Menu schließen

neues gedicht

Frage: neues gedicht
(14 Antworten)

 
hab mal wieder geschrieben wie findet ihrs und was würdet ihr anders/besser machen?


Blumen blühen
Blumen welken
Beständig ist
Beständig nichts

Doch will ich dich
Doch kann ich dich
Doch werd ich dich
Niemals hergeben
Mein größter Schmerz
Mein Lebenskerz
Mein Seel und Herz
Dein Leben

Nur Liebe kann
Für Frau und Mann
Des Lebens Laune
Ewig trotzen


naja also denk ma ich werd wieder zerissen aber deshalb poste ichs ja :) hoffentlich ist organ da^^

ich seh das weniger als gedicht für die freundin sondern eher als einfach so en geschriebsel halt an wie seht ihr das?
GAST stellte diese Frage am 25.12.2005 - 20:45


Autor
Beiträge 594
0
Antwort von der_techniker | 25.12.2005 - 20:47
Ich
seh da momentan noch keinen Zusammenhang zwischen Vers 1/2/3
Aber ich denke mal, das ist ein Stilmittel.

 
Antwort von GAST | 25.12.2005 - 20:51
Sehe ich das richtig, dass es um eine Beziehung geht, die droht zu zerbrechen ?

 
Antwort von GAST | 25.12.2005 - 20:54
es hat nix met mir persönlich zu tun... is nur ma so "von der feder" gelaufen... bei mir is alles bestens... aber man kann es wohl schon so interpretieren

zu den ersten 3 versen... also ich vers 3 und 4 hängen miteinander zusamme sind praktisch ein satz wobei das beständig als so als "nur infach nur" zu evrstehen ist

 
Antwort von GAST | 25.12.2005 - 20:56
Also das hab ich schon beim ersten Lesen verstanden :) Aber sonst wirklich sehr guter Ansatz. Wobei ich persönlich dem ganzen eine ganz andere Note gegeben hätte.

 
Antwort von GAST | 25.12.2005 - 20:57
in wiefern?.... 20zeichen

 
Antwort von GAST | 25.12.2005 - 21:00
ich habe da jetzt noch keinen roten faden drinne gefunden mag es ehrlich gesagt auch net so ich sag auch net das ich es besser könnte

 
Antwort von GAST | 25.12.2005 - 21:02
Hallo, flip16!

Du willst doch ein ehrliches Feedback hören, oder? - Ich gebe Dir eines:
1. Der Rote Faden fehlt absolut und der Leser/Hörer wird von Vers zu Vers in ein Labyrinth geschickt, das keinen zusammenhängenden Sinn ergibt.

2. Die letzten vier Verse, gerade die Aussage "Für Frau und Mann" klingen absolut unpassend und der Sinn wird dem Reimschema geopfert!

3. "Des Lebens Laune / Ewig trotzen" - klingt absolut unecht, Schlusswirkung fehlt dadurch.
Genauso wie bei der Einleitung. "Beständig nichts" - Das ist gar kein Satz. Beständig IST nichts!

4. Du sagst: "Mein größter Schmerz / Mein Lebenskerz / Mein Seel und Herz / Dein Leben" - Aber was ist damit? Was soll das? - Wenn Du schon in einem tiefer gehenden Zusammenhang schreibst, solltest Du auch da weitermachen, z.B. dass die Lebenskerz erlischt usw...!

Aber ich möchte nicht nur alles kaputt machen, ich möchte auf Deine Worte verweisen:
Zitat:
ich seh das weniger als gedicht für die freundin sondern eher als einfach so en geschriebsel


In Anbetracht dieses Satzes ist alles ok!

Liebe Grüße
Mr.Music

 
Antwort von GAST | 25.12.2005 - 21:06
Naja der Text hätte bei mir einen tieferen Sinn bekommen. Und ich hätte es leichter verständlich gemacht, damit auch Nichtliteraten damit was anfangen können :)
Also bei mir wären auch mehr Verben drin vorgekommen um dinge wie Schmerz und Trauer besser auszudrücken. Benutz viell. noch ein paar ausdrucksstarke Adjektive.

 
Antwort von GAST | 25.12.2005 - 21:06
also ich finde das gedicht igentlich ganz gut...auch wenn ich auh bemeken muss das es schwe zu lesen und zu ersthen ist...

 
Antwort von GAST | 25.12.2005 - 21:10
hey du bist viel besser als organ (oh weh ich fang an zu laufen) du gleiderst die kritikpunkte... aber hab ja auch gesagt dass es nur so en vorgeschreibsel war... zum 4. punkt - ich denk mal schmerz gehört zum leben und lebenskerz ist en synonym für lebenslcht in dem zusammenhang... un ich wollt damit die gesamtheit des sein für einen menschen darstellen(kp was die gesamtheit des seins eines menschens sein soll)
zu3. den satz sollst du dir so vorstellen "beständig ist beständig nichts. wobei das 2. beständig so viel wie "auf ewig" heißt. das mit liebe kann den launen des lebens trotzen is absichtlcih en widerspruch ... weil nur die liebe es kann...

 
Antwort von GAST | 25.12.2005 - 21:11
Zitat:
un ich wollt damit die gesamtheit des sein für einen menschen darstellen(kp was die gesamtheit des seins eines menschens sein soll)

das darfst du mir mal erklären

 
Antwort von GAST | 25.12.2005 - 21:12
das ist ein richtig gutes gedicht...
wenn du in der zweiten klasse bist...=)
aber nich aufgeben...

 
Antwort von GAST | 25.12.2005 - 21:13
ohje jetzt wirds philosophisch... also zum leben(der gesamtheit des seins) gehört sowohl trauer und schmerz als auch freude und licht... ehr sag ich dazu lieber net^^

 
Antwort von GAST | 25.12.2005 - 21:16
Naja du versuchst etwas zu beschreiben von dem du gar nicht weißt, was es sein soll ?

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Liebe & Flirten-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Liebe & Flirten
ÄHNLICHE FRAGEN: