Menu schließen

Kurzessay zum Thema Toleranz

Alles zu Aufsätze, Essays, Kommentare, Beschreibungen

Toleranz



Toleranz kommt aus dem Lateinischen und bedeutet Duldsamkeit. Es heißt: Achtung vor der ehrlichen Überzeugung, vor dem Glauben und dem Gewissen des anderen zu haben.
Es gibt eine religiöse, eine politische und eine rassische Toleranz. Sie beruht auf der Überzeugung, dass alle Menschen gleich vor Gott sind. Toleranz ist die Vorurteilslosigkeit gegenüber Andersdenkenden, Andersgläubigen, Andersrassigen. Tolerant sein heißt aber nicht zu allem zustimmen, die eigene Überzeugung aufgeben oder verleugnen, nur um bei dem anderen nicht anzustoßen oder einen Vorteil daraus zu ziehen.

Meiner Meinung nach ist Toleranz notwendig. Ein jeder Mensch wird in eine bestimmte Rasse, Religion und soziale Schicht seines Volkes hinein geboren. Dies verlangt Achtung vor der Überzeugung und dem Gewissen des anderen. Es verlangt Selbstbeherrschung, um den anderen ruhig anzuhören, ihn nicht zu beleidigen, zu verletzen, zu unterdrücken und gerecht zu behandeln.
Anderseits ist Toleranz nötig um den Frieden zu sichern. Menschen  können nur dann in Einigkeit und Frieden zusammenleben, wenn sie einander achten und annehmen trotz aller Verschiedenheiten der Religion, der Nationalität der weltanschaulichen oder politischen Überzeugung. Doch leider ist es nicht immer so.

Es gibt genug Beispiele. Ohne Toleranz versinkt die menschliche Gesellschaft in Barbarei. Wie zum Beispiel die Entwicklung im ehemaligen Jugoslawien.
Doch Intoleranz kommt schon oft in der Jugend vor. Viele Jugendliche sehen Homosexuelle als abnormal. Leider auch viele Erwachsene haben ein Problem mit diesen und akzeptieren sie einfach nicht. Menschen haben Angst vor dem was sie nicht kennen und tolerieren dies einfach nicht und dies führt häufig zu aggressiven Verhaltensweisen. Es gibt zahlreiche Beispiele in der Geschichte, dass Menschen aufgrund irgendeiner Groteske, sei es die Hautfarbe, das südländische Aussehen, etc., von ihren Mitmenschen nicht toleriert werden. Die beiden erschütterndsten Beispiele dafür sind wohl die Rassenpolitik des Nationalsozialismus und die Rassentrennung von Schwarzen und Weißen in Amerika.

Während das Problem der Juden im Dritten Reich als der “Sündenbock der Nation” ohne besondere Gründe abgestempelt zu werden war - einfach “Jude sein”, das genügte, um sich den Hass der Deutschen zuzuziehen -, war das Problem der Schwarzen ein universelles Problem.

Ebenfalls Ausländerfeindlichkeit und Rechtsextremismus nehmen in erschreckend hohem Maße zu. Wir machen sie für unsere sozialen und wirtschaftlichen Probleme verantwortlich.
Es gibt noch weitere Randgruppen in unserer Gesellschaft , die nur schwer akzeptiert werden.
Menschen, die unserem gängigen Schönheitsideal nicht entsprechen, leiden unter der Nichtakzeptanz.

Es verlangt Selbstbeherrschung, um den anderen ruhig anzuhören, ihn nicht zu beleidigen, zu verletzen, zu unterdrücken und gerecht zu behandeln.
Doch Toleranz hat auch ihre Grenzen, sobald die eigene Selbsterhaltung gefährdet ist. Sie heißt nicht alles gelten lassen und seine eigenen Überzeugungen aufzugeben, um den anderen nicht zu verletzten. Wenn die Wahrheit nicht zugelassen oder Gewissen und sittliches Bewusstsein ausgeschaltet werden, dann hört die Toleranz auf.
Mord, Missbrauch, Folter, Verfolgung, Unterdrückung und Ausbeutung kann man doch auch nicht tolerieren.
Andere Meinungen und Handlungen tolerieren heißt, sich mit ihnen auseinanderzusetzen und letzten Endes verstehen, warum jemand dieser Ansicht ist.
Inhalt
In diesem Dokument sind einige Gedanken zum Thema Toleranz zusammengefasst. Es dient der Ideensammlung für eigene Essays. (483 Wörter)
Hochgeladen
22.01.2002 von Rapalot
Schlagwörter
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.2 von 5 auf Basis von 47 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.2/5 Punkte (47 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

1 weitere Dokumente zum Thema "Aufsätze, Essays, Kommentare, Beschreibungen"
96 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Kurzessay zum Thema Toleranz", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D711-Toleranz.php, Abgerufen 29.11.2020 17:20 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: