Menu schließen

Facharbeit: Tolkien: Herr der Ringe

Alles zu Filme und Verfilmungen„Der Herr der Ringe“ Der Film vorgelegt beim Fachbereich Wirtschaftsinformatik im Fachgymnasium für Wirtschaft von Nancy Jürß FGW 41 Schwerin, den 6.6.2005 Inhaltsverzeichnis
1 Inhaltsverzeichnis 3
2 Einleitung 5
3 J.R.R. Tolkien 6
4 Zum Film 7
4.1 Die Gefährten 7
4.2 Die zwei Türme 8
4.3 Die Rückkehr des Königs 9
4.4 Vom Buch zu den Filmen 10
5 Legendäre Figuren 11
5.1 Gefährten 11
5.2 Sonstige Figuren 16
5.3 Völker 20
6 Peter Jackson 21
6.1 Lebenslauf 21
6.2 Peter Jackson und Herr der Ringe 22
7 Crew 23
8 Hinter den Kulissen 24
8.1 Spezialeffekte 24
8.2 Der Film in Zahlen 26
8.3 Geheimnisse 27
9 Mittelerde als Karte 28
10 Literaturverzeichnis 29
11 Index 30


Einleitung
„Der Herr Ringe“ von J.R.R. Tolkien ist eins der meist gelesenen Büchern aller Zeiten und wurde millionenfach verkauft. Das Buch basiert auf den zweiten Weltkrieg, in dem es einen Sauron gab, der versuchte die Welt von Mitteleuropa zu kontrollieren. Seine Gegner schlossen sich zu einer mächtigen Koalition zusammen, um ihn zu besiegen Aber das war nicht der Anfang. Peter Jackson nahm sich ein unmögliches Projekt vor und wollte dieses Buch verfilmen und es entstand eine Trilogie die alle Rekorde brach.[1] Bild 1: Der Ring der Macht
Der Eine Ring
«Wo es begann, wohin es führte und wie es weitergeht…
Sauron, der Dunkle Herrscher von Mordor, schmiedete einst 20 Ringe der Macht, die er den Herrschern der übrigen Völker von Mittelerde schenkte. Der eine Ring, wie er genannt wurde, war der Ring, der alle 19 Ringe beherrschte und Sauron Macht über sie alle gab…
„Drei Ringe den Elbenkönigen hoch im Licht, Sieben den Zwergenherrschern in ihren Hallen aus Stein, Den sterblichen Menschen, ewig dem Tode verfallen, neun Einer dem Dunklen Herrn auf dunklem Thron Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn. Ein Ring, sie zu knechten, ein Ring, sie zu finden, Ein Ring, sie ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.“
Und als sie seiner finsteren Pläne gewahr wurden, erhoben sich die Völker von Mittelerde gegen Sauron»[2] J.R.R. Tolkien Name: John Ronald Reuer Tolkien Geburtsort: Bloemfontein in Südafrika Eltern: Mabel und Arthur Tolkien
Lebenslauf: 3. Januar 1892 Geburt 1903 Stipendium für die König-Edwarts-Schule. 1910 erhält er ein Stipendium für Oxford( Abbruch 1913 Englisch und Literatur Studium 1915 Studium Abschluss mit Bestnote Juni 1915 militärische Ausbildung in Bedford und Staffordshire 1916 Heirat mit Edith Bratt 1916 Erkrankung an Grabenfieber 1918 Beförderung zu Leutnant 1920 Lektor für englische Sprache an der Universität Leeds 1924 Professor für englische Sprache 1945 Merton-Professor für englische Sprache und Literatur 1973 Tod von Tolkien
Kinder: John 1917 Michael 1920 Christopher 1924 Priscilla 1929
Bekannte Bücher: 1937 Der Hobbit 1945/55 Der Herr der Ringe 1962 Die Abenteuer des Tom Bombadil 1985-1998 Die Geschichte von Mittelerde(3( Zum Film Die Gefährten
Bild 3: Hobbits auf der Wetterspitze

Bild 2: Die Gefährten
Im ersten Teil der Trilogie findet ein Hobbit, namens Bilbo, einen goldenen Ring und vermacht diesen seinen Neffen Frodo. Jedoch weiß keiner welcher gefahren dieser Ring mit sich trägt, außer Gandalf der Graue. Er stellt Nachforschungen an und erkennt welcher Ring das ist, denn das ist der eine Ring mit unvorstellbarer Macht, böser Macht. Er wurde im Schicksalsberg von Sauron geschmiedet. Aufgrund dieser Gefahr Gandalf Frodo los nach Bree um sich dort mit ihm zu treffen. denn er selbst will sich noch Rat von Saruman den Weißen holen. Sam schwört ewige treue und soll auf Frodo aufpassen. Auf dem Weg nach Bree begegnen sie Merry und Pippin, zwei weitere Hobbits, und begleiten sie auf den weiteren Weg. In Bree warten sie auf Gandalf, aber der trifft nicht ein, denn Saruman hat sich mit Sauron, der den Ring unbedingt wieder haben möchte, verbündet. Somit gelangt Gandalf in einen erbittehrlichen Kampf. In dem Gasthaus zum Tänzelnden Pony in Bree treffen die vier Freunde auf Streicher, der sie vor den Angriff der Nazgûl rettet und flieht mit ihnen am nächsten Tag. Frodo wird jedoch auf der Wetterspitze durch eine Nazgûlklinge verwundet. Durch Hilfe von Arwen gelangen sie nach Bruchtal um Frodo zu retten. Dort taucht auch Gandalf wieder auf. Im Elrond Rat, der aus Zwergen, Elben, Menschen und Hobbits besteht, wir diskutiert was mit dem Ring geschieht. Der er zu mächtige Macht besitz soll er dort wo er erschaffen wurde, auch wieder zerstört werden. Somit wird die Gemeinschaft des Ringes gebildet und die besteht aus Frodo, Sam Merry, Pippin, Legolas dem Elb, Gandalf, Gimli dem Zwerg, Boromir dem Mensch und Aragorn Arathorns Sohn, d.h. Aragorn ist König, will aber nicht seinen Verpflichtungen nachgehen. Die Gefährten machen sich auf den Weg und nehmen den Weg über Caradhras, aber Saruman löst einen Schneesturm aus und sie sind gezwungen umzukehren.
Sie entschließen sich den Weg durch Moria, zu nehmen und stoßen auf Orks und dem Balrog, welcher Gandalf mit in die Tiefe reißt. Die Gefährten machen sich weiter auf den Weg und gelangen schließendlich nach Parth Galen, wo die Gemeinschaft zerbricht, denn sie treffen auf Orks, wobei Boromir getötet wird und Merry und Pippin entführt werden. Legolas, Gimli und Aragorn nehmen die Verfolgung auf um sie zu retten, während dessen verfolgen Frodo und Sam weiterhin das Ziel den Ring zu zerstören.(4( Die zwei Türme Bild 3: Herr der Ringe - Die Zwei Türme
Im zweiten Teil werden die Orks von Éomers Armee am Wald von Fangorn abgefangen und getötet. Merry und Pippin nutzten die Chance um zu fliehen und laufen in den Wald. Dort treffen sie auf Baumbart. Er und die Ents erfahren von Sarumans Verrat und von der Abholzung große Teile von de Wäldern. Für die Ents bedeutete das, dass viele Freunde von ihnen starben. Sie beraten sich und greifen Isengard an. Sam und Frodo stoßen auf Gollum und nehmen ihn als Führer, da er den genauen Weg nach Mordor kennt. Also führt er sie durch die Totensümpfe. Aragorn, Legolas und Gimli treffen auf der Sucher nach Merry und Pippin Gandalf der Weißen, der nach seinen Tode zurück geschickt wurde. Zusammen reiten sie nach Edoras, wo sie Grima die Schlangenzunge entlarven, denn er stand im Dienste von Saruman. Gandalf befreit Théoden von seinem Fluch und er kann jetzt wieder als
Bild 4: Angriff der Ents auf Isengard
 König von Rohan seinem Volke dienen. Aufgrund der Gefahr eines Krieges brechen sie mit dem Rohirrim, dem Volke und Reitern, nach Helms Klamm auf, denn in dieser Burg fühlen sie sich geschützt, doch genau dort ist die erste große Schlacht . Sam und Frodo treffen auf Faramir und geraten in Gefangenschaft, denn er weiß von dem Ring und will ihm seinen Vater bringen. Faramir erkennt jedoch die Absicht der beiden Hobbits und lässt sie wieder frei. Sam und Frodo gelangen dann zum Tor von Mordor, aber für sie ist es unmöglich dort hinein zu gelangen, deswegen schlägt Gollum vor die Treppe von Cirith Ungol zu nehmen. Während dessen machen sich Aragorn, Legolas, Gandalf und Gimli auf dem Weg nach Isengard. (5(

Die Rückkehr des Königs
Im dritten Teil treffen Aragorn, Legolas, Gandalf und Gimli in Isengard ein, wo sie auf Merry und Pippin treffen. Zusammen reiten sie zurück nach Edoras. Dort erkennt man, das der Feind Minas Tirith, die weiße Stadt, angreifen will. Und Gandalf und Pippin machen sich sofort auf dem Weg dorthin, um sie zu warnen und die anderen machen sich kriegsbereit und begeben sich ebenfalls auf dem Weg. Frodo, Sam und Gollum erreichen die Treppe von Cirith Ungol. Gollum will den beiden eine Falle stellen, aber Sam kommt dahinter. Jedoch glaubt Frodo ihm nicht und ihre Wege trennen sich. In einem Tunnel trifft Frodo auf Kankra, einer Riesenspinne, und
wird verletzt. Sam kehrte aufgrund seines Schwurs um und rettet Frodo. Beide verfolgen weiterhin ihr Ziel den Ring zu zerstören. Und sind nach-
Bild 5: Sam und Gollum, die sich ums Essen streiten

dem Schicksalsberg nah. Während dessen treffen die Krieger in Dunharg ein. Aragorn, wählt den Pfad der Toten um als König die Geistesarmee zu verpflichten für ihn zu kämpfen. Die Schlacht um Minas Tirith ist schon im Gange, als die Krieger eintreffen, kurz darauf treffen Legolas, Aragorn, Gimli und die Geister ein und führen somit die Menschen zum Sieg. Frodo und Sam erreichen den Schicksalsberg und treffen auf Gollum, der den Ring an sich reißen kann, jedoch fällt er mit diesem in die Schicksalsklüfte. Der Ring ist zerstört und Sauron schwindet dahin. Aber das soll nicht das Ende sein. Frodo wurde körperlich und auch geistig sehr belastet und verlässt mit Gandalf und den Elben Mittelerde. So beginnt das Zeitalter der Menschen und Hobbits. (6( Vom Buch zu den Filmen Viele Fans glauben, dass der Film sehr buchgetreu verfilmt wurde, aber das ist jedoch nicht der Fall:
Bilbos Verschwinden Film: Damit Bilbo verschwinden kann legt er den Ring an. Buch: Um von dem Zauberring abzulenken blendet Gandalf alle Gäste mit einem Lichtblitz
Gandalfs Brief Film: Als die Hobbits in Bree ankommen, müssen sie ohne einen Beweis dem Streicher trauen. Buch: Gandalf hinterlässt einen Brief beim Wirt, dass sie dem Streicher rauen können.
Arwen und Aragorn Film: Arwen und Aragorn treffen sich auf einer Brücke in Bruchtal, wo sie ihm den Elbenstein überreicht und es zum Kuss kommt. Buch: Aragorn und Arwen treffen sich in Bruchtal, es wird jedoch nicht näher drauf eingegangen
Trainierende Hobbits Film: Borromir erteilt Merry und Pippin Schwertunterricht und am Ende toben sie herum. Buch: Eine solche Szene gibt es nicht.
Treuer Sam Film: Sam sucht Frodo und sieht ihn, wie er mit einem Boot wegfährt. Sam kann nicht schwimmen, aber er folgt ihm trotzdem ins Wasser, wo er dann noch von Frodo gerettet wird und beide die Reise fortsetzten. Buch: Sam weiß von Frodos Plänen und bereitet alles für die Abreise vor.
Sarumans Schicksal Film: Nach dem Sturz von Isengard wird Saruman von Gimli erstochen und fällt dann vom Turm. Buch: Nach dem Sturz von Isengard und die Zerstörung seinen Zauberstabes hat er nicht mehr so viel Macht und flieht ins Auenland, wo er für Schrecken sorgt.
Unzertrennliche Freunde Film: Gollum gelingt es auf hinterlistige Weise Frodo gegen Sam aufzuhetzen, damit die beiden sich trennen. Buch: Frodo trennt sich zu keinem Zeitpunkt von Sam.
Pfad der Toten Film: Aragorn, Gimli und Legolas durchqueren den Pfad der Toten. Buch: Die drei werden noch von 30 weiteren Männern begleitet. (7( Legendäre Figuren
Gefährten

Frodo im Film
Name: Frodo Beutlin Familie: Sohn von Drogo Beutlin und Primula Brandybock Rasse: Hobbit Alter: 33 Jahre Größe: 110 cm
Schauspieler
Name: Wood Vorname: Elijah Nationalität: Amerikaner Geburtsdatum: 28. Januar 1981 Größe: 168 cm

Sam im Film
Name: Sam Gamdschie Familie: Sohn von Hamfast Gamdschie und Bell Gutkind Rasse: Hobbit Alter: 38 Jahre Größe: 110 cm

Schauspieler
Name: Astin Vorname: Sean Nationalität: Amerikaner Geburtsdatum: 25. Februar 1971 Größe: 170 cm Pippin im Film
Name: Peregrin Tuk „Pippin“ Familie: Sohn von Thain Paladin Tuk und Heiderose Hang Rasse: Hobbit Alter: 28 Jahre Größe: 130 cm
Schauspieler
Name: Boyd Vorname: Billy Nationalität: Schotte Geburtsdatum: 28.08.1968 Größe: 170 cm

Merry im Film
Name: Meriadoc Brandybock „Merry“ Familie: Sohn von Saradoc und Esmeralda Brandybock Rasse: Hobbit Alter: 36 Jahre Größe: 110 cm

Schauspieler
Name: Monaghan Vorname: Dominic Nationalität: Engländer Geburtsdatum: 8.12.1976 Größe: 170 cm Aragorn im Film
Name: Aragorn „Streicher“ Familie: Sohn von Arathorn und Gilraen Rasse: Mensch Alter: 87 Jahre Größe: 190 cm
Schauspieler
Name: Mortensen Vorname: Viggo Nationalität: Amerikaner Geburtsdatum: 20. Oktober 1958 Größe: 181 cm

Gandalf im Film
Name: Gandalf der Graue Gandalf der Weiße Familie: unbekannt Rasse: Ainur Alter: 2020 Jahre Größe: 195 cm

Schauspieler
Name: McKellen Vorname: Ian Nationalität: Engländer Geburtsdatum: 25. Mai 1939 Größe: 180 cm Gimli im Film
Name: Gimli Familie: Sohn von Glóin Rasse: Zwerg Alter: 40 Jahre Größe: 130 cm
Schauspieler
Name: Rhys-Davies Vorname: John Nationalität: Engländer Geburtsdatum: 5. Mai 1944 Größe: 185 cm
Legolas im Film
Name: Legolas Familie: Sohn von Thranduil Rasse: Elb Alter: unbekannt Größe: 190 cm
Schauspieler
Name: Bloom Vorname: Orlando Nationalität: Engländer Geburtsdatum: 13. Januar 1977 Größe: 180 cm

Boromir im Film
Name: Boromir Familie: Sohn von Denethor II und Finduilas; Bruder von Faramir Rasse: Mensch Alter: 41 Jahre Größe: 180 cm

Schauspieler
Name: Bean Vorname: Sean Nationalität: Engländer Geburtsdatum: 17. April 1959 Größe: 180 cm (8( Sonstige Figuren

Arwen im Film
Name: Arwen Abendstern Familie: Tochter von Elrond und Celebrian; Ehefrau von Aragorn Rasse: Elb Alter: 2777 Jahre Größe: 170 cm
Schauspielerin
Name: Tyler Vorname: Liv Nationalität: Amerikanerin Geburtsdatum: 1. Juli 1977 Größe: 178 cm

Elrond im Film
Name: Elrond Peredhil Familie: Sohn von Eärendil und Elwing Rasse: Halbelb Alter: 6500 Jahre Größe: 185 cm

Schauspieler
Name: Weaving Vorname: Hugo Nationalität: Australier Geburtsdatum: 1960 Größe: 188 cm Faramir im Film
Name: Faramir Familie: Sohn von Denethor II und Finduilas; Bruder von Boromir; heiratet Éowyn Rasse: Mensch Alter: 35 Jahre Größe: 185 cm
Schauspieler
Name: Wenham Vorname: David Nationalität: Australier Geburtsdatum: 21.09.1965 Größe: 180 cm
Saruman im Film
Name: Saruman der Weiße Familie: unbekannt Rasse: Ainur Alter: unbekannt Größe: 190 cm

Schauspieler
Name: Lee Vorname: Christopher Nationalität: Engländer Geburtsdatum: 27. Mai 1922 Größe: 196 cm Gollum im Film
Name: Gollum/Sméagol Familie: Cousin von Deagol Rasse: Hobbit Alter: 585 Jahre Größe: 110 cm
Schauspieler
Name: Serkis Vorname: Andy Nationalität: Engländer Geburtsdatum: 20. April 1964 Größe: 174 cm

Théoden im Film
Name: Théoden Familie: Sohn von Thengel und Morwen von Lossarnach Bruder von Théodwyn Rasse: Mensch Alter: 70 Jahre Größe: 180 cm

Schauspieler
Name: Hill Vorname: Bernard Nationalität: Engländer Geburtsdatum: 17.12.1944 Größe: 180 cm Éomer im Film
Name: Éomer Familie: Sohn von Théodwyn; Bruder von Éowyn Rasse: Mensch Alter: 27 Jahre Größe: 185 cm
Schauspieler
Name: Urban Vorname: Karl Nationalität: Neuseeländer Geburtsdatum: 7. Juni 1972 Größe: 185 cm

Éowyn im Film
Name: Éowyn Familie: Tochter von Théodwyn; Bruder von Éomer; heiratet Faramir Rasse: Mensch Alter: 23 Jahre Größe: 175 Jahre

Schauspielerin
Name: Otto Vorname: Miranda Nationalität: Australierin Geburtsdatum: 16.12.1967 Größe: 175 cm (8( Völker Bild 28: Hobbits
Hobbits: Hobbits sind sehr naturliebend und gemütlich. Sie leben von der Landwirtschaft und sind sehr kleinwüchsig mit fellbewachsenen Füßen. Das Volk lebt im hügeligen Auenlande in Erdlöchern. Sie schätzt die einfachen Dinge des Lebens, wie z.B. Pfeife rauchen, essen und lange Geschichten erzählen. Elben: Die Elben sind ein sehr nobles und elegantes Volk, die Jahrtausende Leben. Bild 29: Zwerge
Zwerge: Zwerge sind natürlich sehr klein, aber auch zäh und besitzen einen starken Sinn für Gerechtigkeit und einer Liebe für alles Schöne. Zauberer: Sie sind ausgesprochen mächtig und können ihre Fähigkeiten für Das Gut und Böse einsetzen. Bild 31: Mensch
Menschen: Die Menschen sind eine aufstrebende Spezies, dessen Zeit der Blüte erst noch ansteht. Ents: Ents sind mit Blättern bedeckten Bäume, die reden und gehen können. Orks: Sie sind verunstaltete Wesen, die für den Zauberer Saruman kämpfen. Bild 33: Ringgeister

Bild 34: Ork
Ringgeister: Ringgeister sind schwarz gewand und befinden sich in einem Schwebezustand zwischen tot und lebendig. Sie leben in der grausamen Schattenwelt von Sauron. (9(
Peter Jackson

Lebenslauf
Geburtsdatum: 31. Oktober 1961 Geburtsort: Pukera Bay, Wellington, Neuseeland Verheiratet mit: Fran Walsh (seit 1989) Kinder: Billy (1994), Katie (1996) Wohnort Karaka Bay, Wellington, Neuseeland Berufe: Regisseur, Drehbuchautor, Produzent, Darsteller Firmen: WingNut Films, ThreeFootSix, Weta Digital Limited Filme: „Fluch des Grabgängers“
„Bad Taste“ „Meet the Feebles“ „Braindead“ „Heavely Creatures“ „The Frighteners“ „Der Herr der Ringe“ „King Kong“ (ist in arbeit)
Peter Jackson fing schon als kleiner Junge an seine ersten Filme zu drehen und arbeitete hart um sein Talent den Leuten zu zeigen. Aber er hatte es nicht leicht, denn die meisten seiner Filme wurden nicht ausgestrahlt oder erst ab 18 freigegeben. Sein Durchbruch kam erst mit der Verfilmung von „Der Herr der Ringe“ (10( Peter Jackson und Herr der Ringe
Bild 37: Peter beim Anweisungsgeben
Mit 18 Jahren las Peter Jackson zum ersten Mal den „Herrn der Ringe“. 1997 begann er dann mit der Vorbereitung, wobei er aus den drei Büchern nur zwei Filme machen wollte. Der erste sollte „Die Gefährten“ heißen und der zweite „Der Krieg des Rings“. Jedoch gab es zu viele Handlungsstränge und es war unmöglich das Buch so zu verfilmen. Das Drehbuch zur Filmtrilogie schrieb Jackson zusammen mit seiner Frau und der CoAutorin Philippa Boyens. Peter musste viele Szenen weglassen und verändern, obwohl er angst vor den strengen Fans, die er auf seine Seite haben wollte. Schon einmal wurde „Der Herr der Ringe“ in einem Zeichentrick verfilmt und es wurde ein Flop. Im Januar 1999 begann das Casting. Und Peter Jackson wählte bewusst unbekannte Personen aus, damit die Aufmerksamkeit nicht einem Superstar gewidmet wird. Am 11. Oktober 1999 begann er dann mit den Dreharbeiten in Neuseeland und diese endeten am 20. Dezember 2000. Frühjahr 2001 kam es dann zu den Nachdrehs für den ersten Teil und im Abstand von jeweils einem Jahr dann auch vom zweiten und dritten Teil. Im Dezember 2001 kam dann der erste Teil „Die Gefährten“ raus, 2002 der zweite Teil „Die zwei Türme“ und 2003 der dritte Teil „Die Rückkehr des Königs“ (10( Crew
Aufgrund der Vielzahl von Beteiligten an der Trilogie „Der Herr der Ringe“ ist es so gut wie unmöglich alle zu erfassen, aber hier die wichtigsten: Regie: Peter Jackson Drehbuch: Peter Jackson, Frances Walsh, Stephen Sinclair, Philippa Boyens Produzenten: Peter Jackson, Barrie Osborne, Tim Sanders Produzentleiter: Bob Weinstein, Harvey Weinstein, Saul Zaentz Original Roman: J.R.R. Tolkien Design: Grant Major Kostüm Design: Ngila Dickson Sound Mixer: John Mykay 3D Künstler: Kyle Ashley, Jake Lee, Richard Moore, David Scott, Imery Watson Storyboard Artists: Andrew Calder Prop Makers: Chris Streeter, Tony Drawbridge, Rob Brown, Simon Hames Props Designer: Gareth Jensen Glassmaker: Robert Reedy Painters: Don Graham, Brian Campbell Lib: Helen MyNamara Med off: Sean Colman-Maynard Meds: Diane Moynagh, Michael Hayden, Jennifer Davison, Derek Beats Horsemaster: Harley Young Make up Artists: Deborah East Sound editor: Mike Hopkins Model Makers: Dimitri Frost, Matthew Mellor Skulpturen: Kirk Nicholls, Brigitte Wuest, Natalie Stainforth Catering: Flying Trestles Rock Workers: Andrrew Stanley, Michael Bonnar Head Cutter: Pauline Laws Cutters: Kerry Robinson, Alison Hill (11( Hinter den Kulissen

Spezialeffekte
Jeder er das Buch von „Der Herr der Ringe“ liest malt sich selbst ein Bild von Mittelerde aus. Um Tolkiens Buch gerecht zu werden und die Fans nicht zu enttäuschen waren viele Spezialeffekte notwendig und viel Arbeit. Peter Jackson arbeitete mit Weta FX zusammen und zusammen gingen bis ins kleinste Detail, wie z.B. der Dreck unter den Fingernägeln von den Orks Für die gewaltigen Schlachten, entwickelte man ein AI-Schlachten-Simulations-Programm. Mit dem Computerprogramm "Massive" war es möglich kreischende Orks, Elbenkrieger oder Menschen künstlich zu erschaffen, d.h. es wurden unabhängige Einheiten entworfen, die fähig sind, mit ihrer Umgebung zu kommunizieren. In diesem System hat jede Kreatur, ein eigenes Gehirn, d.h. z.B. kann jeder einzelne Krieger sich umsehen, Geräusche hören und auf seine Umgebung reagieren. Als erstes wurden durch das Motion-Capturing-Verfahren allgemeine Bewegungsabläufe und Verhaltensmuster in die Datenbank des Computers eingelesen, auf die dann die Kreaturen zurückgreifen. BILD In den größten Schlachtszenen sind bis zu Hunderttausend individuell handelnde Kreaturen zu sehen, für die sogar verschiedene Kampfstile entwickelt wurden. Für den Vordergrund der Szenen wurden Realszenen mit oft bis zu einigen Hundert Statisten gedreht, für den entsprechenden Hintergrund sorgte Kollege Computer. Eine besondere Herausforderung war die Darstellung der Größenverhältnisse zu den Hobbits. Für Jackson gab es nur zwei Möglichkeiten. Entweder er angagiert kleine Darsteller oder er lässt normal große Schauspieler per Tricktechnik schrumpfen und die nennt sich Forced Perspective. Diese Technik wird schon seit mehreren Jahren benutz and dabei wird der eine Schauspieler weiter weg von der Kamera positioniert als der andere und durch die Perspektive entsteht der Eindruck, das die Person kleiner sind Das Problem jedoch war dabei, dass in dieser Perspektive die Kamera nicht bewegt werden darf, denn sonst würde man den Trick erkennen. Um aber doch diesen Effekt zu erlangen, erfand die Crew von Weta ein Verfahren, dass sich "moving camera forced perspective" nennt. Dabei steht oder sitzt der Darsteller auf einer bewegenden Plattform, die bei Veränderung der Kameraposition sich verschiebt. Dieser Trick ist wird am Drehort erstellt und später nichts mehr hinzugefügt, d.h. also Millimeter Arbeit. Ein weiterer Trick bestand darin, dass man Sets in zwei verschiedenen Größen baute, um den Maßstab anzupassen. Der Darsteller, der verkleinert werden sollte bewegte sich in einem übergroßen Set, während die anderen sich in einer zu kleinen Kulisse bewegten. Die Aufnahmen wurden dann mit Bluescreen-Aufnahmen kombiniert. Ein dritter Trick wurde benutz, wenn die Gesichter der kleiner dargestellten Schauspieler nicht zu sehen ist oder sie weit von der Kamera entfernt waren Bei diesen Aufnahmen wurden einfach kleinwüchsige Schauspieler aus Indien und Indonesien eingesetzt oder Kinder. Bei einigen Szenen wurden sogar Puppen benutzt. Bei den Kreaturen wurden zunächst Modelle in verschiedenen Maßstäben angefertigt und diese Modelle wurden dann mit einem 3-D-Scanner-System abgetastet und die Daten an einen Computer weitergeleitet. Digitalkünstler konnten anschließend an den Bewegungen der Kreaturen arbeiten. Ein bewegliches Wireframe-Skelett wurde entworfen, das dann mit Muskelstrukturen und verschiedenen Hautschichten überzogen wird. Gollum ist das komplizierteste Geschöpf des ganzen Filmes. Damit er realistisch wirkt, wurde ein Drahtgittermodell von seinem Körper entworfen, das auf organischen Muskeln und Knochen basiert. WETA hat Unmengen an mathematischen Codes für diese Figur entwickelt. Unterstützt wurde dies von dem Schauspieler Andy Serkis, der Gollum im englischen Original seine Stimme leiht. Der Schauspieler war bei allen Szenen dabei und schlüpfte in den Motion-Capture-Datenanzug, um seine Bewegungen auf die Gollum zu übertragen. Zusätzlich wurde Serkis Gesicht in allen möglichen Ausdrücken gefilmt und auf das digitale Gesicht übertragen. Für die Aufnahmen von Städte, Schiffe und Treppen wurde in der Halle in den Camperdown Studios auf dem Gelände von WETA-Workshop, Modelle erstellt. Um diese, mit Detailbesetzten Kulissen zu filmen wurden spezielle Motion-Control-Kameras benutzt. Diese kamen extra aus Deutschland, da diese Aufnahmen langsamer gedreht werden mussten, um verschwommene Bilder zu verhindern. Für die Aufnahmen mit den Schauspielern wurden dann einzelne Straßenzüge in Originalform errichtet.
Der Film in Zahlen
100 Millionen Personen haben die Buchausgabe der Trilogie seit ihrem Erscheine (1954) gelesen.
48000 Film-Requisiten wie Äxte, Waffen und Schilder wurden für den Film hergestellt.
20602 Statisten wurden insgesamt benötigt.
15000 Kostüme wurden für die Statisten angefertigt.
5000 Kubikmeter Pflanzen wurden für den Drehort für Hobbingen angepflanzt.
2400 Personen haben an der Trilogie gearbeitet (außer Schauspieler und Statisten).
1650 Meter ergaben sich, wenn man alle benötigten Fahrzeuge hintereinander stellt.
1600 Fußprothesen waren für die Hobbits nötig.
1000 Kilometer Film wurden verwendet.
900 Rüstungen wurden angefertigt.
800 Gerichte wurden pro Tag verspeist.
400 Seiten umfasst das Drehbuch.
350 Bühnensets wurden in Originalgröße hergestellt.
300 Perücken wurden per Hand angefertigt. 250 Pferde wurden beim „Angriff der Rohirrim“ benötigt.
200 Masken wurden maßgeschneidert.
100 unterschiedliche Drehorte haben für die Trilogie gedient.
95 % der Crew stammt aus Neuseeland.
70 Pferde wurden für die Dreharbeiten dressiert.
40 verschieden Sprachen von dem Buch „Der Herr der Ringe“.
7 Jahre lang dauerte die Vollendung es Projektes. (12( Geheimnisse
Bild 40: Viggo mit abgebrochenen Zahn
Bei den Aufnahmen zu einer Kampfszene wurde Viggo durch ein Schwert im Gesicht getroffen. Er erlitt zwar nicht an ernsthafte Verletzungen, aber er verlor ein Stück Zahn dabei. Viggo schlug vor das Stück mit Sekundenkleber zu befestigen um damit nicht die Dreharbeiten zu unterbrechen, aber Peter Jackson liegt das wohl seiner Darsteller sehr am Herzen und ließ das nicht zu.
Ein paar Tage vor den Aufnahmen in der Moria zog sich Viggo beim Surfen ein blaues Auge zu. Deswegen durfte er anfangs nur von der Seite gefilmt werden.
Dominic Monachan ist gegen Wolle allergisch. Dies erschwerte die Dreharbeiten erheblich, denn er konnte sie nicht auf der Haut tragen und der Stoff löste bei ihm einen Niesreiz aus.
Von Elijah Wood und Sean Astin gibt es einige Aufnahmen, wo sie das berühmte Lembasbrot essen müssen, jedoch war dies steinhart und nicht gerade genießbar. Das Reden viel den Jungs also sehr schwer, aber Peter Jackson hatte einen ganz einfachen Trick. Sie sollten nach dem Abbeißen das Brot in der Wange hamstern und es erst dann runterschlucken wenn gerade der andere gefilmt wird.
Zu den Aufnahmen der Trilogie wurden viele Pferde benötigt. Einige Schauspieler haben zu ihren Pferden eine starke Beziehung aufgebaut und sie nach Drehschluss einfach gekauft, wie z.B. Viggo Mortensen.
Einige wissen, dass Elfen nie mit den Augenblinzeln. Dies wollte Jackson stark befolgen und alle Elben durften während den Dreharbeiten nicht blinzeln. s gibt nur eine Ausnahme und die ist am Ende der Trilogie als der Sieg über Mittelerde fest stand. Als Lichtblick der Fans und des Sieges sieht man Legolas blinzeln. (13( Mittelerde als Karte Literaturverzeichnis [1] Derain, Julien: ONE. In: Der Herr Der Ringe Collector-Heft, Nr.2, April 2004, Seite 8
(2( Keynes, Milton: Merlin Stickers. In: Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs, Nr.3, 2004, Deckblatt innen
(3( Bucher, Holger: M & F - Magic & Fantasy, Nr. 2, Dezember 2004, Seite 10/11
(4( VHS, New Line Cinema: Der Herr der Ringe-Die Gefährten
(5( VHS, New Line Cinema, Der Herr der Ringe - Die Zwei Türme
(6( VHS, New Line Cinema, Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs
(7( Derain, Julien: ONE. In: Der Herr der Ringe Collector – Heft, Nr. 2, April 2004, Seite 20,21 Bucher, Holger: M & F - Magic & Fantasy, Nr. 2, Dezember 2004, Seite 32 - 43
(8( Derain, Julien: ONE. In: Der Herr der Ringe Collector – Heft, Nr. 2, April 2004, Seite 4,5
(10( Bucher, Holger: M & F - Magic & Fantasy, Nr. 2, Dezember 2004, Seite 22-24
(11( www.herr-der-ringe-film.de; 4. Februar 2005, 13 Uhr-15 Uhr
(12( Derain, Julien: One. In: Der Herr der Ringe. Collector Heft, Nr.5, Dezember 2004, Seite 4,5
(13( Derain, Julien: ONE. In: Der Herr Der Ringe Collector-Heft, Nr.2, April 2004, Seite 18,19,22,23 Derain, Julien: One. In: Der Herr der Ringe. Collector Heft, Nr.5, Dezember 2004, Seite 18,19,22-25
Bildnachweis: www.google.de, Eingabe: Untertitel, Stand: 5.Februar 2005, 13 – 18 Uhr Index
A
AI-Schlachten-Simulations-Programm 25
Andy Serkis 18
Aragorn 13
Arwen 16
Bernard Hill 18
Billy Boyd 12
Bluescreen-Aufnahmen 25
Boromir 15
Camperdown Studios 26
Christopher Lee 17
Crew 24
David Wenham 17
Der Eine Ring 5
Die Gefährten 7
Dominic Monaghan 12
Einleitung 5
Elben 20
Elijah Wood 11
Elrond 16
Ents 20
Éomer 19
Éowyn 19
Faramir 17
Forced Perspective 25
Frodo 11, 24
Gandalf 13
Geheimnisse 28
Gimli 14
Gollum 18, 26
Hobbits 20
Hugo Weaving 16
Ian McKellen 13
J.R.R. Tolkien 5
John Rhys-Davies 14
Karl Urban 19
Karte 29
Legolas 14
Liv Tyler 16
Menschen 20
Merry 12
Miranda Otto 19
Motion-Capture-Datenanzug 26
Motion-Capturing-Verfahren 25
Motion-Control-Kameras 26
moving camera forced perspective 25
Orks 20
Orlando Bloom 14
Peter Jackson 5, 22, 23, 24, 28
Philippa Boyens 23
Pippin 12
Ringgeister 21
Sam 11
Saruman 17
Sean 11
Sean Astin 11
Sean Bean 15
Spezialeffekte 25
Théoden 18
Viggo Mortensen 13
Völker 20
Weta 25
Wireframe-Skelett 26
Zauberer 20
Zwerge 20
24
21
21
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
22
26
27
28
29
30
Bild 4: Frodo
Bild 6: Sam
Bild 6: Elijah Wood
Bild 5:Elijah Wood
Bild 7: Sean Astin
Bild 8: Pippin
Bild 9: Billy Boyd
Bild 11: Dominic Monaghan
Bild 10: Merry
Bild 18: Gandalf
Bild 12: Aragorn
Bild 17: Viggo Mortensen
Bild 110: Ian McKellen
Bild 111: Gimli
Bild 112: John Rhys-Davies
Bild 18: Legolas
Bild 19: Orlando Bloom
Bild 20: Boromir
Bild 21: Sean Bean
Bild 13: Arwen
Bild 14: Liy Tyler
Bild 15: Elrond
Bild 26: Faramir
Bild 17: David Wenham
Bild 18: Saruman
Bild 19: Christopher Lee
Bild 22:Théoden
Bild 20: Gollum
Bild 21: Andy Serkis
Bild 23: Bernard Hill
Bild 24: Éomer
Bild 25: Karl Urban
Bild 26: Éowyn
Bild 27:Miranda Otto
Bild 36: Petre Jackson
Bild 42: Legolas
Bild 41: Aragorn mit Pferd,
Bild 9:Gandalf der Graue
Bild 39: Peter stellt sich zur Schau
Bild 38: Peter gewinnt einen Award
Bild 16: Hugo Weaving
Bild 2: J.R.R. Tolkien
Bild 30: Elben
Bild 32: Zauberer
Bild 35: Ent
Inhalt
Anfertigung einer Belegarbeit zum Werk "Der Herr der Ringe" von J.R.R Tolkien. Besonders wichtig war die richtige Formatierung.

1 INHALTSVERZEICHNIS
2 EINLEITUNG
3 J.R.R. TOLKIEN
4 ZUM FILM
4.1 DIE GEFÄHRTEN
4.2 DIE ZWEI TÜRME
4.3 DIE RÜCKKEHR DES KÖNIGS
4.4 VOM BUCH ZU DEN FILMEN
5 LEGENDÄRE FIGUREN
5.1 GEFÄHRTEN
5.2 SONSTIGE FIGUREN
5.3 VÖLKER
6 PETER JACKSON
6.1 LEBENSLAUF
6.2 PETER JACKSON UND HERR DER RINGE
7 CREW
8 HINTER DEN KULISSEN
8.1 SPEZIALEFFEKTE
8.2 DER FILM IN ZAHLEN
8.3 GEHEIMNISSE
9 MITTELERDE ALS KARTE
10 LITERATURVERZEICHNIS
11 INDEX (4406 Wörter)
Hochgeladen
05.06.2005 von unbekannt
Optionen
Facharbeit herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.1 von 5 auf Basis von 23 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.1/5 Punkte (23 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

0 weitere Dokumente zum Thema "Filme und Verfilmungen"
249 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Tolkien: Herr der Ringe", https://e-hausaufgaben.de/Facharbeiten/D155-Facharbeit-Tolkien-JRR-Der-Herr-der-Ringe.php, Abgerufen 12.08.2020 17:47 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
PASSENDE FRAGEN: