Menu schließen

DDR - Stellungnahme

Frage: DDR - Stellungnahme
(6 Antworten)

 
Hi!

Muss eine Stellungnahme mit Begründung schreiben und zwar zu folgender Fragestellung:
DDR - eine totalitäre Diktatur oder
DDR - ein gescheiterter sozialistischer Traum?

Danke schonmal im Voraus!
GAST stellte diese Frage am 08.01.2006 - 12:38

 
Antwort von GAST | 08.01.2006 - 12:50
war
ja offiziell keine absolute diktatur

 
Antwort von GAST | 08.01.2006 - 12:57
DDR ein gescheiterter sozialistischer traum!
Denn der Sozialismus ist genau wie auch der kapitalismus oder die Diktatur zum Beispiel in der Theorie vollkommen durchdacht und funktionier.
Aber in der Realität funktionier keine dieser Staatsformen. So auch nicht der Sozialismus. Gründe gibt es viele aber einer der Hauptgründe war natürlich wiedermal der Mensch. Also für mich ist und war es ein Traum.
Achso und den Menschen ging es in der DDR im Allgemeinen nicht schlecht genauso wie heutzutage.
Naja meine Meinung ohne Große Argumente zusammengefasst. Hab jetzt keine Lust ne Seitenlange Erörteung zuschreiben!

 
Antwort von GAST | 08.01.2006 - 13:20
mhhf , was hast du für lehrer schlimm schlimm

 
Antwort von GAST | 08.01.2006 - 13:30
Im allgemeinen gings denen nicht schlecht, aber es gab ja nichts....

Ich hab Verwandte, die da wohnen und ein Onkel kam halt in den Westen zu einer Beerdigung und als er hier durch Dortmund gelaufen ist, hat er echt geweint...:)
In der DDR wurd immer propagiert, dass es uns viel schlechter geht und das wir diese Luxusgüter nicht haben...

 
Antwort von GAST | 08.01.2006 - 13:36
es war abselut nichts schlecht in der ddr es wurde blos semtliches schlechtgeredet und wenn man es sich überlegt wenn alles so derb gewesen wäre hätte kein ossi in den 40 jahren überlebt haben


Autor
Beiträge 1526
2
Antwort von El-Commandante | 08.01.2006 - 13:46
man kann ja gegen die ddr sagen was man will (was viele "besserwessis" ja auch gernst tun) aber die theoretische idee, die dahinter stand war gut. ich halte den den sozialismus in seiner theoretischen form definitiv für die beste und erstrebenswerteste aller gesellschaftsstrukturen
in der ddr herrschte aber eigentlich eher ein pseudosozialismus. man predigte dem volk sozialismus und ließ es sich oben in der parteiführung gutgehn. das alte leid vom wasser predigen und wein trinken.

ich würde also eher zum ansatz gescheiterter traum tendieren, wobei man natürlich totalitäre und diktatorische strukturen nich wegreden kann. wobei das zumindest am anfang mit dem gedanken aufgebaut wurde, den sozialismus in seiner theoretischen form aufzubaun. dass das nich geklappt hat, darüber brauchen wir glaub ich nich streiten. aber einem reinen sozialismus in dem jeder gleich ist, steht einfach mal der menschliche egoismus entgegen. um thomas hobbes zu zitieren: homo homini lupus est - der mensch ist des menschen wolf. jeder trachtet nach seinem vorteil und strebt nach größtmöglicher macht und genau das bricht dieser schönen theorie und dem traum vom sozialismus das genick

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Geschichte-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Geschichte
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: