Menu schließen

mathö

Frage: mathö
(19 Antworten)

 
hi leude...ich schreib morgen ne mathe arbeit und wird gern wissen ob ihr mir mit dieser aufgabe helfen könntet?

die fläche eines rechtwinkligen dreiecks ist 120 cm² die Hypothenuse ist 26 cm lang. Wie lang sind die Katheten?(gleichschenklig)
mfg sam
GAST stellte diese Frage am 01.05.2006 - 20:56

 
Antwort von GAST | 01.05.2006 - 21:01

leudeeeeeeeeeeeeeee

 
Antwort von GAST | 01.05.2006 - 21:01
einfach mitm pythagoras ausrechnen...

a²+a²=c²
2*a²=26²
2*a²=676
a²=338
a=18,38477631 bzw -18,38.... aber ne längenangabe kann ja nicht negativ sein ;)

 
Antwort von GAST | 01.05.2006 - 21:01
äh....glaub mal 15.49193338
ich bin mir aba net sicha

 
Antwort von GAST | 01.05.2006 - 21:05
DANKE! harra ich hab auch 18,irgendwas!

 
Antwort von GAST | 01.05.2006 - 21:07
steht irgendwo dass beide katheten gleich lang sind ?

du musst hier den pythagoras in die flächenformel einsetzen

 
Antwort von GAST | 01.05.2006 - 21:08
gleichschenklich soll das dreieck sein... sonst gäbs auch unendlich viele lösungen :)

 
Antwort von GAST | 01.05.2006 - 21:10
ja @harra nun wenn es net gleichschenklig ist was kommt denn dann raus?

 
Antwort von GAST | 01.05.2006 - 21:10
Pythagoras:
26x26=676
676/2=338
Wurzel aus 338=18,38477631

Katheten sind 18,38477631cm lang.

 
Antwort von GAST | 01.05.2006 - 21:14
a=24 und/oder b=10

kontrolle
A = 1/2 * 24 * 10 = 120cm²
c = wurzel(24²+10²) = 26cm

passt alles

 
Antwort von GAST | 01.05.2006 - 21:16
sicher, dass es da nicht unendlich viele lösungen gibt, joker?

 
Antwort von GAST | 01.05.2006 - 21:16
und wo lässt du das "gleichschenklig"?

 
Antwort von GAST | 01.05.2006 - 21:17
joker was hast du denn daraus?


Autor
Beiträge 7
0
Antwort von Dragonknight | 01.05.2006 - 21:17
Du weißt in einem Dreieck ergeben alle Innenwinkel zusammen 180°.
D.h. der Winkel gegenüber der Hypothenuse ist 90° und die anderen deshalb 45°, okay?!
Ganz einfach, wenn du die Winkel kennst, kannst du in diesem Falle Kosinus
benutzen.
cos Alpha(45°)= Ankathete / Hypothenuse
0,7071= Ankathete / 26 umstellen *26
18,38 = Ankathete
Also sind beide Seite 18,38 cm lang

Hoffe ich konnte dir helfen


Autor
Beiträge 7
0
Antwort von Dragonknight | 01.05.2006 - 21:19
Hier den Pythagoras anwenden ist sinnlos ^_~

 
Antwort von GAST | 01.05.2006 - 21:19
wozu ist dann die fläche da ?...gleichschenklig steht ganz am schluss und nicht in der aufgabestellung...ich gaube eher, dass das ne zusatzfrage ist.

 
Antwort von GAST | 01.05.2006 - 21:21
Pythagoras ist sehr wohl sinnvoll.
Guck dir meine rechnung an - wir haben außerdem die gleiche lösung. Zufall? Sicher nicht!

 
Antwort von GAST | 01.05.2006 - 21:22
@dragon knight lieb von dir scheinst auch ein gnz schlaua zu sein aba ich kann dein kosinus oda was imma noch net bin erste 9te klasse.
@ joker hast du jezt mit dem gleichschenklig oda ohne gerechtnet weil es totala unsinn war das müssen wa dann in ner anderen aufgabe rechnen
@all dankeschön!

 
Antwort von GAST | 01.05.2006 - 21:22
pythagoras ist nur dann sinnvoll, wenn das dreieck wirklich gleichschenklich sein soll, wovon ich ausgegangen bin, weils ja da stand :P

 
Antwort von GAST | 01.05.2006 - 21:25
schuldigung harra aba du kannst stolz auf dich sein oder? hasst du nämlich ganz fein gemacht!

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Mathematik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Mathematik