Menu schließen

Musikrichtung: wie is es entstanden?

Frage: Musikrichtung: wie is es entstanden?
(26 Antworten)

 
Also es is ja bekannt das es zu jeder Musikrichtung auch einen bestimmten kleidungsstyle gibt............


fandet ihr erst den kleidungsstyle gut und seid dann zur der dazu gehörigen musikrichtung gekommen oder andersrum.....?

und wenn so gar nicht wie seit ihr zu der musik gekommen die ihr jetzt bevorzugt?


bin mal gespannt cassy<
GAST stellte diese Frage am 21.02.2006 - 10:55

 
Antwort von GAST | 21.02.2006 - 11:08
ehrlich gesagt weiß ich es nicht es ist einfach so gekommen.
aber der dazu "passende" kleidungsstil habe ich mir zum glück nicht angetan. ist doch einfach nur bescheuert meiner meinung nach.

 
Antwort von GAST | 21.02.2006 - 11:11
die musik, die ich jetzt höre, hat meine große schwester gehört bzw hört sie immernoch. ich wurde von ihr sehr geprägt

 
Antwort von GAST | 21.02.2006 - 11:14
ich hör metal... aber immer so kleiden tu ich mich nicht. aber sonst trage ich auch mal ab und zu meine band t-shirts und pullis... aber ich habe leider noch nicht genug sachen davon.

 
Antwort von GAST | 21.02.2006 - 12:12
Mhhhh Musik und Lebenstyle gehören eng verwoben!

:)

 
Antwort von GAST | 21.02.2006 - 12:24
meine musikrichtung wurde von meinem vater geprägt (sonntag nachmittags nach den saunagängen wurde ganz laut Bach, oder Antonin Dvorak gehört :) das wird jetzt wieder durch Musik LK aufgefrischt....

zudem durch Freunde... (Onkelz)... durch Opa Sinatra...

--> also meist durch Leute, mit denen ich bestimmte Bands - musikrichtungen verknüpfe,... menschen, die mir was bedeuten.

manches höre ich auch nu gern, weil man dazu geil tanzen kann (manches frei... manches standart [tanzrichtungen])

 
Antwort von GAST | 21.02.2006 - 12:33
ich style mich nich nach ner musik ^^

 
Antwort von GAST | 21.02.2006 - 12:43
ich style mich nach meiner meinung und die ist standhaft meine musik hat da eine große rolle aber wie soll man sich nach dancemusik kleiden=)?

 
Antwort von GAST | 21.02.2006 - 12:53
gut hip hop kann man ja nachvollziehen (ghettokidz,ärmlich,...)
auch rock (freiheitsgefühle,....)
aber dancemusik? wie ist denn deine meinung und wie unterstützt dich die dancemusik?

 
Antwort von GAST | 21.02.2006 - 13:20
ich leb nicht alles s wie viele es machen eine hauptmusikrichtung der gleiche passende kleidungsstil..den das hat kein stil.
ich bin vor kurzen auf die dancemusik gekommen und die ist free for all sozusagen.. nicht gebunden an irgendeine lebensrichtung oder extremen mienungen na verstehst das aber die kleidung geht mehr so nicht elegant leicht sport aber viel party kleidung aber das ist genauso als ob ich mich jetz wieder nach reggae kleiden will sachen vertretten nicht alles und musik auch nicht!verstehst?

 
Antwort von GAST | 21.02.2006 - 13:36
Tjo ich bin zum Hip-Hop durch Freunde gekommen. So hatte ich dann auch die Baggyhosen Phase und so, das hat aber mit 16 aufgehört. Also mein Style orientiert sich nicht nur am Hip-Hop.

Also Ohrringe z.B. gehören ja mitlerweile dazu. Viel Schmuck und so Krams. Aber von so Gangsta Klamotten bin ich irgendwie weg.

Die Ladies sehen lieber, was Mann hat. Also körperbetonte Kleidung und so.

 
Antwort von GAST | 21.02.2006 - 13:48
naja ich bin ein punk aber ich komm nich wirklich dazu mich immer so zu kleiden aba is doch schnurz piep egal hauptsache du stehst dazu wer du bist und wie du bist da sind die klamotten doch nur nebensächlich oder nich?

 
Antwort von GAST | 22.02.2006 - 23:17
hab gitarrespielen angefangen und danach angefangen gitarrenlastige musik zu hören

 
Antwort von GAST | 22.02.2006 - 23:21
ähm erstma xD Ich bin ya Punk... nya so ne ami-version halt (lacht mich aus ._. xD) Nya das kam halt irgendwie gleichzeitig. Ich hab immer mer Punkrock gehört und hab immer mehr punk stuff getragen

 
Antwort von GAST | 22.02.2006 - 23:30
Punkrock- Kleidung, iro, haare färben, war krass... Hab ich ma gemacht...hör das immer noch, aber kleide mich nicht mehr ganz so extrem , weil ich das nicht mehr sooo schön find...Aber das bleibt doch jeden selbst überlassen.. aber son bisschen individuellen Stil sollte man schon haben...

 
Antwort von GAST | 22.02.2006 - 23:32
also mein kleidungsstil hat nix mit meiner musik zutun

 
Antwort von GAST | 22.02.2006 - 23:42
Meine Musikrichtung wurde eigentlich auch durch meinen Freundeskreis geprägt...wobei es sich doch teilweise von einander unterscheidet...Gottseidank hab ich mich für die richtige Musik entschieden...Es waren leider einige in meinem Freundeskreis,die mir Techno und Trance andrehen wollten...gottseidank kann ich heud drüber lachen :D
zu den klamotten...Klar haben sie irgendwas mit der musikrichtung zu tun,aba es liegt ja auch irgendwie daran,ob man sich in den klamotten wohl fühlt...und ich glaub,das schaffen baggys bei mir ^^

greetz

 
Antwort von GAST | 23.02.2006 - 19:46
Über Blink 182(Damals All The Small Things auf MTV) bin ich zu NoFX gekommen. Von NoFx dann zu den anderen Skatecore Bands. Jetzt ist mein Geschmack aber wesentlich offener, ich höre viel Indie und teils auch Underground Rap.

 
Antwort von GAST | 23.02.2006 - 19:49
hab erst hiphop gehört und kam dann zu der kleidung ... wobei war irgendwo auch zeit gleich


aber jetzt entwickelt sich meins tyle immer mehr richtung punk ;) will nciht als standart hiphop gangsta abgestempelt werden .. hab ich keinen bock mehr drau f^^

 
Antwort von GAST | 23.02.2006 - 19:59
hab auch zuerst hiphop und rnb gehört und kam dann zur kleidung... bin nämlich mit der musik aufgewachsen, weil meine beiden älteren brüder das auch gehört hatten und immernoch hören...
und mir hatte das damals als kleines mädchen schon gefallen xD und mir gefällts immernoch :)
aber jetzt kombinier ich den gewissen style mit meinen eigenen vorstellungen xD so dass ich ein ganze neuen style erschaffen hab xDDDD

 
Antwort von GAST | 26.02.2006 - 18:12
ich würde sagen der style muss zur musik passen.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Musik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Musik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: