunehmen.
Im Jahr 1813 sorgte der Generalfeldmarschall Blücher dafür, dass die Quadriga nach Berlin zurückkommt und eine große Menge feierte die Rückkehr des Wahrzeichens. Ein Jahr später am 7.7.1814 wurde die Quadriga beim Einzug des preußischen Heeres enthüllt.
Nach der Deutschlands Einigung im Jahre 1871 bildete sich um das Brandenburger Tor das Regierungsviertel, das bis heute noch besteht.
Im Schatten des Brandenburger Tors fanden die wichtigsten Epochen der deutschen Geschichte statt, wie das Ende der Kaiserzeit, die Weimarer Republik und die hohen Arbeitslosenraten in den zwanziger und dreißiger Jahren.
Adolf Hitler inszenierte am Brandenburger Tor Mitte der dreißiger seine martialistischen Truppenaufmärsche.
Im 2. Weltkrieg wurde die Quadriga in der Schlacht um Berlin zerstört und wurde danach nur notdürftig renoviert, da es an Geld fehlte. Bei der Generalüberholung 1956 entstand eine neue Quadriga, die anhand von alten Gipsabdrücken aus der Weltkriegszeit hergestellt werden konnte.
Danach wurde es ein Symbol für den Kalten Krieg und wurde ein Mahnmal für das geteilte Deutschland, weil es 28 Jahre von 1961-1989 im Niemandsland der Berliner Mauer stand.
Seit dem 22.12.1989 ist das Tor wieder zugänglich und musste noch einmal renoviert werden, da es bei Neujahr 1990 durch Raketen und Böller stark beschädigt worden ist.
Inhalt
Kurze Beschreibung des Brandenburger Tores. Wann es gebaut wurde, von wem und wofür. Was passierte mit dem Tor unter Napoleon, im zweiten Weltkrieg und im Kalten Krieg. (325 Wörter)
Hochgeladen
21.05.2003 von unbekannt
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 3.9 von 5 auf Basis von 48 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.9/5 Punkte (48 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Geschichte-Experten stellen:

0 weitere Dokumente zum Thema "Berlin und Berliner Kongress"
141 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Das Brandenburger Tor", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D3740-Brandenburger-Tor-Berlin-Referat.php, Abgerufen 19.10.2019 11:27 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
PASSENDE FRAGEN:
  • Berlin Luftbilder 1945?
    weiß jemand, wo ich luftbilder von berlin um 1945 finde? also vorallem von den markanten gebäuden (reichstag, brandenburger tor..
  • Berliner Mauer
    Ich habe in meinen Hausaufgaben den Punkt: Geografischer Verlauf der Berliner Mauer, aber in Worten gefasst und kein Bild von ..
  • Unterschied?: Berliner Deklaration und Londoner Protokoll
    Ich hab gerade ein kleines Problem. Also das Londoner Protokoll, um das es in meiner Frage geht, wurde am 7./8. Mai 1945 ..
  • Hausarbeit über Berlin
    Hallo hat jemand ne Hausabreit über Berlin? Es ist sehr wichtig. Ich hab das als Real abschlussprüfungsthema genommen und weiss ..
  • Wiener Kongress und Folgen?
    Hast du eine Frage zu wiener kongress oder einem anderen Thema? Gib hier deine Frage so detailliert wie möglich ein.. ..
  • mehr ...