Menu schließen

löslichkeitsprodukte aufgaben

Frage: löslichkeitsprodukte aufgaben
(8 Antworten)


Autor
Beiträge 248
0
Hallo ,

 
Undzwar hatte ich ein paar aufgaben gemacht   und brauche dringend eine korrektur dieser .
 
Ich brauche das Löslichkeitsprodukt von m=(AgCL2) in 1liter H2O.  AgCl2= 1.81*10^-4 gramm
 
Meine Vorgehensweise:

 Löslichkeitsprodukt(AgCl2)= c(Ag ^+) * c^2(Cl^-)
                             AgCl2= (  Ag^+ ) + 2 (Cl^- )

c (Ag^+) = m ( AgCl2)
                ---------------------
                 M(AgCl2) *v( lsg.)
 
             = 1.81 *10^-4 g
                ------------------
                178,77 g/mol *0,1 l
         
           =  1.08 mol/l
 
  KL=  4* ( 1.08 mol/l) ^3  = 5.04 mol^3/l^3
                                         
 
2. KL (Al(OH)3= 1*10^-33 mol^4/l^4
   wurde gelöst in 1liter H20 , berechne m
 
KL (Al(OH))3 = c(Al ^3+) * c3 (OH^-) =1*10^-33 mol4/l4
 
KL = c(Al^3+) * [3*c (Al^3+)]^3  = 9c^4 (Al^3+)
 
.... 4te Wurzel aus 10^-33 mol4/l4 = 5.623*10^-9mol/l
 
M (Al(OH)3) = 77. 98 g/mol
 
ß= 77. 98 * (5.623*10^-9) = 4,385*10^-11 g/l
 
n= ß*v
 
n= 4.385*10^-7 * 0,1l = 4, 385 *10^-8 mol
 
n =  m
     -----
       M
 
 m=    4, 385 *10^7  mol * 77, 98   g/mol
             
 m=    3, 42*10^-6 gramm.                  
 
 
Frage von Sanane11 | am 03.10.2014 - 11:54


Autor
Beiträge 1558
96
Antwort von LsD | 03.10.2014 - 16:30
Meine Vorgehensweise:


 Löslichkeitsprodukt(AgCl2)= c(Ag ^+) * c^2(Cl^-)
                             AgCl2= (  Ag^+ ) + 2 (Cl^- )

c (Ag^+) = m ( AgCl2)
                ---------------------
                 M(AgCl2) *v( lsg.)
 
             = 1.81 *10^-4 g
                ------------------
                178,77 g/mol *0,1 l <--- warum 0,1L? Ich hätte 1 Liter gesagt
         
           =  1.08 mol/l <--- 1,01 * 10^-6 mol
 
  KL=  4* ( 1.08 mol/l) ^3  = 5.04 mol^3/l^3
                                         
 
2. KL (Al(OH)3= 1*10^-33 mol^4/l^4
   wurde gelöst in 1liter H20 , berechne m
 
KL (Al(OH))3 = c(Al ^3+) * c^3 (OH^-) =1*10^-33 mol4/l4
 
KL = c(Al^3+) * [3*c (Al^3+)]^3  = 9c^4 (Al^3+) <--- 3^3 = 27 ?
 
.... 4te Wurzel aus 10^-33 mol4/l4 = 5.623*10^-9mol/l
 
M (Al(OH)3) = 77. 98 g/mol
 
ß= 77. 98 * (5.623*10^-9) = 4,385*10^-11 g/l
 
n= ß*v
 
n= 4.385*10^-7 * 0,1l = 4, 385 *10^-8 mol
 
n =  m
     -----
       M
 
 m=    4, 385 *10^7  mol * 77, 98   g/mol
             
 m=    3, 42*10^-6 gramm.    



---------
Ich hoffe, die Hinweise helfen dir bei der Lösung der Aufgaben
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 248
0
Antwort von Sanane11 | 03.10.2014 - 17:48
Also in der 1. Aufgabe war die Angabe 100ml , deswegen hab ich 0,1l genommen . Ist es dann richtig so ?


Autor
Beiträge 248
0
Antwort von Sanane11 | 03.10.2014 - 17:51
Und muss ich dann auch anstatt 9c^4 , 27c^4 hinschreiben ?
 


Autor
Beiträge 594
140
Antwort von cir12 | 03.10.2014 - 19:34
Aufgabe 1: Du musst die Aufgabe noch einmal durchrechnen, denn Silberchlorid hat die Formel AgCl.

Aufgabe 2:
KL (Al(OH)3= 1*10^-33 mol^4/l^4
   wurde gelöst in 1liter H20 , berechne m

Diese Aufgabe ist mir in dieser Weise unverständlich, denn ein Löslichkeitsprodukt kann man nicht lösen. Wahrscheinlich lautet der Aufgabentext wie folgt:
Gegeben ist das Löslichkeitsprodukt von Aluminiumhydroxid. Berechne m[Al(OH)3], das in einer gesättigten Lösung bei gegebener Temperatur gelöst enthalten ist.


Autor
Beiträge 248
0
Antwort von Sanane11 | 03.10.2014 - 22:03
Ja genau das war die Aufgabenstellung


Autor
Beiträge 248
0
Antwort von Sanane11 | 03.10.2014 - 22:50
Bei der Aufgabe 1 . komme ich jetzt auf
c(Ag^+) = 1.26 *10^-5
 
KL= (1.26*10^-5)^2 = 1.59*10^-10


Autor
Beiträge 594
140
Antwort von cir12 | 04.10.2014 - 10:12
Aufgabe 1 ist jetzt ok.


Autor
Beiträge 248
0
Antwort von Sanane11 | 04.10.2014 - 10:44
Danke für die Hilfe :)
 
letzte Frage:
Ist denn die Aufgabe 2 richtig wenn ich
am Ende m= 1,5*10^-6 gramm raus hab ?
( n habe ich 1,92*10^-8 mol )

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Chemie-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Chemie