Menu schließen

Elektrolytlösungen

Frage: Elektrolytlösungen
(1 Antwort)


Autor
Beiträge 16
0
Guten Abend!


Ich bin bei meinen HA auf einen Stolperstein gestoßen: Wie unterscheidet sich die Bildung einer Elektrolytlösung aus einem potenziellen und einem echten Elektrolyten? Ich dachte, in echten Elektrolyten liegen die Ionen auch schon so vor? Reaktionsgleichung soll ich auch angeben, bin mir aber nicht sicher, wie das bei den echten Elektrolyten aussehen soll.
Danke im Voraus!
Frage von hausaufgabenphobie | am 06.03.2017 - 21:21


Autor
Beiträge 416
96
Antwort von cir12 | 07.03.2017 - 15:12
Ein (echter) Elektrolyt besteht im festen Zustand aus Ionenkristallen, wie z.B. das Natriumchlorid (NaCl).

Wird diese Verbindung geschmolzen, oder in Wasser gelöst, dann erhält man eine Schmelze bzw. Lösung, welche den elektrischen Strom leitet.

Ein Gleichungsbeispiel wäre für die

Schmelze: NaCl --> Na+ + Cl-
Lösung: NaCl(s) --> Na+(aq) + Cl-(aq)

Ein potenzieller Elektrolyt bildet erst dann Ionen, wenn er mit bestimmten Stoffen reagiert.
Ein Beispiel wäre der Lösungsvorgang von Chlorwasserstoff (HCl) in Wasser. Dabei kommt es zu folgender Reaktion:
HCl(g) + H2O(l) --> H3O+(aq) + Cl-(aq)

HCl leitet den Strom nicht, dagegen die Salzsäure, die Oxoniumionen (H3O+) und Chloridionen (Cl-) enthält.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Chemie-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Chemie