Menu schließen

indizes-hilfe

Frage: indizes-hilfe
(14 Antworten)

 
kann mir jemand helfen und die indizes für diese reaktion da hinschreiben? es gibt einmal s: fest , f:flüssig, aq:in wasser gelöst, und g:gasförmig ich hab kein plan...


2Al + 3H2O >> Al2O3 + 6H + 6e-
2H3O+ + 4e- >> 2H2 + 2OH-

2Al + 9H2O >> Al2O3 + 6H3O+ + 6e-
6H3O+ + 6e- >> 3H2 + 6H2O

3Cu2+ + 2Al >> 3Cu + 2Al3+

Al3+(Oxidschicht) + 4Cl- >> [AlCl4]-
O2+ (Oxidschicht) + 2H3O+ >> 3H2O

Al >> Al3+ +3e-
Cu2+ + 2e- >> Cu
2H3O+ + 2e- >> H2 + 2H2O


und dann wollte ich noch fragen ob jemand ein formeleditor hat und die formeln damit schreiben kann? und mir zu luiasv@web.de schicken kann......
danke schonmal
GAST stellte diese Frage am 08.03.2006 - 17:04

 
Antwort von GAST | 08.03.2006 - 17:33
hallo?
das wirst du doch noch alleine hinbekommen. oder weißt du etwa nicht,
das aluminium fest und wasser flüssig ist?
übrigens ist bei word ein formeleditor dabei.

 
Antwort von GAST | 08.03.2006 - 18:32
bei mir is kein formeleditor dabei und ich krieg ich da snich alleine hin sonst wür dich ja wohl nich fragen...^^

 
Antwort von GAST | 08.03.2006 - 18:37
2Al (s)+ 3H2O (f)>> Al2O3 + 6H (g) + 6e-
2H3O+(aq) + 4e- >> 2H2(g) + 2OH-(aq)

2Al(s) + 9H2O (f)>> Al2O3 + 6H3O+(aq) + 6e-
6H3O+(aq) + 6e- >> 3H2(g) + 6H2O(f)

3Cu2+(aq) + 2Al (s)>> 3Cu(s) + 2Al3+(aq)

Al3+(aq)(Oxidschicht) + 4Cl-(aq) >> [AlCl4]-(aq)
O2+ (aq)(Oxidschicht) + 2H3O+(aq) >> 3H2O(f)

Al (s)>> Al3+(aq) +3e-
Cu2+ (aq)+ 2e- >> Cu(s)
2H3O+(aq) + 2e- >> H2(g) + 2H2O(f)


so ich hab das nun so was sagt ihr dazu?

 
Antwort von GAST | 08.03.2006 - 18:43
bei deinen reaktion fehlt bei aluminiumoxid das (s). was mich aber wundert, warum kommt bei deiner ersten reaktion elementarer wasserstoff heraus? wasserstoff kommt als molekül vor.


Autor
Beiträge 219
0
Antwort von PiaJouce | 08.03.2006 - 18:45
@ luias, ich kann verstehen das du da nicht durchblickst....geht mir in chemie genauso...wozu brauch ich denn das, wenn ich später sowieso nichts mehr damit zutun hab?! ist doch totaler schwachsinn...man muss so viel in der schule lernen, wonach einen später sowieso keiner mehr fragt und was man auch nicht braucht...total unnützes zeugs...

 
Antwort von GAST | 08.03.2006 - 18:48
jo stimmt eigentlcih fast nur last man für den agregatzustand von flüssig
`l` nimmt Liquid
dann is AL3o3(aq) wil salz
alo ich schreibs einafch mal hin wies gehört^^

2Al (s)+ 3H2O (l)>> Al2O3(aq) + 3H2 (g) + 6e-
2H3O+(aq) + 4e- >> 2H2(g) + 2OH-(aq) <= eigentlich sind hydroxo und Oxonium ionen immer gelöst also unnötig aber man kanns schreiben

2Al(s) + 9H2O (l)>> Al2O3 + 6H3O+(aq) + 6e-
6H3O+(aq) + 6e- >> 3H2(g) + 6H2O(l) ?was is das für ne reaktion?

3Cu2+(aq) + 2Al (s)>> 3Cu(s) + 2Al3+(aq) müsst ihr da was reagiren lassen?

Al3+(aq)(Oxidschicht) + 4Cl-(g) >> [AlCl4]-(aq) ?
O2+ (aq)(Oxidschicht) + 2H3O+(aq) >> 3H2O(f) ?

Al (s)>> Al3+(aq) +3e-
Cu2+ (aq)+ 2e- >> Cu(s)
2H3O+(aq) + 2e- >> H2(g) + 2H2O(f)
uner was frü nem theam behandelt ihr des?redox gleichungen oder so?
kannst du die aufgabenstellung aml scheiben?

 
Antwort von GAST | 08.03.2006 - 18:48
danke piajouce^^ ich brauch das aber jetzt für meine facharbeit^^

dann müsste so nun alles richtig sein? und wasserstoff is positv geladen bei der ersten reaktions gelichung bleibt das dann bei (g)?

2Al (s)+ 3H2O (f)>> Al2O3(s) + 6H+ (g) + 6e-
2H3O+(aq) + 4e- >> 2H2(g) + 2OH-(aq)

2Al(s) + 9H2O (f)>> Al2O3(s) + 6H3O+(aq) + 6e-
6H3O+(aq) + 6e- >> 3H2(g) + 6H2O(f)

3Cu2+(aq) + 2Al (s)>> 3Cu(s) + 2Al3+(aq)

Al3+(aq)(Oxidschicht) + 4Cl-(aq) >> [AlCl4]-(aq)
O2+ (aq)(Oxidschicht) + 2H3O+(aq) >> 3H2O(f)

Al (s)>> Al3+(aq) +3e-
Cu2+ (aq)+ 2e- >> Cu(s)
2H3O+(aq) + 2e- >> H2(g) + 2H2O(f)

 
Antwort von GAST | 08.03.2006 - 18:50
also ich frag nur ^^ weil so wie die Reaktionen dasthen is des vollkommen unmöglichdas da was passiert

 
Antwort von GAST | 08.03.2006 - 19:01
also die reaktionen kommen alle aus ner literatur: Das kommt aus der Elektrochemie mit anode und kathode

versuch1: eloxieren von Aluminium
Anode:2Al (s)+ 3H2O (l)>> Al2O3(aq) + 6H+ (g) + 6e-
Kathode:2H3O+(aq) + 4e- >> 2H2(g) + 2OH-(aq)

is aluminiumoxid aq weil es ein salz is oder was hast du da geschrieben?

versuch4: farbig eloxieren
Anode:2Al(s) + 9H2O (f)>> Al2O3(s) + 6H3O+(aq) + 6e-
Kathode:6H3O+(aq) + 6e- >> 3H2(g) + 6H2O(f)

versuch 3: warum kupfer(ii)-chlorid lösung?
3Cu2+(aq) + 2Al (s)>> 3Cu(s) + 2Al3+(aq)

versuch 2: eloxal schicht mit kupfer(II)-chlorid nachweisen
Al3+(aq)(Oxidschicht) + 4Cl-(aq) >> [AlCl4]-(aq)
O2+ (aq)(Oxidschicht) + 2H3O+(aq) >> 3H2O(f)

Al (s)>> Al3+(aq) +3e-
Cu2+ (aq)+ 2e- >> Cu(s)
2H3O+(aq) + 2e- >> H2(g) + 2H2O(f)

 
Antwort von GAST | 08.03.2006 - 19:06
@scriptomeo:
hast du bedacht, dass wir hier von einer elektrischen oxidation sprechen.
wenn wir aluminium unter normbedingungen in wasser geben würden, würde sich aluminiumhydroxid bilden. kann sein, dass durch elektroden was anderes passiert. bin aber trotzdem dafür, dass wasserstoff als molekül heraus kommt.
woher hast du denn die gleichungen?

 
Antwort von GAST | 08.03.2006 - 19:10
Øhttp://www.chemie.uni-oldenburg.de/didaktik/peter3.htm daherkommen die von versuch 4

und die anderen kommen aus kopiervorlagen von meienr lehrerin

was is denn nun aluminiumoxid aq oder s?

 
Antwort von GAST | 08.03.2006 - 19:15
elektrolyse !ahh schöön^^
jo dann gibt das sin
jo aluminiumoxid is nsalz,da s aus nichtmetall und metal besteht,und is immer gelöst solang amn das vorhandene wasser gelsöst alsoa uch ebi vers.4,da is auch AL aq

bei versuch 3 is dann alses gelöst,muss so sein auch das AL auch wennsichs schwer löst
O2 in 2.1 is (g) weil mans in wasser einleitet aber nich lösen kann
2.2 is seltsam
normalerwise is AL solid das stimmt aber wenn man elektrolysiert wird es nich gelöst aslo muss es !warscheinlcih flüssig sein ,weiß ent
ebenso bei Kupfer adrunter
sonst stimts eigentlcih,(aber ich will net klugscheißern sosnt würd ich sagen das ja flüssig allgemein `l` für das englische liquid aebr das is ,meiner meinung nach wurscht)

 
Antwort von GAST | 08.03.2006 - 19:21
ne du hast recht mit dem l für flüssig ich wusste das nur nich genau^^

 
Antwort von GAST | 08.03.2006 - 19:24
@wormeser
jaja hab ich deshalb hats mich auch etwas verwundert da sich elemte von da dritten hauptgruppe noch um einigesschwere in wasser löse lassen alsdie erdalkalimetalle,weil die hydrataionsenergie zuhohe mindsstaktivierungseneriewerte (ah du sch**** was fürn wort) hat

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Chemie-Experten?

1 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Chemie
ÄHNLICHE FRAGEN: