Menu schließen

Sudetenkrise

Alles zu Deutsches Reich (1871 - 1945)

Sudetenkrise


Münchner Abkommen und Sudetenkrise
16. September 1938 in Berchdesgarden britische Premierminister Chamberlain stimmte Hitler bei der Abtretung des Sudetenlandes zu, bei vollkommener Absicherung des Rest Tschechoslowakischen Landes
2te Verhandlungsrunde 22.-24. ergebnislos da Chamberlain Hitlers Forderung das Sudetengebiet sofort zu besetzten strickt ablehnte
Mussolini lies die 4 Regierungschefs in München treffen, GB und F dachten die Lust Ländereien einzunehmen Hitlers sei nach der Aktion mit Österreich und den Sudeten befriedigt
Sie dachten nach dem Abschluss des Münchner Vertrages sei die Kriegsgefahr verbannt
Abkommen zur Beilegung der Sudetenkrise
29. September 1983 in München zwischen Deutschen Reich (Adolf Hitler), Italien (Benito Mussolini), Frankreich (Édouard Daladier) und Großbritannien (Neville Chamberlain) abgeschlossen

30. September unterzeichnet
Großbritannien und Frankreich stimmten der Abtretung des Sudetenlandes überein (vorwiegend von Deutschen besiedeltes Grenzgebiet)
Vertragspartner garantierten dem deutschen Reich die Rest-Tschechoslowakei
Vor Abschluss des Vertrags ultimative Vorderung Hitlers an die Tschechoslowakei zur Abtretung des Sudetenlandes, was die internationale Spannung noch verschärfte und einen Krieg näher rücken ließ
Großbritannien und Frankreich wollten Krieg unbedingt vermeiden da sie nicht drauf vorbereitet waren, wollten das dt. reich und Tschechoslowakei einig stimmen
Münchner Abkommen setzte 1. Oktober 1938 als Datum für Abzug der Tschechen aus Sudetenland fest
Deutschland sollte zwischen 1. und 7. Oktober stufenweise 4 Bezirke übernehmen
Internationale Kommission sollten feststellen welche weiteren Gebiete vorwiegend mit Deutschen besiedelt waren
Durch geschickte Konferenz konnte Deutschland weitere Gebiete einnehmen die eigentlich mehr von Tschechien besiedelt waren
Im März 1939 marschiert Deutschland in die Rest Tschechoslowakei ein und achteten so das Münchner Abkommen
Englisch/französische Appeasment-Politik erwies sich so als vollkommen untauglich gegen die Aufrechterhaltung des Friedens in Europa
Folgte Hitler-Stalin-Pakt
Inhalt
Die Datei ist über das münchner Abkommen und die Sudetenkrise. Es wird ausführlich der Verlauf und die Ergebnisse geschildert und vorallem die Folgen der Sudetenkrise. (265 Wörter)
Hochgeladen
25.06.2005 von unbekannt
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4 von 5 auf Basis von 23 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4/5 Punkte (23 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Geschichte-Experten stellen:

0 weitere Dokumente zum Thema "Deutsches Reich (1871 - 1945)"
290 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Sudetenkrise", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D2124-Sudetenkrise-Sudetenkrise.php, Abgerufen 01.10.2020 21:34 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
PASSENDE FRAGEN: