Menu schließen

Hilfe gesucht! Vertragsabschluß erst ab 18?

Frage: Hilfe gesucht! Vertragsabschluß erst ab 18?
(50 Antworten)

 
Hi Leutz...
Ich hab echt nen kleines Prob u wollt mal nach Rat fragen.
Gestern bekam i per e-mail eine rechnung über 84 euro von so ner seite wo ich mich vor 3 wochen angemeldet hatte! Ich hab den geschrieben das ich mich abmelden will usw.
Das geht aber nicht weil man nur 14tage hatte um sich abzumelden. Das Ding ist aber ich bin noch gar net 18Jahre alt und somit net vertragsfähig!? Also hätte ich mit denen niemals nen vertag abschließen dürfen! Dürfen die denn nun das Geld von mir verlagen? Wie kann i dagegen vorgehen?

Bitte um schnellen rat ist ganz wichtig hab nicht mehr viel zeit ansonsten bekomm ich noch ne Mahnung u die rechnung steigt noch weiter an!
GAST stellte diese Frage am 01.03.2006 - 14:28

 
Antwort von GAST | 01.03.2006 - 14:29
ich
versteh irgendwie nicht?! DU musst 18 sein und net nicht das DING

 
Antwort von GAST | 01.03.2006 - 14:30
darf man da auch vorher mitmachen? oder hast du dein geburtsdatum gefälscht um da mitzumachen? Im Zweifel kannste immer noch sagen dass du dich da gar nicht angemeldet hast, nur ein anderer mit deinen Daten -.-

 
Antwort von GAST | 01.03.2006 - 14:32
eigentlich nicht... kannst anfechten! ich bin grad zu faul im hefter nachzuschaun, aber normalerweise ist der vertrag erst gültig, wenn deine eltern es jetzt genehmigen und so lange sie das nicht machen, ist der vertrag schwebend unwirksam und somit ungültig...

 
Antwort von GAST | 01.03.2006 - 14:32
ja das hab ich schon @dietoten... aber die können das ja mit der ID zurückverfolgen... :(

 
Antwort von GAST | 01.03.2006 - 14:33
da wirste wohl zu deinen eltern gehn müssen.. und alles beichten .. die werden warscheinlich in dem fall haften.. ( btw wenn du noch keine 18 bist solltest des ma schnell hier im profil ändern ) ansonsten gilt je jünger desto besser.. da kannste dich noch leichter rausreden.. mit sachen wie net gesehn net gewusst.. aber je älter du wirst umso schlechter wirds halt.. weil man dir ja schon stückweit geschäftsfähigkeit zurechnet usw .) und vorallem eigenständiges denken !

 
Antwort von GAST | 01.03.2006 - 14:33
in deinem profil steht das du 18 bist o.O

 
Antwort von GAST | 01.03.2006 - 14:34
wie gesagt, solange deine eltern nicht zustimmen, ist der vertrag schwebend undwirksam und wenn sie ihn nachträglich nicht genehmigen dann ist der völlig unwirksam.. warte mal eben, ich geb dir dir gesetze

 
Antwort von GAST | 01.03.2006 - 14:34
Also, eine Rechnung per Email zu erhalten, ist sowieso schon mal sehr unseriös!
Verlange eine schriftliche Rechnung per Post! Und sprich am besten mit Deinen Eltern darüber...

 
Antwort von GAST | 01.03.2006 - 14:34
ne ne das ist das profil einer freundin! bin grad bei der zuhaus i bin gar net auf der seite hier angemeldet, aber sie meinte ich soll hier mal fragen wie das ist! i werd erst i juni 18

 
Antwort von GAST | 01.03.2006 - 14:35
also zustimmen war oben falsch... ist jetzt nur noch ne genehmigung.. zustimmmen ist ja vorher... aber warte wie gesagt, bin schon am raussuchen.. und das in den semesterferien

 
Antwort von GAST | 01.03.2006 - 14:36
satnd da vorher nirgends dass das was kostet? normalerweise muss da drauf hingewiesen werden, sonst is das rechtswidrig! kannste gegen klagen und halt das mit dem noch nicht 18^^
hast du eigentlich ne leistung von der seite bekommen, wenn nicht dürfen sie kein geld verlangen es sei denn es stand beim anmeldebogen mit dabei...
bussi Anny

 
Antwort von GAST | 01.03.2006 - 14:37
jaja die faulen studies.. :)

 
Antwort von GAST | 01.03.2006 - 14:38
ne ne Also ne leistung hab i von denen NOCH nicht bekommen... da bekommt man halt ab und zu mal so ne proben zugeschickt.... U i dacht mich naja kleine proben kosten doch nichts sind ja halt zum ausprobieren....

 
Antwort von GAST | 01.03.2006 - 14:41
Da du noch nich volljährig bist, bist du nur beschränkt geschäftsfähig und hast damit die Erlaubnis deines gesetzlichen Vormundes (im Regel die Eltern) um Erlaubnis zu bitten, wenn du eine Investition tätigst, die nicht unter den Taschengeldparagraphen fällt.
Stimmen die Eltern dem nicht zu, so ist der Vertrag nichtig.
Schweigen die Eltern einfach, ist der Vertrag automatisch nach 2 Wochen nichtig.
In der Zeit wo nichts geschieht, gilt der Vertrag als schwebend unwirksam.

Steht alles so, im BGB drinne, um eben sowas zu verhindern.

 
Antwort von GAST | 01.03.2006 - 14:42
also:

nach § 106 BGB bist du ersteinmal nur ein beschränkt geschäftsfähiger, da du noch minderjährig bist

nach § 107 BGB "Der Minderjährige bedarf zu einer Willenserklärung, durch die er nicht lediglich einen rechtlichen Vorteil erlang, die Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters" (deine eltern müssen also jetzt nachträglich zur wirksamkeit das geschäft genehmigen)

nach § 108 I BGB " Schließt der Minderjährige einen Vertrag ohne die erfolderliche Einwilligung des gesetzlichen Vertreters, so hängt die Wirksamkeit des Vertrags von der Genehmigung des Vertreters ab"

und dann noch von 108 den rest und dann noch § 109...

hast du es aber mit eigenen mittel erbringen können, so ist der vertrag nach § 110 BDB wirksam, aber das glaube ich wohl kaum ;o)

und § 111 BGB kann auch noch genommen werden... das sind erstmal die wesentlichen, findest alle gesetzte auch im internet, ich guck mal, was ich noch finden kann


Autor
Beiträge 6130
38
Antwort von RichardLancelot | 01.03.2006 - 14:44
Zitat:
Verweigert der gesetzliche Vertreter
die Zustimmung, so sind die von einem Minderjährigen
abgeschlossenen Verträge nichtig.
Da der gute Glaube an die Geschäftsfähigkeit
des Vertragspartners im deutschen Recht nicht
geschützt ist, kann sich der Internetanbieter
nicht auf Vertrauensschutz berufen, auch dann
nicht, wenn der Minderjährige wahrheitswidrige
Angaben über sein Alter gemacht hat.

Im Klartet. Wenn deine Eltern es nicht erlaubt haben biste fein raus....

 
Antwort von GAST | 01.03.2006 - 14:45
also, des ham die letztens auch ma bei rtl gebracht :P
der vertrag gilt nicht als rechtgültig! wenn die schriftliche antwort dagegen nichts gebracht hast, und die weiter ihr geld einfordern kannste auch noch nen anwalt einschalten. jedenfalls solltest du auf keinen fall bezahlen!

 
Antwort von GAST | 01.03.2006 - 14:45
Vorrausgesetzt der Taschengeldparagraph 110 zieht nicht...

 
Antwort von GAST | 01.03.2006 - 14:46
also das waren echt die wichtigsten... und wie gesagt, ohne die genehmigung deiner eltern geht hier gar nix! aber wie sich das jetzt verhält, wenn du tatsächlich nen falsches alter angeben hast, weiß ich auch nicht... ist ja arglistige täuschung nach § 123 BGB ...

 
Antwort von GAST | 01.03.2006 - 14:47
kannst du nicht anfechten, ist ein betrugsfall deinerseits!

das einzige was du machen kannst: nicht zahlen und sagen du hättest dich nie da angemeldet, oder hast du irgendwo unterschrieben oder so irgend etwas von denen bestätigt?

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Kummer & Sorgen-Experten?

1130 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Kummer & Sorgen
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Mix von Mojito!?
    Hallo, Leute ! Ich habe eine Frage an euch ... Also : Wie würdet ihr euren Mojito mixen ? https://i.imgur.com/G4b4xWo...
  • Politik: Was sind Erst- und Zweitstimmen ?
    Was sind Erst- und Zweitstimme?
  • Nebenjob
    Hey, Ich war am Dienstag in jedem Geschäft in meiner Stadt, von Metzgerei, über Bäckerei , Bücherladen , Klamottenladen, bis ..
  • Fahrschulkosten
    Hey, sag mal bezahlt man den gesamten Beitrag sofort an die Fahrschule oder wie macht man das? Ist es möglich erst die ..
  • zuende zu ende oder zu Ende
    Hallo hab mal ne frage. Wie heißt der Satz richtig? Die Geschichte ist erst dann zuende, wenn.. Die Geschichte ist erst ..
  • Übersetzung korrigieren
    Was heißt auf Französisch Welche Sachen nimmt lola zu lara mit. Ps:Ich hätte es so übersetzt: Quelle chose emporte lola à ..
  • mehr ...