Menu schließen

Erlebnisbericht Wienwoche ! Bitte auf Fehler korrigieren!

Frage: Erlebnisbericht Wienwoche ! Bitte auf Fehler korrigieren!
(3 Antworten)


Autor
Beiträge 41
0
Am 10.4.16 startete unsere Wienwoche mit einem guten Abendessen im Vapiano.
Am nächsten Tag fing es schon gleich mit der Besichtigung des Stephansdoms an, gleich darauf folgte das Time Travel. Dort konnten wir an einem 4D Kino teilnehmen und uns die Musik von Mozart anhören. Nach einer Stärkung im Heim machten wir uns auf den Weg ins Technische Museum, das sehr interessant war. Nach diesem erfolgreichen Tag gingen wir in die Stadt ein Eis essen. Nachdem alle ausgeschlafen haben, bekamen wir eine Führung durch das Schloss Schönbrunn. Nach dieser informationsreichen Führung, gönnten wir uns einen Einkauf im Naschmarkt. Da wir nach dem Mittagessen alle sehr müde waren, mussten wir aufpassen, dass wir im Planetarium nicht verschliefen. Da ich es sehr interessant fand hatte ich keine Probleme wach zu bleiben. Im Mme Tussauds waren alle wieder wach, da man sich verkleidet zu den Wachsfiguren stellen und Fotos machen konnte. Kurz darauf folgte eine kurze Essenspause. Nun waren alle schon aufgeregt, da wir uns schon auf den Prater freuten. Somit verbrachten wir den ganzen Tag im Prater. Zum Glück machten wir am nächsten Tag eine Busrundfahrt durch Wien, denn alle waren noch sehr müde und somit konnten wir uns noch im Bus ausruhen. Bis wir dann beim Donauturm ausstiegen und hinauffuhren. Nach dem guten Mittagessen fuhren wir ins Parlament, das ich sehr spannend fand. Nun kamen wir wieder im Heim an und fingen an, uns für das Musical ,,Evita“ zu kleiden. Endlich war es so weit alle waren gerichtet und wir konnten uns auf den Weg ins Musical machen. Als wir spät am Abend wieder ins Heim kamen gingen wir sofort ins Bett und schliefen ein. Obwohl wir uns alle nicht gerade für die Hof und Rüstkammer Interessierten, war es wegen dem lustigen Führer sehr amüsant. Danach ging es ab in den Tiergarten Schönbrunn, auf den wir uns schon sehr freuten. Dort konnten wir uns selbst umschauen. Nach einer Weile ging es beim Westbahnhof in das Shoppingcenter und dann ab ins Heim. Auf dem Abendprogramm stand am Donnerstag das Kino, mit dem Film ,,Eddie the eagle“. Als der amüsante Film zu Ende war, machten wir uns erschöpft auf den Heimweg. Der letze Tag brach auf und wir freuten uns alle schon sehr auf zu Hause. Dennoch gingen wir ins Museum des österreichischen Widerstandes. Nach dieser Informationsbombe ging es zurück in die Herberge um uns auf die Heimreise zu machen. Nach langem Warten kam endlich der Zug und wir konnten einsteigen. Als die 6 stündige Fahrt endlich zu Ende war, war unsere Freude groß wieder zu Hause zu sein. Zu diesem Zeitpunkt war die erlebnisreiche Wienwoche zu ende.

Jetzt komme ich zu meinem Lieblingsausflug. Dieser war der Prater, da wir dort am meisten Spaß hatten. Zuerst lud uns Fr. Ganahl zu einer runde Autodrom ein. Danach durften wir alleine herumlaufen. Ich und Sophia fuhren zuerst mit der Mickymaus bahn, dort mussten wir schreien, da es nicht so harmlos war wie sie aussah. Da die anderen mit der Achterbahn fahren wollten passte ich auf die Taschen auf und sah ihnen zu wie sie schrien. Nach diesem Ereignis wollten Julia und ich unbedingt einen Teddybär. Darum gaben wir sehr viel Geld für das Automatenspiel aus. Zuletzt bekamen wir aber nichts. Nach einer Stunde trafen wir uns wieder mit den Lehrern und liefen zu einem anderen Treffpunkt. Danach konnten wir wieder frei herum laufen. Delia, Franziska und ich versuchten wieder einen Teddybär zu bekommen. Delia bekam sogar ein Minion. Kurz darauf kam Sophia und Christoph und wie liefen zusammen zu einer Wasserbahn. Bei dieser fuhren wir mit einem runden Schlauchboot sehr schnell runter. Franziska und ich versuchten es wieder erfolglos bei diesem Automaten, währenddessen die anderen wieder mit der Achterbahn fuhren. Zum schluss gingen noch alle gemeinsam durch den Prater und fuhren noch andere Bahnen gemeinsam. Das war für mich das Beste Erlebnis auf der Wienwoche.
Frage von patrick123 | am 21.04.2016 - 15:11


Autor
Beiträge 36851
1773
Antwort von matata | 21.04.2016 - 17:20
Zuerst einmal:
laufen heisst rennen in der Hochsprache
Du meinst: schlendern,
spazieren, gehen, marschieren, bummeln, eilen, etc.

Schau einmal hier, was es alles für Wörter gibt, die sich fortbewegen / gehen bedeuten

https://www.openthesaurus.de/synonyme/gehen
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 36851
1773
Antwort von matata | 22.04.2016 - 15:04
Mein Korrekturvorschlag

Am 10.4.16 startete unsere Wienwoche mit einem guten Abendessen im Vapiano. Am nächsten Tag fing es schon gleich mit der Besichtigung des Stephansdoms an, gleich darauf folgte das Time Travel. Dort konnten wir an einem 4D-Film teilnehmen und uns Musik von Mozart anhören. Nach einer Stärkung im Heim machten wir uns auf den Weg ins Technische Museum, das sehr interessant war. Nach diesem erfolgreichen Tag gingen? wir in die Stadt um ein Eis zu essen. Nachdem am nächsten Morgen alle ausgeschlafen hatten, bekamen wir eine Führung durch das Schloss Schönbrunn. Nach dieser informationsreichen Führung gönnten wir uns einen Einkauf im Naschmarkt. Da wir nach dem Mittagessen alle sehr müde waren, mussten wir aufpassen, dass wir im Planetarium nicht einschliefen. Da ich es sehr interessant fand, hatte ich keine Probleme wach zu bleiben. Im Mme Tussauds waren alle wieder wach, da man sich verkleidet zu den Wachsfiguren stellen und Fotos machen konnte. Kurz darauf folgte eine kurze Essenspause. Nun waren alle schon aufgeregt, da wir uns schon auf den Prater freuten. Schliesslich verbrachten wir den ganzen Nachmittag im Prater. Zum Glück machten wir am nächsten Tag eine Stadtrundrundfahrt durch Wien, denn alle waren noch sehr müde und somit konnten wir uns noch im Bus ausruhen, bis wir dann beim Donauturm ausstiegen und hinauffuhren. Nach dem guten Mittagessen fuhren wir ins Parlament, welches ich sehr spannend fand. Nun kamen wir wieder im Heim *an und fingen an, uns für das Musical ,,Evita“ zu kleiden. Endlich war es so weit, alle waren hergerichtet, und wir konnten uns auf den Weg ins Musical machen. **Als wir spät am Abend wieder ins Heim kamen, gingen wir sofort ins Bett und schliefen ein. Obwohl wir uns alle nicht gerade für die Hof- und Rüstkammer interessierten, war es wegen des lustigen Führers sehr amüsant. Danach ging es ab in den Tiergarten Schönbrunn, auf den wir uns schon sehr freuten. Dort konnten wir uns selbst umschauen. ***Nach einer Weile ging es beim Westbahnhof in das Shoppingcenter und dann ab ins Heim. Auf dem Abendprogramm stand am Donnerstag das Kino, mit dem Film ,,Eddie the eagle“. Als der amüsante Film zu Ende war, machten wir uns erschöpft auf den Heimweg. Der letze Tag brach an, und wir freuten uns alle schon sehr auf zu Hause. Dennoch gingen wir ins Museum des österreichischen Widerstandes. ****Nach dieser Informationsbombe ging es zurück in die Herberge, um uns auf die Heimreise zu machen. Nach langem Warten kam endlich der Zug, und wir konnten einsteigen. Als die 6-stündige Fahrt endlich zu Ende war, war unsere Freude groß, wieder zu Hause zu sein. Zu diesem Zeitpunkt war die erlebnisreiche Wienwoche zu Ende.

? seid ihr wirklich zu Fuss gegangen?
*Jugendherberge? Name der Einrichtung?
** Kein Wort zur Aufführung?
*** und was habt ihr gesehen?
**** Was ist das? Wenigstens eine kurze Erklärung muss sein!

Du bist sehr zurückhaltend beim Beschreiben eurer Erlebnisse... Daran musst du noch arbeiten und ergänzen.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 36851
1773
Antwort von matata | 22.04.2016 - 15:13
Zweiter Teil:

Jetzt komme ich zu meinem Lieblingsausflug. Dies war der Prater, da wir dort am meisten Spaß hatten. Zuerst lud uns Frau Ganahl zu einer Runde Autodrom ein. Danach durften wir alleine herumlaufen. Ich und Sophia fuhren zuerst mit der Mickymausbahn, dort mussten wir schreien, da es nicht so harmlos war wie sie aussah*. Da die anderen mit der Achterbahn fahren wollten, passte ich auf die Taschen auf und sah ihnen zu, wie sie schrien. Nach diesem Ereignis wollten Julia und ich unbedingt einen Teddybären gewinnen. Darum gaben wir sehr viel Geld für ein Automatenspiel aus. Zuletzt bekamen wir leider aber gar nichts. Nach einer Stunde trafen wir uns wieder mit den Lehrern und liefen zu einem anderen Treffpunkt. Danach konnten wir wieder selbständig herum laufen. Delia, Franziska und ich versuchten wieder einen Teddybär zu bekommen. Delia bekam sogar einen Minion. Kurz darauf kamen Sophia und Christoph, und wir liefen zusammen zu einer Wasserbahn. Bei dieser fuhren wir mit einem runden Schlauchboot sehr schnell wo? runter. Franziska und ich versuchten es wieder erfolglos bei diesem Automaten, währenddessen die anderen wieder mit der Achterbahn fuhren. Zum Schluss gingen noch alle gemeinsam durch den Prater und fuhren noch andere Bahnen gemeinsam. Das war für mich das beste Erlebnis auf der Wienwoche.
* erklären: Was ist das Besondere an dieser Bahn? Warum muss man schreien?

Der Prater ist aber nicht nur Rummelplatz! Was ist dieser Park eigentlich?

________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Das Austauschkind: Charakteristik von Ewald?
    Ewald 13, Wird oft Elsi oder Waldi gennant Da das Buch ein Erlebnisbericht von Ewald ist , beschreibt er sein Aussehen nicht ..
  • Fabel korrigieren
    Meine 12 Jährige Schwester hat eine Fabel geschrieben die für mich gelungen ist, aber sie hat auch paar Grammatik fehler, kann ..
  • fehler korrigieren
    könntet ihr den brief auf fehler prüfen. ist wichtig... ich sollt schriftlich bestätigen das ich die stelle am 1sep 2010 ..
  • Grammatik Fehler oder nicht?
    Hi! Ich bin nicht eine Deutsche, deshalb weiß ob ich Fehler mache oder nicht. Könnt ihr mir sagen ob in dieser Satz Fehler gibt..
  • Interpretation Korrektur
    Hallo würde sich jemand meine Interpretation durchlesen und Fehler korrigieren? Sie ist ca. 2 Seiten lang. Ich frage, ..
  • Korrigieren
    Kann vllt jemand meine Arbeit korrigieren? Hat ca. 15 Seiten :) Danke im Vorhinein!
  • mehr ...
BELIEBTE DOWNLOADS: