Menu schließen

B.Brecht

Frage: B.Brecht
(1 Antwort)


Autor
Beiträge 0
58
Von B.Brecht (so glaube ich zumindest), gibt es eine Erzählung, in der ein Vater seinen 3 Söhnen eine gewisse Anzahl an Pferden hinterlässt.
Der Vater bestimmt wie die Pferde unter den Söhnen aufgeteilt werden sollen. So sehr sie auch Rechnen, die Pferde können nicht nach der Vorgabe des Vaters aufgeteilt werden. Ein Reiter kommt hinzu und die Söhne erzählen von ihrem Fall. Der Reiter verspricht ihnen zu helfen wenn man ihm das gibt was am Ende übrig bleibt. Die Söhne sind einverstanden. Darufhin schenkt der Reiter den Söhnen sein Pferd. Nun können die Söhne im Sinne des Vaters die Pferde unter sich aufteilen und am Ende bleibt das Pferd des Reiters übrig, der nun sein Pferd zurück erhält.
Frage von manyak (ehem. Mitglied) | am 23.03.2017 - 07:58


Autor
Beiträge 34158
1467
Antwort von matata | 23.03.2017 - 13:30
Ich kenne so ein Verteilproblem mit Schafen und zwar als Knobelaufgabe:

Ein Vater wird bald sterben und möchte seine 17 Schafe an seine 3 Söhne vererben. Er hinterlässt auch eine genaue Anweisung,
wie das geschehen soll
  1. der älteste Sohn erbt genau die Hälfte
  2. zweiälteste Sohn bekommt genau 1/3 der Schafe
  3. der jüngste Sohn wird mit 1/9 bedacht


Wie viele Schafe bekommt jeder der Söhne?

Lösung: Nachdem der Vater gestorben ist, wissen sich die Söhne nicht zu helfen. Sie fragen daher einen Weisen aus dem Dorf um Rat. Der sagt: „Ich leihe euch eines meiner Schafe.“

Und dann klappt es, die Schafe können ohne Probleme verteilt werden. Am Schluss bekommt der weise Mann sein geliehenes Schaf wieder zurück.

Von wem diese Geschichte stammt, weiss ich nicht.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Philosophie-Experten?

1 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Philosophie
ÄHNLICHE FRAGEN: