Menu schließen

Zurückgelegte Strecke während der Beschleunigungsphase

Frage: Zurückgelegte Strecke während der Beschleunigungsphase
(4 Antworten)


Autor
Beiträge 3
0
Hallo,

bei der folgenden Aufgabe bin ich mir nicht sicher, ob ich den richtigen Ansatz gewählt habe bzw.
die Aufgabe richtig gelöst habe.

Ein PKW fährt zunächst mit konstanter Anfangsgeschwindigkeit von Vo=27km/h und wird dann in tB=10s gleichmäßig auf eine Geschwindigkeit von Ve=135km/h beschleunigt.

1.Welche Strecke sB=s(tB) legt er während der Beschleunigunsphase zurück ?

Mein Rechenweg bzw. wie ich vorgegangen bin

Zuerst habe ich a berechnet, indem ich die Formel [ a= deltaV durch t ] benutzt habe
Ergebnis ist 2,5m/s² für a

Diesen Wert habe ich in die Formel [ sB= 0,5*a*t² ] eingesetzt
Ergebnis ist 80m

Kann mir jemand sagen, ob das der richtige Weg ist bzw. ob ich die richten Formeln benutzt habe ?

Vielen Dank im Voraus.
Frage von Julian92ller123 | am 16.01.2016 - 14:58


Autor
Beiträge 3
0
Antwort von Julian92ller123 | 16.01.2016 - 17:29
Bitte hilft mir


Autor
Beiträge 36804
1768
Antwort von matata | 16.01.2016 - 17:33
Bei uns muss man manchmal ein wenig Geduld haben. Viele User sind an einem Samstagnachmittag doch ausser Haus oder machen Sport, gehen einkaufen...

Und die Mathe-Könner und -Kenner sind meist Erwachsene, die auch beschäftigt sind. Also bitte nicht spamen!
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 3
0
Antwort von Julian92ller123 | 16.01.2016 - 17:35
Ok, dann werde ich mich gedulden müssen


Autor
Beiträge 918
58
Antwort von Mathe3 | 16.01.2016 - 18:30
Hi.
Du hast Dich beim ersten Teil wohl verrechnet.
135km/h-27km/h=108km/h.
108km/h/(10s)=10,8km/h/s=3,6m/s² (1m/s=3,6km/h).
Beim zweiten Teil fehlt Dir etwas zur Formel, nämlich, dass er sich immer noch mit der Geschwindigkeit v0 bewegt.
Also s(t)=v0*t+1/2 * a*t².
Außerdem hast Du Dich mit Deinem Wert von a verrechnet, weil da gegolten hätte.
1/2 * 2,5m/s²*10s²=1/2*250m=125m.

[Zu den Formeln mit der Bewegung im Prinzip kann man sich das über Intergrale herleiten und muss so nur a(t)=a0 lernen, weil x``(t)=a(t). Aber dann sollte man sich bei den Integralen relativ sicher sein. Sonst einfach die Formeln lernen.]

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Physik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Physik
ÄHNLICHE FRAGEN: