Menu schließen

Aufgeschäumte Milch in Milch

Frage: Aufgeschäumte Milch in Milch
(8 Antworten)


Autor
Beiträge 5
0
Geschäumte Milch zur Zubereitung eines Cappuccino oder Latte Macchiato wird durch Einleiten von Wasserdampf in Milch hergestellt.
Dabei erwärmt sich die 7,0 °C kalte Milch auf 58,0 °C. Wie viel Wasserdampf von100°C muss mindestens in 0,1 Liter Milch eingeleitet werden, um diese Temperaturänderung zu erreichen, wenn man annimmt, dass 30% der Wärme an die Umgebung abgegeben werden? Gehe davon aus, dass die Milch zum größten Teil aus Wasser besteht.
Frage von max32168 | am 15.11.2014 - 14:39


Autor
Beiträge 39754
2068
Antwort von matata | 15.11.2014 - 14:56
Wo ist dein Problem? Was verstehst du nicht?

________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 5
0
Antwort von max32168 | 15.11.2014 - 15:09
Ich habe keine Ahnung, wie ich an die Aufgabe rangehen soll. Es wäre gut, wenn mir jemand eine Idee liefert.


Autor
Beiträge 39754
2068
Antwort von matata | 15.11.2014 - 15:38
Folgende Stichwörter  sind mir durch den Kopf gegangen
- spezifische Wärmekapazität von Wasser / Milch
- Wärmeaustausch zwischen Flüssigkeiten
- Überführung vom flüssigen Zustand des Wassers in Dampf

Aber eine Lösung kann ich dir auch nicht anbieten.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 5
0
Antwort von max32168 | 15.11.2014 - 15:44
Lese ich richtig aus dem Text heraus, dass man 0,1 Liter 7,0°C kalte Milch mit 100°C warmen Wasserdampf mischt, um 58°C warme Milch zu bekommen? Dabei sollen 30% an Wärme in die Umgebung abgegeben werden.
Angenommen es gäbe keine Wärmeabgabe, wäre es richtig zu sagen:
(VMilch : 7.0°C) + (VWasserdampf : 100°C) = (VWasserdampf + VMilch) : 58°C
                              (0.1 : 7) + (x : 100) = (0.1 + x) : 58
                                                           x = 1.73

Also: 1.73 Liter Wasserdampf ?!?!


Autor
Beiträge 39754
2068
Antwort von matata | 15.11.2014 - 15:50
Da kann ich dir leider gar nichts dazu sagen. Aber gelesen habe ich es auch so... Irgendwie so muss es aber vor sich gehen und berechnen lassen. Auf Theorieseiten habe ich gesehen, dass da jeweils von irgendetwas Integrale berechnet werden. Da aber weder Mathe noch Physik zu meinen Stärken gehören, lasse ich die Mutmassungen nun lieber bleiben .
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 5
0
Antwort von max32168 | 15.11.2014 - 15:54
Könnten sie mir eine URL zu den Theorieseiten geben, ich kenne mich nämlich mit Integralen aus.


Autor
Beiträge 39754
2068
Antwort von matata | 15.11.2014 - 16:16
Ich schaue, ob ich sie wieder finde, denn gespeichert habe ich sie nicht, weil ich nichts verstanden habe
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 5
0
Antwort von max32168 | 15.11.2014 - 16:36
Ich habe jetzt schon die spezifische Wärmekapazität von Wasserdampf und Milch herausgefunden. Weiterhin muss gelten Qab = Qzu.

Qab = mWassaerdampf * cWassersampf * (tWasserdampf - tMisch)
Qzu = mMilch * cMilch * (tMisch - tMilch)

Dies kann man nun gleichsetzten und nach mWasserdampf umstellen. Dann erhält man mWasserdampf = 0.25.
Allerdings habe ich dabei nicht einberechnet, dass 30% an Wärme abgegeben werden.
Hätten Sie eine Idee, wie man dies mit einbeziehen kann?

Kann man einfach sagen:

Qab  = (mWassaerdampf  * cWassersampf  * (tWasserdampf  - tMisch)) * 0.7

weil ja die anderen 30% an die Umgebung abgegeben werden?
also mWasserdampf = 0.63 kg

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Physik-Experten?

4 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Physik
ÄHNLICHE FRAGEN: