Menu schließen

Referat: Vorgeschichte von König Artus

Alles zu Antike (ca. bis 600 n. Chr.)1. Person: Heute halten wir ein Referat über die Vorgeschichte der Artus-Sage. Die Vorgeschichte der Artus-Sage erzählt von zwei großen Persönlichkeiten: König Uther und König Vortiger.

2. Person: Uther hatte es früher nicht leicht, denn er war der dritte Königssohn. Seine älteren Brüder hießen Konstanz und Ambrosius. Als er acht war wurde sein Vater König Konstatin der dritte von den Pikten ermordet. Seine Brüder waren vor ihm in der Thronfolge und darum begann er mit seiner Kampfausbildung. Während Uther sich im Kampf übte, wurde sein ältester Bruder Konstanz gekrönt. Dabei stand ihm ein mächtiger Verbündeter zur Seite: König Vortiger von Gewisseer. Er war König über Wales und beriet Konstanz sehr viel. Drei Jahre später wurde Konstanz getötet. Uther war bereits elf Jahre alt und wollte sich dem Trupp anschließen, den Vortiger aussandte, um den Mörder Konstanz zu finden. Er hingegen wollte den Mörder seines Vaters finden und töten. Aber sein Bruder Ambrosius hielt ihn zurück. Er fand heraus, dass Vortiger sie verraten hatte. Würden sie nicht fliehen, würden sie von Vortiger umgebracht werden. Die zwei Brüder hatten sich eine List ausgedacht. Sowohl Uther als auch Ambrosius hatten die treuesten Ritter um sich versammeln lassen. Sie befahlen den Rittern, den König zum Suchtrupp zu begleiten. Vortiger ließ sie ziehen, denn er hoffte, so die beiden ohne großes Aufsehen töten zu können. Uther und Ambrosius fanden den Attentäter den Vortiger bezahlt hat. Die Ritter brachten ihn an den Hof zurück und erzählten Vortiger, dass Uther und sein Bruder auf der Suche von Pikten ermordet worden wären. Die Brüder wurden jedoch von einigen getreuen Rittern nach Kleinbritannien in Sicherheit gebracht. Vortiger ließ den Attentäter hinrichten, um als treuer Berater zu wirken. Dann ließ er sich krönen.

1. Person: Vortiger herrschte eine lange Zeit und ließ zwölf Männer zu seinen königlichen Beratern ernennen. Diese gaben nämlich vor sogenannte Seher zu sein. Sie rieten ihm einen Turm zu bauen. Der Turm stürzte zweimal ein. Danach kam Merlin, um Vortiger zu beraten. Und Merlin war ein Richtiger Seher. Er wusste, dass Vortiger in dem Turm verbrennen wird, behielt dies jedoch für sich. Wie Merlin vorhergesehen hat, verbrannte Vortiger tatsächlich in seinem Turm.

3. Person: Zu dieser Zeit kamen die Brüder Ambrosius und Uther zurück. Ambrosius wurde zum König ausgerufen und kurz darauf von dem als Mönch verkleideten Sachsenführer Eopa vergiftet. So wurde dann Uther zum König gekrönt. Auf der Krönungsfeier erschien ein Drache, der sieben Feuerstrahlen in verschiedene Richtungen spuckte. Merlin erklärte Uther Pentagron, dass er in sieben Richtungen Länder erobern würde.
4. Person: Uther verliebte sich in Herzogin Igraine, deren Gatte der Herzog von Cornwall war. Igraine war glücklich mit ihrem Herzog verheiratet. Uther liebte sie aber so sehr, dass er Merlin darum bat, sie zu verzaubern, sodass sie Uthers Liebe erwidert. Dafür musste Uther Merlin sein erstgeborenes Kind versprechen. Derweilen brachte der Herzog seine Gemahlin Igraine nach Tintagel, eine feste Burg an der Küste, die an drei Seiten von Meer umschlossen und vom Land her nur von einen Felsenpfad zu erreichen war. Während der Herzog in den Krieg zog, führte Merlin König Uther in Verkleidung des Herzogs in das Ehebett der Herzogin. Doch in der Morgendämmerung kamen zwei Boten mit der Nachricht vom Tode des Herzogs. Da ihr Gemahl Tod war flehte Igraine für die Besiegten Gnade walten zu lassen und Uther sicherte ihr dieses zu. Er sandte Boten , die der Witwe in seinem Namen einen Heiratsantrag überbringen sollten und die Herzogin erhörte ihn, so dass wenige Tage später die Hochzeit gefeiert wurde. Igraine und Uther bekamen einen Sohn dem sie den Namen Artus gaben. Merlin forderte das Versprechen Uthers ein und gab das Kind zur Erziehung dem armen Edelmann Ector und seiner Ehefrau.
3. Person: Die wahre Existenz von Vortiger und Uther konnte leider bis heute nicht wissen-schaftlich erwiesen werden. Uther Pentagron könnte auf dem britisch-römischen Kriegsherrn Ambrosius Aurelianus basieren.
Vortiger war wahrscheinlich ein Romano-keltischer Kriegsherr des 5. Jahrhunderts, der evtl. die Angelsachsen eingeladen hatte, als Söldner nach Britannien zu kommen. Es ist nicht geklärt, ob es sich bei "Vortigern" um eine historische Figur oder um einen Titel handelte.
1. Person: Plakat erklären!
Das wäre es soweit von unserer Seite. Wenn ihr noch Fragen habt ?
Inhalt
Das Referat handelt von der Vorgeschichte der Artussage. Es versucht zu erklären, wo Artus gelebt hat und wie die Sage von Artus entstanden ist. (756 Wörter)
Hochgeladen
20.03.2013 von celast
Optionen
Referat inkl. 5 Abbildungen herunterladen: PDFPDF, Download als DOCXDOCX
  • Bewertung 4.3 von 5 auf Basis von 21 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.3/5 Punkte (21 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

0 weitere Dokumente zum Thema "Antike (ca. bis 600 n. Chr.)"
119 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Vorgeschichte von König Artus", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D10597-Vorgeschichte-von-Koenig-Artus.php, Abgerufen 30.10.2020 17:43 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCXDOCX
PASSENDE FRAGEN: