Menu schließen

resümee [EU]

Frage: resümee [EU]
(14 Antworten)


Autor
Beiträge 0
83
dei europäische union basiert ja auf vier handlungsebenen...
kann mir da jemand weiter helfen? ich habe so keinen durchblick mer... -.-
Frage von carhartt_w (ehem. Mitglied) | am 04.03.2006 - 17:11

 
Antwort von GAST | 04.03.2006 - 17:22
werd mal schaun,
was ich da in meinen schulsachen finden kann *stöbern_geh*


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von carhartt_w (ehem. Mitglied) | 04.03.2006 - 17:25
merciii viel mal... ich muss eine dossie darüber machen...

 
Antwort von GAST | 04.03.2006 - 17:28
4 verhandlungsebenen? hab bei wikipedia was von 3 säulen gelesen. da gibt es viele info´s, auch mit querverweisen. vielleicht schaust du selbst mal nach. weiß ja nicht was du genau suchst.

http://de.wikipedia.org/wiki/Eu


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von carhartt_w (ehem. Mitglied) | 04.03.2006 - 17:30
ne das ist glaubich nicht das selbe...

 
Antwort von GAST | 04.03.2006 - 17:34
ich weiß ja net, ob du des meinst, aber bei mir im buch wird da von den 3 säulen der EU gesprochen:
1.) (reformierte) Europäische Gemeinschaft (EG)
"alte" Merkmale:
-Zollunion
- Binnenmarkt
- verschiedne Gemeinschaftspolitiken (gemeinsame Agrar-,
Handels- und Strukturpolitik)

"neue" Merkmale:
- Wirtschafts- und Währungsunion (WWU)
- Sozialcharta
- weitere Gemeinschaftspolitiken
- Ausschuss der Regionen
- Prinzip der Subsidarität
- mehr Mitbestimmung und MItentscheidung für das Europäische
Parlament
2.) Gemeinsame Außen- und Sicherheitspoltik(GASP)
- außen- und sicherheitspolitische Zusammenarbeit durch
gemeinsame Aktionen und Standpunkte (Friedenserhaltung und
-sicherung, Einhaltung der Menschenrechte und der
demokratischen Regeln)
- Festlegung der allgemeinen Leitlinien durch einstimmige
Beschlüsse; Durchführung mit Mehrheitsentscheidung
("qualifizierte Mehrheit")
- langfristig: neue Europäische Sicherheitsordung gemeinsam
mit NATO und Westeurpäischer Union (WEU)
3.) Zusammenarbeit in den Bereichen Justiz und Inneres
- einheiltliche Visa-, Asyl- und Einwanderungspolitik
- verstärkte Überwachung der Außengrenzen
- gemeinsame Verbrechensbekämpfung, besonders bei
Terrorismus, Drogenhandel und Bandenkriminalität
- Zusammenarbeit der Polizeibehörden
- Zusammenarbeit der Gerichte in Zivil- und Stafsachen

So ich hoffe das is es, weil sonst hätt i des umsonst geschrieben *Finger_tun_weh*

 
Antwort von GAST | 04.03.2006 - 17:34
neeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiinnnn! nicht dasselbe? *heul*

 
Antwort von GAST | 04.03.2006 - 17:35
gott, bin ich dumm, natürlich .. haben wir ja vor zwei wochen gelernt *verdammt*: Rat der Eu, Eu-Parlament, Kommission und EU-Rat? meinste die?

 
Antwort von GAST | 04.03.2006 - 17:39
so, i schreib ma des vom buch:

Europäische Rat: Der EU-Rat besteht aus den Staats- und Regierungschefs der MItgliedstaaten sowie dem Präsidenten der KOmmsion. Er tritt midestens 2x jährl. zuammen. Bei disen EU-Gipfeltreffen werden grundsätzliche Fragen diskutiert und entspreechende maßnahmen oft mühsam (einstimmig) beschlossen. Hier wird die Entwicklungsrichtung der EU vorgegeben..

 
Antwort von GAST | 04.03.2006 - 17:42
http://www.duesseldorf.de/europa/aufbau/index.shtml

sind egentlich 5, aber man kann "Rat der Europäischen Union" und "Europäische Parlament" zusammenfassen..dann sind es 4

 
Antwort von GAST | 04.03.2006 - 17:43
RAT DER EU:

der rat de eu (meist nur rat oder ministerrat genannt) beschließt die gesetze der union. dabei handelt es sich um verschiedene räte, in denen jeweils die Fachminister zusammenkommen, zb. alle Finanz- und wirtschaftsminister (ECOFIN), alle Landwirtschaftsminister, alle umweltminister usw.
für allgemeine fragen ist der rat der außenminister (in manchen staaten ein europaminister) zuständig. Jedes mitgliedland entsendet zu den tagungen in brüssel oder Luxemburg zwar nu einen minister, seine stimma hat aber bei abstimmungen je nach größe seines landes verschieden großes gewicht.
in einigen berteichen gilt das prizip der einstimmigkeit. allerdings kann ein land sein Veto einbringen, wenn es seine lebenswichtigen interessen gefährdet glaubt. duch die vergrößerung der EU werden einstimmige beschlüsse aber immer schwieriger. deshalb werden seit der erweiterung 2004 mehr entscheidungen durch mehrheisentschlüsse ermöglicht. dazu ist eine doppelte mehrheit notwenig, eine so genannte "qualifizierte mehrheit" der stimmen (65,2%) und eine Bevölkerungsmehrheit der davon vertretenen staaten. die mitgliedstaaten übernehmen abwechselnd nach einer festgelegten reihenfolge für jeweils ein halbes jahr den vorsitz im rat. der ratsvorsitz beginnt immer am 1.1 und am 1.7.

 
Antwort von GAST | 04.03.2006 - 17:47
Kommission:

die kommission regiert und verwaltet die union. sie erarbeitet gesetzesvorschläge für den ministerrat und führt dessen beschlüsse aus. sie achtet daruaf, dass die gemeinsamen beschlüsse eingehalten werden und bringt in streitfällen beim europäischen gerichtshof eine klage gegen ein oder mehrere mitgliedstaaten ein. in den bereichen landwirtschaft, handel und wettbewerb entscheidet die kommission unabhängig vom rat. die mitglieder der kommission werden eu-kommisare genannt. sie werden von den einzelnen mitgliedstaaten vorgeschlagen und nach zustimmung durch das eu-parlament für 5 jahre ernannt. ähnlich den ministern einer nationalen regierung sind sie für bestimmte bereiche 8ressorts) zuständig. höchster vertreter der EU ist der präsident der kommission. er kann bei der auswahl der kommissare mitentscheiden, wird vom EU-Rat bestimmt und muss vom parlament bestätigt werden. die kommission hat ihren sitz in brüssel.

 
Antwort von GAST | 04.03.2006 - 17:48
joker2005 liegt schon richtig. ich kann dir aber wikipedia als zweite quelle beruhigt ans herz legen :)

ein auszug:

7 Die politischen Organe
7.1 Europäischer Rat
7.2 Rat der Europäischen Union
7.2.1 Arbeitsweise
7.3 Europäisches Parlament
7.4 Europäischer Gerichtshof
7.5 Europäischer Rechnungshof

p.s. wobei ich nicht denke, dass man 7.1 und 7.2 zusammenlegen kann. umso eher könnte man 7.5 ausklammern.

 
Antwort von GAST | 04.03.2006 - 17:49
Europäisches Parlament:

das eu-parlament ist das einzige demokratische gewählte organ der EU. alle 5 jahre wwerden die ABgeordneten bei den europawahlen diekt ovn den bürgern gewählt. die sitzordnung im parlament richtet sich nicht nach länderzuggehörigkeit, sondern nach politischer weltanschaung. die beiden größten gruppen (fraktionen) sind die Fraktion der Europäischen Volkspartei (Christdemokraten) und die Fraktion der Sozialdemokratishen Partei Euroas. Neben STraßburg sind auch Brüssel und Luxemburg Tagungsorte der ABgeordneten.

 
Antwort von GAST | 04.03.2006 - 17:51
hoppla... da ist auch noch was fünftes:

Europäische Gerichtshof (EuGH):
jeder mitgliedstaat entsendet einen richter in den Europäischen gerichtshof in luxemburg. dessen aufgabe ist die verbindliche auslegung des eu-rechts. gleichfalls je ein vertreter entsendet jedes mitgliedland in den europäischen rechnungshof. er prüft die rechtmäßigkeit aller einnahmen und asusgaben der union und alle organe der EU.

so, jetzt sind meine Finger aber extrem TOT

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Politik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Politik