Menu schließen

Artikeln

Frage: Artikeln
(10 Antworten)


Autor
Beiträge 5
0
Hallo,


Können Sie bitte meine Hausübung kontrollieren ? :)
Frage von Eda.solmaz | am 01.07.2017 - 12:11


Autor
Beiträge 5
0
Antwort von Eda.solmaz | 01.07.2017 - 12:13
1.) Im Zeitungsartikel „Salzburg 20 Menschen nach Erdrutsch eingeklemmt“ geht es um die massiven Erdrutsch am Samstagnachmittag im Salzburger Bezirk im Pongau. Laut Polizeiauskunft ist die Brücke einsturzgefährdet und dadurch sind 20 Menschen eingeschlossen. Zunächst wird es erwähnt, dass sechs Personen verletzt sein sollen. Das Rote Kreuz war auch direkt vor dem Ort.


2.)Im Zeitungsartikel „ Dubai stellt menschenähnlichen "Robocop" in Dienst“ geht es um die Roboters, die ähnliche Fähigkeiten besitzen wie ein Polizist/ eine Polizistin. Robocop sollte zunächst eine Verstärkung für die Polizist/innen sein.
Weiters wird es erwähnt, dass man mit dem Robocop per Touchsreen interagieren kann. Nebenbei steht auch im Text, dass es nicht nur per Touchsreen interagieren kann, sondern es auch weitere Funkitonen besitzt, wie das Aufnehmen von Anzeigen, das Einzahlen von Strafen und die Anzeige von Informationen.

Anschließend wird es im Text auch angedeutet, wo die Robocops eingestellt werden. Es wird gedacht, dass sie in den Einkaufszentren eingestellt werden sollen. Wenn der Roboter ein Verbrechen bemerkt, dann sendet er die Videoaufnahme ans Kontrollzentrum.

Zum Schluss wird erwähnt, dass das Robocop zurzeit zwei Sprachen dominiert nämlich Englisch und Arabisch, aber künftig soll er auch Russisch, Chinesisch, Französisch oder Spanisch können.

3.)Im Zeitungsartikel „Ein Handy rettet Elias` Leben“ geht es um die Elias, die an Diabetes I erkrankt ist und er während des Unterrichts eine Betreuung braucht. Zunächst wird es im Text gemeint, dass Elias als ein implantiertes Kind funktioniert. Damit wird gemeint, dass ein Chip Signale an die Handy-App sendet, um über die Über-und Unterzucker zu wissen. Selbstverständlich, wenn die Zuckerdaten mit ihm nicht passen, werden die Lehrer/innen gleich einwenden.

4.)Im Zeitungsartikel „ Ganztagsschule bringt mehr Chancen und Abwechslung“ geht es um die Ganztagsschule, die mehrere Vorteile mit sich bringen. Dazu zählen mehr Abwechslung und mehr Freizeit zu Hause mit den Eltern.

Im Ganztagsschulen werden täglich Förderungen durchgeführt, wie erledigen von Hausaufgaben, lernen für die Schularbeiten etc. In den Lerneinheiten haben die Lehrer/innen mehr Chancen über die Stärken und Schwächen des Schülers zu sehen. Damit können die Lehrangestellten auch die Schwachstellen in der Schule fördern.

Es wird auch erwähnt, dass die Schule die Vereinbarkeit von Beruf und Familie bedient. All das was man zu Hause erledigen muss, wird schon in der Schule erledigt mit der Unterstützung von Lehrer/innen. Die Eltern können mit der restlichen Zeit mit ihren Kindern zu Hause verbringen.

Zum Schluss nennt der Autor, die Formen der Ganztagsschulen. Es gibt in der getrennten Form, da findet der Unterricht am Vormittag statt und am Nachmittag erledigen die Schüler/innen die Hausaufgaben. Bei dem verschränkter Form der Ganztagsschule tauscht der Unterrichtseinheiten und Lerneinheiten aus.

5.)Im Zeitungsartikel „Céline Bethmann ist "Germany`s next Topmodel" geht es um die Siegerin der Germany`s next Topmodel Céline Bethmann. Die Germany`s next Topmodel verfolgten im Oberhausen in der Arena rund 8500 Zuseher vor Ort. Die 18-jährige Céline Bethmann hat es geschafft, die Siegerin der 12.Germany`s next Topmodel“ zu sein. Sie war die Nachfolger von vorigem Sieger Kim Hnizdo.

6.)Im Zeitungsartikel „Grenfell Tower: “Ich schicke keine Feuerwehrleute da rein“ welcher von Tolga Akmen verfasst und am 15. Juni 2017 veröffentlicht wurde, geht es um die Hochhaus in London, die verbrannt wurde. Laut Polizeiauskunft wurde erwähnt, dass es dabei 17 Menschen gestorben ist. Die weitere Suche nach dem Menschen im Hochhaus wurde von Feuerwehrchefin Dany Cotton.

Die britische Premierministerin Theresa May meint, dass es im Hochhaus eine sorgfältige Untersuchung durchgeführt werden soll. Dazu trägt er bei, dass uns die Betroffenen helfen sollen, weil sie alles verloren haben. Die Anzahl der geretteten Menschen sind 144. Davon sind 79 Menschen in Krankenhäusern behandelt und die restlichen 65 Menschen haben keine Verletzung.

Der Bürgermeister meint, dass ihn alle Antworten bekommen werden. Damit möchte er klären, wie Ursache zustande gekommen ist. Im Zeitungsartikel wird auch Informationen zum Gebäude Grenfell Tower gegeben. Es wird genannt, dass die Gebäude im Jahr 1974 erbaut wurden und im Jahre 2014 und 2016 saniert wurde.

7.)Im Zeitungsartikel „Handy im Ausland: Diese Fallen bleiben“ welcher von Christian Ebeert verfasst und am 14 Juni 2017 veröffentlicht wurde, geht es um die Roaming-Aufschläge, die bereits im Ausland weitere Limits und Datenverbrauch Einschränkungen gibt.
Die Einschränkungen und Limits wird es folgendes erwähnt:
Neben den EU-Staaten gelten die gewohnten Inlandstarife auch in Island, Norwegen und Liechtenstein, nicht aber z.B. in der Türkei oder in der Schweiz, auf Schiffen und Flugzeugen. Gespräche aus Österreich hinaus kosten weiterhin die teuren Auslandsgebühren! Um Missbrauch zu verhindern, darf ein Netzbetreiber seine Kunden verwarnen, wenn sie länger als zwei Monate im Ausland das Gratis-Roaming verwenden.

8.)Im Zeitungsartikel „ Samsung-Mitarbeiter stahl mehr als 8400 Smartphones“ welcher am 9. Juni 2017 veröffentlicht wurde, geht es um eine Mitarbeiter, die in Firma Samsung mehrere Tausende Samsung-Mobiltelefone gestohlen hat. Weiters wird im Zeitungsartikel erwähnt, dass die Mitarbeiter die Handys weiter an einem Händler verkauft haben. Damit hat er im Jahr 2014 und 2016 circa 633.000 Euro erzielt.
Im Dezember meldete die Firma, das Verbrechen von dem Samsung-Mitarbeiter. Weiters wird es zum Smartphones erwähnt, dass das es Smartphones handelt, die für die interne Entwicklung und nicht für den Verkauf gedacht waren.
Der Samsung-Mitarbeiter war im Firma Samsung für die Instandhaltung von Geräten zuständig. Zum Schluss wird es gemeint, dass die Mitarbeiter nicht kontrolliert wurden, weil er im Rollstuhl sitzt und kein Verbrechen darüber gedacht wurde.

9.)Im Zeitungsartikel „Spotify erreicht Marke von 140 Millionen Nutzern“ welcher von Christian Hartmann verfasst und am 15.Juni 2017 veröffentlicht wurde, geht es um die Musikstreaming – Dienst Spotify, die von vielen mehrere Millionen Kunden abonniert wurden.
Es wird auch genannt, dass im März 50 Millionen Kunden abonniert waren. Zu Apple Music wird dazu beigetragen, dass sie eine Anzahl von 27 Millionen Abos erreicht hat. Zuletzt wird auch angegeben, dass die Gesamtnutzer eine Anzahl von 100 Millionen erzielt. Die Spotify hat das Download von Alben sowohl Gratis als auch Bezahlversion zur Verfügung stellt.

10.)Im Zeitungsartikel „Grazer Polizei warnt vor an Türen platzierten Plastikstreifen“ welcher am 14. Juni 2017 veröffentlicht wurde, geht es um die Tipps von Einbrecher in Türstocken und Wohnungstüren. Die Einbrecher stecken zwischen den Türstocken und Wohnungstüren einen Streifen und wissen damit, ob es jemand zu Hause ist oder nicht. Die Einbrecher warten es bis die Streifen auf dem Boden fällt.
Die Plastikstreifen kommen meist in Deutschland vor. Dazu wird es gesagt, dass es meistens in den Urlaubszeiten geschah. Wie schon vorhin erwähnt, geschah immer das gleiche mit dem Plastikstreifen. Im Text wird auch erwähnt, dass diese Plastikstreifen in den meisten Tatorten entdeckt wurde.


Autor
Beiträge 31117
1108
Antwort von matata | 01.07.2017 - 13:46
Wir korrigieren deine Texte schon, aber nicht grad seitenweise...
Wo kann man die Originale dieser Texte lesen?
Wie hiess deine Aufgabe genau?

1.) Im Zeitungsartikel „Salzburg 20 Menschen nach Erdrutsch eingeklemmt1) geht es um den massiven Erdrutsch am Samstagnachmittag im Salzburger Bezirk im Pongau. Laut Polizeiauskunft ist die Brücke einsturzgefährdet und dadurch sind 20 Menschen eingeschlossen. Zunächst wird erwähnt, dass sechs Personen verletzt sein sollen. Das Rote Kreuz war auch direkt vor Ort.

1) Stand das wirklich so im Zeitungsbericht?



Autor
Beiträge 0
31
Antwort von n8flug (ehem. Mitglied) | 01.07.2017 - 15:00
Hallo Eda, so kannst Du Deine Hausarbeit auf keinen Fall abgeben. Es sind extrem viele Fehler enthalten, so daß man oft den Sinn gar nicht verstehen kann. Wenn ich Zeit habe, korrigiere ich ein bißchen, es ist einfach so viel!


Autor
Beiträge 5
0
Antwort von Eda.solmaz | 01.07.2017 - 15:52
Ja, können Sie diesmal kontrollieren. Nächstes Mal werde ich mich bemühen nur noch wenige Fehlern zu machen. Die Texte brauche ich dringend, dass es mal fehlerfrei ist. Es wäre von Ihnen sehr nett, wenn Sie mal diese Text kontrollieren können. :) @n8flug


Autor
Beiträge 5
0
Antwort von Eda.solmaz | 01.07.2017 - 15:54
Ja, es stand so . :) @matata


Autor
Beiträge 31117
1108
Antwort von matata | 01.07.2017 - 17:10
Mein Korrekturvorschlag

2.) Im Zeitungsartikel „ Dubai stellt menschenähnlichen "Robocop" in Dienst“ geht es um die Roboters, die ähnliche Fähigkeiten besitzen sollen wie ein Polizist oder eine Polizistin. Robocop sollte zunächst eine Verstärkung für die Polizist/innen sein.
Weiters wird es erwähnt, dass man mit dem Robocop per Touchsreen interagieren kann. Nebenbei steht auch im Text, dass er nicht nur per Touchsreen interagieren kann, sondern es auch weitere Funkitonen besitzt, wie das Aufnehmen von Anzeigen, das Einzahlen von Strafen und die Anzeige von Informationen.

Anschließend wird es im Text auch angedeutet, wo die Robocops eingestellt werden. Es wird daran gedacht, dass sie in den Einkaufszentren aufgestellt werden sollen. Wenn der Roboter ein Verbrechen registriert, dann sendet er die Videoaufnahme ans Kontrollzentrum.
Zum Schluss wird erwähnt, dass beim Robocop zurzeit zwei Sprachen dominieren, nämlich Englisch und Arabisch, aber künftig soll er auch Russisch, Chinesisch, Französisch oder Spanisch verstehen oder schreiben können.


Autor
Beiträge 0
31
Antwort von n8flug (ehem. Mitglied) | 01.07.2017 - 19:25
1.) Im Zeitungsartikel „Salzburg 20 Menschen nach Erdrutsch eingeklemmt“ geht es um den massiven Erdrutsch am Samstagnachmittag im Salzburger Bezirk im Pongau. Laut Polizeiauskunft ist die Brücke einsturzgefährdet und dadurch sind 20 Menschen eingeschlossen. Zunächst wird erwähnt, dass sechs Personen verletzt sein sollen. Das Rote Kreuz war auch direkt vor Ort.

2.)Im Zeitungsartikel „ Dubai stellt menschenähnlichen "Robocop" in Dienst“ geht es um die Roboter, die ähnliche Fähigkeiten besitzen wie ein Polizist/eine Polizistin. Robocop sollte zunächst eine Verstärkung für die Polizei sein.
Es wird weiter erwähnt, dass man mit dem Robocop per Touchscreen interagieren kann. Nebenbei steht auch im Text, dass man nicht nur per Touchscreen interagieren kann, sondern der Robocop auch weitere Funktionen besitzt, wie das Aufnehmen von Anzeigen, das Einzahlen von Strafen und die Anzeige von Informationen.

Anschließend wird im Text auch angedeutet, wo die Robocops eingesetzt werden. Es wird darüber nachgedacht, dass sie in den Einkaufszentren aufgestellt werden sollen. Wenn der Roboter ein Verbrechen bemerkt, dann sendet er die Videoaufnahme ans Kontrollzentrum.

Zum Schluss wird erwähnt, dass der Robocop zurzeit zwei Sprachen beherrscht, nämlich Englisch und Arabisch, aber künftig soll er auch Russisch, Chinesisch, Französisch oder Spanisch können.

3.)Im Zeitungsartikel „Ein Handy rettet Elias` Leben“ geht es um den Elias, der an Diabetes I erkrankt ist und während des Unterrichts eine Betreuung braucht. Es wird zunächst im Text angemerkt, dass Elias eigentlich wie ein implantiertes Kind funktioniert. Damit ist gemeint, dass ein Chip Signale an die Handy-App sendet, um etwas über seine Über- oder Unterzuckerung zu erfahren. Selbstverständlich werden die Lehrer/innen sofort eingreifen, wenn seine Zuckerdaten nicht stimmen.

4.)Im Zeitungsartikel „ Ganztagsschule bringt mehr Chancen und Abwechslung“ geht es um die Ganztagsschulen, die mehrere Vorteile mit sich bringen. Dazu zählen mehr Abwechslung und anschließend mehr Freizeit zu Hause mit den Eltern.

In Ganztagsschulen werden täglich Förderungen durchgeführt, wie Erledigen von Hausaufgaben, Lernen für die Schularbeiten etc. In den Lerneinheiten haben die Lehrer/innen bessere Chancen, etwas über die Stärken und Schwächen des Schülers zu erfahren. Damit können die Lehrangestellten auch die Schwachstellen des Schülers in der Schule fördern.

Es wird auch erwähnt, dass die Ganztagsschule die Vereinbarkeit von Beruf und Familie fördert. All das was man zu Hause erledigen müsste, wird schon in der Schule mit der Unterstützung von Lehrer/innen erledigt. Die Eltern können die restliche Zeit mit ihren Kindern ungestört zu Hause verbringen.

Zum Schluss nennt der Autor, die Formen der Ganztagsschulen. Es gibt sie in der getrennten Form, bei der Unterricht am Vormittag stattfindet und am Nachmittag die Schüler/innen die Hausaufgaben erledigen. Bei der verschränkten Form der Ganztagsschule wechseln die Unterrichtseinheiten und Lerneinheiten [besser: Betreuung] einander ab.

5.)Im Zeitungsartikel „Céline Bethmann ist Germany`s next Topmodel" geht es um die Siegerin des Germany`s-next-Topmodel-Wettbewerbs Céline Bethmann. Die Germany`s-next-Topmodel-Show verfolgten in der Arena in Oberhausen rund 8500 Zuschauer vor Ort. Die 18-jährige Céline Bethmann hat es geschafft, als Siegerin des 12. „Germany`s next Topmodel“ -Wettbewerbs gekürt zu werden. Sie ist die Nachfolgerin der vorigen Siegerin Kim Hnizdo.

6.)Im Zeitungsartikel „Grenfell Tower: Ich schicke keine Feuerwehrleute da rein“, welcher von Tolga Akmen verfasst und am 15. Juni 2017 veröffentlicht wurde, geht es um das Hochhaus in London, das völlig ausgebrannt ist. Nach Polizeiangaben wurde berichtet, dass dabei 17 Menschen gestorben sind. Die Suche nach weiteren Menschen im Hochhaus wurde von Feuerwehrchefin Dany Cotton geleitet.

Die britische Premierministerin Theresa May meint, dass im Hochhaus eine sorgfältige Untersuchung durchgeführt werden soll. Dazu trägt die Hilfe bei der Aufklärung durch die Betroffenen besonders bei, zumal sie alles verloren haben. Die Anzahl der geretteten Menschen betrug 144. Davon sind 79 Menschen in Krankenhäusern behandelt worden und die restlichen 65 Menschen haben keine Verletzungen davongetragen.

Der Bürgermeister glaubt, dass er Antworten auf alle Fragen bekommen wird. Damit möchte er die Ursachen klären, wie es zu dieser Katastrophe kommen konnte. Im Zeitungsartikel werden auch Informationen über das Gebäude Grenfell Tower gegeben. Dort wird angegeben, dass das Gebäude im Jahr 1974 erbaut wurden und im Jahre 2014 und 2016 saniert wurde.

7.)Im Zeitungsartikel „Handy im Ausland: Diese Fallen bleiben“, welcher von Christian Ebeert verfasst und am 14. Juni 2017 veröffentlicht wurde, geht es um die Roaming-Aufschläge, die bereits im Ausland zu weiteren Limits und Einschränkungen beim Datenverbrauch geführt haben.
Die Einschränkungen und Limits werden wie folgt beschrieben:
Neben den EU-Staaten gelten die gewohnten Inlandstarife auch in Island, Norwegen und Liechtenstein, nicht aber z.B. in der Türkei oder in der Schweiz, auf Schiffen und Flugzeugen. Bei Gesprächen aus Österreich hinaus werden weiterhin die teuren Auslandsgebühren erhoben! Um Missbrauch zu verhindern, darf ein Netzbetreiber seine Kunden verwarnen, wenn sie länger als zwei Monate im Ausland das Gratis-Roaming verwenden.

8.)Im Zeitungsartikel „ Samsung-Mitarbeiter stahl mehr als 8400 Smartphones“, welcher am 9. Juni 2017 veröffentlicht wurde, geht es um einen Mitarbeiter, der in der Firma Samsung mehrere Tausende Samsung-Mobiltelefone gestohlen hat. Weiter wird im Zeitungsartikel erwähnt, dass der Mitarbeiter die Handys an einen Händler weiterverkauft habe. Damit hat er im Jahr 2014 und 2016 circa 633.000 Euro erzielt.
Im Dezember meldete die Firma das Verbrechen dieses Samsung-Mitarbeiters. Weiter wird über die gestohlenen Smartphones berichtet, dass es sich um Smartphones handelt, die für die interne Entwicklung und nicht für den Verkauf gedacht waren.
Der Samsung-Mitarbeiter war im Unternehmen Samsung für die Instandhaltung von Geräten zuständig. Zum Schluss wird angemerkt, dass der Mitarbeiter nicht kontrolliert wurde, weil er im Rollstuhl sitzt und man kein Verbrechen darin vermutete.

9.)Im Zeitungsartikel „Spotify erreicht Marke von 140 Millionen Nutzern“, welcher von Christian Hartmann verfasst und am 15.Juni 2017 veröffentlicht wurde, geht es um den Musikstreaming – Dienst Spotify, der von vielen Millionen Kunden abonniert wurde.
Im März wurde auch die Zahl von 50 Millionen Kunden als Abonnenten genannt. Mit dazu beigetragen hat, dass Apple Music eine Anzahl von 27 Millionen Abos erreicht hat. Zuletzt wird auch angegeben, dass die Anzahl der Gesamtnutzer bereits 100 Millionen erreicht. Spotify hat die Downloads von Alben sowohl als Gratis- sowie auch als Bezahlversion zur Verfügung gestellt.

10.)Im Zeitungsartikel „Grazer Polizei warnt vor an Türen platzierten Plastikstreifen“, welcher am 14. Juni 2017 veröffentlicht wurde, geht es um die Tricks von Einbrechern in Türstocken und an Wohnungstüren. Die Einbrecher stecken zwischen den Türstocken und Wohnungstüren einen Streifen und wissen damit, ob jemand zu Hause ist oder nicht. Die Einbrecher warten solange, bis der Streifen auf dem Boden fällt.
Die Plastikstreifen-Methode wurde meist in Deutschland angewendet. Dazu wird gesagt, dass es meistens in den Urlaubszeiten geschah. Wie schon vorhin erwähnt, geschah immer das gleiche mit dem Plastikstreifen. Im Text wird auch erwähnt, dass diese Plastikstreifen an den meisten Tatorten entdeckt wurden.


Autor
Beiträge 0
31
Antwort von n8flug (ehem. Mitglied) | 01.07.2017 - 19:42
Hallo Eda, bedenke bitte, dass manche Wörter in Österreich anders genannt werden oder einen anderen Artikel haben. Inhaltlich habe ich nichts geändert, da ich die Zeitungsberichte nicht kenne. Alles was ich korrigiert habe, entspricht dem Hochdeutschen. Ich weiss nicht, ob es Unterschiede zu Östereich gibt. Einen Türstock kenne ich nicht, bei uns heisst es wohl Türrahmen...Eine verschränkte Form der Ganztagsschule gibt es wohl nur in Österreich. Hier würde es wohl anders bezeichnet.


Autor
Beiträge 0
31
Antwort von n8flug (ehem. Mitglied) | 01.07.2017 - 20:53
Kleine Korrektur: zu 4) All das, was man zu Hause erledigen müßte,...
ich habe ein Komma vergessen!


Autor
Beiträge 5
0
Antwort von Eda.solmaz | 01.07.2017 - 21:31
Ich danke euch sehr 🙏🏻 @n8flug @matata

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: