Menu schließen

Welche Schuld trifft Einstein am Bau der Atombombe?

Frage: Welche Schuld trifft Einstein am Bau der Atombombe?
(31 Antworten)

 
Wie steht es nun mit einsteins Schuld am Massensterben in Hiroshima und Nagasaki?


Dass er mit seiner Relativitätstheorie und den daraus entstehenden Massengleichung eines theoretischen Grundstein zur Entwicklung der Waffe geleistet hatt, kann man ihm schlecht vorwerfen.
Auch war er nicht direkt am Bau der Bombe beteildigt.
Kann man ihm die Schuld für die Geister geben die er mit seiner Gleichung E=mc hoch 2 ins Leben gerufen hatte?
Selbst Einstein wurde das erst im Juli 1939 klar...
GAST stellte diese Frage am 05.02.2006 - 19:25

 
Antwort von GAST | 05.02.2006 - 20:27
Ich bin dafür dass Leukippos die Schuld trägt!
Er hat meines Wisens nach ca.
500 v.Chr. den Grundstien gelegt indem er den Begriff ,,atomos´´ festlegte!
Ich mein man kann dass jahre lasng zurückverfolgen aber ich denke man kann nie mit 100% Sicherheit sagen ,,DER ISSES SCHULD´´
Ich denke man muss keinen Schuldigen suchen es ist nur verdammt traurig dass es soweit gekommen ist!

Niemand kann für etwas verantwortlich gemacht werden nur weil er die Grundlage (ohne böse Absichten ) für etwas gelegt hat , dass andere zu massenmördern macht!

LG Miss-Roccabilly

 
Antwort von GAST | 05.02.2006 - 20:28
Oh meinte natürlich Leukippos trägt am ehesten die Schuld aber man kann dat halt nit 100%sagen..der hat nur die grundsteine gelegt..xD

 
Antwort von GAST | 05.02.2006 - 20:29
"Solange es Menschen gibt, wird es auch Kriege geben."(Traurig aber war!)

Selbstverständlich war er mit den Folgen seiner Entdeckung vertraut!
Er diktierte jenen verhängnisvollen Brief an Präsident Roosevelt, in dem die Notwendigkeit betont wurde, "Experimente im Großen anzustellen zur Untersuchung der Möglichkeit der Herstellung einer Atombombe. Ich war mir der Gefahr wohl bewußt, welche das Gelingen dieses Unternehmens für die Menschheit bedeutete."

Aber wer sollte ahnen, dass ein Mensch wirklich zu so etwas in der Lage ist?!
Hier sollte nicht ein Wissenschaftler für sein Wissen verurteilt werden, sondern der Staat und die Menschen, die ihre Positionen missbrauchen!

 
Antwort von GAST | 10.02.2006 - 16:28
die potenzielle schuld von einstein war sein brief an den präsidenten mit der dringenden empfehlung, die atombombe zu bauen, und zwar bevor die deutschen die bombe bauen können. einstein konnte nicht wissen dass der deutsche physikerstab das erreichen einer kritischen masse für unrealistisch hielten, wegen eines rechenfehlers. genaueres aber dazu in wikipedia... (englisch - einstein)

 
Antwort von GAST | 10.02.2006 - 16:49
einstein? war das nicht der kerl, der rausgefunden hat, wie man bieratome spaltet?


*rofl*
ne... also ich finde, einstein trifft keine schuld... er hat lediglich den grundgedanken der kernspaltung geschaffen...
und wenn die menschheit so blöd ist, das zu missbrauchen und daraus irgendwelche atombomben zu basteln...

 
Antwort von GAST | 10.02.2006 - 16:51
Zitat:
dann müsste man auch Boeing für den 11.09. verklagen können...


Da schließ ich mich an, die Frage is totaler Quark.

Dann müssten alle Waffenentwickler verantwortlich gemacht werden für alle Menschen, die täglich durch Kugeln sterben...

Is doch Quatsch...


Autor
Beiträge 1339
0
Antwort von Kotzkanne | 10.02.2006 - 16:56
Einstein hat sich gegen den Einsatz der Atombombe ausgesprochen, doch als er hörte, dass die Deutschen so weit sind, hat er dem Präsidenten schriftlich mitgeteilt, dass er sich einverstanden erklärt die Atombombe zu bauen.
Deutschland hat kurz bevor die Atombombe fertig war kapituliert...
Amerika hat das Ding noch gehabt und gegen Japan Krieg geführt, was lag da näher, als das Teil auf die Japaner zu werfen?
Daran ist Einstein aber nicht schuld

 
Antwort von GAST | 10.02.2006 - 17:02
höhöhö einstein und schuld daran. hmm eigentlich gar keine so dumme überlegung schliesslich hat er ja das feuer erfunden


Autor
Beiträge 1339
0
Antwort von Kotzkanne | 10.02.2006 - 17:25
Zitat:
höhöhö einstein und schuld daran. hmm eigentlich gar keine so dumme überlegung schliesslich hat er ja das feuer erfunden

Versuchst du lustig zu sein?

 
Antwort von GAST | 10.02.2006 - 17:28
einstein hat unter dem druck des präsidenten der usa di einwilligung zum bau gegeben.. und selbst gesagt dass das der schwerste fehler seines Lebens gewesen sei...
also nur widerwillig mitschuld an dem ganzen


Autor
Beiträge 0
60
Antwort von mehr Momo! (ehem. Mitglied) | 10.02.2006 - 17:30
Nicht die Entdeckung Einsteins, sondern das, was die Menschen daraus gemacht haben ist schlecht. Und auch wenn eine Atombombe existiert: Schuld an dem Sterben, dass sie verursacht, trägt nur derjenige, der den Befehl gegeben hat, sie zu benutzen.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Physik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Physik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: