Menu schließen

Der Sinn der menschlichen Herrschaft über die Erde

Frage: Der Sinn der menschlichen Herrschaft über die Erde
(25 Antworten)

 
Eigentlich sollte ich Hausaufgaben machen, aber die müssen jetzt leider leider warten.


So meine Frage an alle Spieler des Spiels «LEBEN»:
Ist der Weg wie der Mensch auf der Erde umhergeht der Richtige?
GAST stellte diese Frage am 26.03.2006 - 21:44

 
Antwort von GAST | 26.03.2006 - 21:57
also
wenn jetzt einer mit "Ja" antworten würde wär das etwas dekadent.. ;-)

 
Antwort von GAST | 26.03.2006 - 22:01
und wenn man NEIN sagt ist das zu wenig

wir sind auf dem richtigen weg, alles was den planeten so besonders macht zu zerstören......seine planzenwelt, sein vorkommen an bodenschätzen (alles erschöpfbare quellen), die leben ermöglichende ozonschicht ......etc

zitat: ozon wird dort gebildet wo es menschen schadet und dort zerstört wo es den menschen nutzt

 
Antwort von GAST | 26.03.2006 - 22:06
Und wofür werden bodenschätze geraubt, pflanzen zerstört und Afrikaner zum Hungertod verurteilt?

 
Antwort von GAST | 26.03.2006 - 22:07
zum "nutzen" der industrieländer und menschlichen oberschicht (sorry für dieses antiwort) in finanzieller hinsicht mein ich das jetzt

 
Antwort von GAST | 26.03.2006 - 22:08
Na ja. Ich finde nicht, dass der Mensch über die Erde herrscht. Das ist das, was er seit lebzeiten versucht. Doch nie gelang es ihm vollständig (also bis jetzt) ihm die Natur Vasall zu machen.

Denn sonst wäre so etwas wie ein Tsunami nicht möglich. Ich finde, wir Menschen haben nicht das Recht, die Natur und Tiere uns untertan zu machen. Und dafür rächt sich die Mamma

 
Antwort von GAST | 26.03.2006 - 22:13
es ist eben eine grenze zwischen dem nutzen der gegebenen umstände zum überleben .....z.b. holz für möbel, tiere töten zum essen und so weiter. aber wieso zur hölle muss jetzt alles aus edelholz sein ? aber manche brauchen das zur selbstbestätigung und nehmen sich egoistisch was auch immer sie wollen.

 
Antwort von GAST | 26.03.2006 - 22:15
Das Überleben der Stärksten, und wir sind die Stärksten in diesem Spiel.
Lobenswerte Ansichten helfen 7 milliarden Menschen nunmal nicht zu Überleben; Gute Vorsätze ernähren niemanden, unsere Wirtschaft tut dies schon - weltweit! Gerechtgkeit ist etwas ganz anderes, jedoch erstmal den Helden spielen und die `Armen` retten wollen führt nur dazu, dass noch sehrviel mehr Menschen sterben.

 
Antwort von GAST | 26.03.2006 - 22:21
@Stio das seh ich auch so...Ich meine, wir sind ein Teil der Nahrungskette und es ist nichts falsches, Pflanzen auszureissen um sie zu essen. Aber wir beuten die Natu regelrecht aus. Töten mehr Tiere als es nötig wäre und so weiter. Aber trotzdem kriegen nicht alle genug zu Essen und wir müssen unsere Reste, die verdorbenen Sachen wegwerfen...

 
Antwort von GAST | 26.03.2006 - 22:22
führe bitte deinen letzten punkt weiter aus klingt interessant.

 
Antwort von GAST | 26.03.2006 - 22:30
ach.... wir menschen sind doch schon n riesiger haufen hundekagge wa :D

soll doch jeder machen was er für richtig hält.... um seinen sinn zu finden..... macht is doch der einzige sinn *denk

 
Antwort von GAST | 26.03.2006 - 22:32
das recht der wohlhabenden .........so in etwa leben wir

während reiche verwöhnte kinder nach sündhaft teuren spilsachen und marken klamotten für 150€ die hose schreien, wären die kinder in anderen ländern schon mit 3kartoffeln pro tag glücklich. oder auch sauberes wasser

 
Antwort von GAST | 26.03.2006 - 22:33
beispiel Bush & CO ? sie wären die Bill gates der Macht - Monopolisten

 
Antwort von GAST | 26.03.2006 - 22:38
Na ja...gerade das ist das Problem. Wir haben alles, aber sind doch nicht glücklich. Das liegt meiner Ansicht nach daran, dass der Materialismus uns nur auf Dauer glücklich macht. Und da wir immer nach höherem streben können wir uns an kleinen Dingen nicht mehr erfroien. Bis es schliesslich ganz Grosse Dinge sein müssen...und die sind selten.
Wenn ihr Epikur gelesen habt...


Autor
Beiträge 6130
38
Antwort von RichardLancelot | 26.03.2006 - 22:45
Wenn du s` mit dem Spiel "Leben" vergleichst sag ich einfach mal das wir versuchen das komplette Spielbrett zu besetzen aber immer wieder umgworfen werden.
Wie vermutlich schon gesagt wurde sind wir einfach nur unfähig die uns zur Verfügung gestellten Ressourcen zu nutzen und mit anderen Lebewesen in Einklang zu leben. Statt dessen rotten wir uns selber aus und unterteilen eine Welt in arm und reich...eigentlich sinnfrei

 
Antwort von GAST | 26.03.2006 - 22:55
hat einer mal bedacht, dass diese Rangordnung vll auch eine Schutzfunktion hat, in Zeiten wo alle gleich waren gab es nur Kriege - niemals Frieden. Vll liegt es in der Natur des Menschens, aber dann liegt es nicht mehr in unserem Ermessen darüber zu urteilen bzw. es zu verurteilen was wir alle sind.

 
Antwort von GAST | 26.03.2006 - 23:05
in Zeiten wo alle gleich waren gab es eben keine Kriege...oder haben die NEandertaler sich bekriegt?

Jetzt sind die Menschen nicht gleich...und überall gibt es Kriege..

 
Antwort von GAST | 26.03.2006 - 23:05
du hast recht why .....es gab kriege weil einer immer der anführer sein will und menschen mit dem fakt dass wirklich alle gleich sind eh nicht leben könnten. sie haben sich früher mit ihrer stärke gemessen um zu sehen wer der "bessere" mann ist und heute messen sich viel im besitz von statussymbolen ........

auf die zukunft schauen viele der gleichaltrigen in meinem umfeld fast nicht. alles geld was sie bekommen wird restlos versoffen und verprasst.

 
Antwort von GAST | 26.03.2006 - 23:25
ALSO meine Damen und Herren kriegen wir zu dieser späten Stunde noch ein Fazit zusammen?

 
Antwort von GAST | 26.03.2006 - 23:31
ich bin der meinung, dass niemand, und erst recht nicht der mensch sich die rechte nehmen darf, einfach land etc. der mutter natur zu verkaufen und mit ihnen zu handeln.. auch nix vom mond und und und...

 
Antwort von GAST | 26.03.2006 - 23:32
als fazit würd ich vorschlagen :

der mensch sollte sich darauf besinnen dass er indem er die umwelt zu seinem eigenen nutze zerstört, er damit auch den lebensraum nicht nur der tiere sondern auch seiner eigenen nachkommen zerstört und damit unseren planeten zu grunde richtet

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Philosophie-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Philosophie
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Sinn des Lebens
    ich muss für Philosophie ein Essay schreiben über den Sinn des Lebens! ich komme nicht voran! Kann mir jemand ein paar Tips ..
  • sinn des lebens ?
    was ist der sinn des lebens ? Kann jemand produktive hilfreiche vorschläge vorbringen ?
  • Sinn des Lebens
    HAllo, ich muss ein brief an meinem lehrer schreiben und den sinn des lebens beschreiben konnt ihr mir villeicht dabei ..
  • Sinn des Lebens
    Was ist der sinn des lebens?
  • arthur schopenhauer
    „Läßt die Freiheit des menschlichen Willens sich aus dem Selbst­be­wußtsein beweisen?“ wie kann ich die frage anders formulieren ?
  • Sinn des Lebens?
    Was ist der Sinn des Lebens? Es ist war keine Frage auf Altern, Sterben und der Tod, doch ich brauche eure Hilfe, ich habe ..
  • mehr ...
BELIEBTE DOWNLOADS: