Menu schließen

Sozialamt Rathaus Rente Aok

Frage: Sozialamt Rathaus Rente Aok
(3 Antworten)

 
Hallo Leute, meine Eltern sind Hartz 4 Empfänger und beide haben einen Zuschuss von der Rente bekommen. Der Betrag ist 1.50€, müssen meine Eltern das beim Sozialamt melden?

Meine andere Frage ist mein Vater lässt sich die Zähne machen, er hat das beim Aok schon angemeldet und einen Kostenplan bekommen. Aber das Brief mit dem Zuschuss der Rente ist erst am Donnerstag gekommen. Muss mein Vater den Kostenplan für seine Zähne auch erneuern lassen?
Bitte hilft mir:
ANONYM stellte diese Frage am 14.07.2013 - 16:40


Autor
Beiträge 11593
761
Antwort von cleosulz | 14.07.2013 - 17:01
Zitat:
meine Eltern sind Hartz 4 Empfänger und beide haben einen Zuschuss von der Rente bekommen.


?
Deine Eltern sind Rentner und beziehen aufstockend Hartz IV-Leistungen.
Evtl. wird es so herum ein wenig klarer. ?


Zuschuss von der Rente?
Du meinst vielleicht: Rentenerhöhung über 1,50 EUR?
AOK,
Rentenversicherung, Agentur für Arbeit = alle können zwischenzeitlich Daten untereinander abfragen und austauschen.

Was den Heil- und Kostenplan betrifft.
Den hat der Zahnarzt deines Vaters bei der AOK eingereicht.
Die AOK bewilligt ihn (oder auch nicht).
Der Heil- und Kostenplan muss also nicht neu gemacht wrden (die Kosten für die Zahnbehandlung ändern sich ja nicht).
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von ANONYM | 14.07.2013 - 17:09
Das bedeutet meine Eltern müssen nicht zum Sozialamt hin gehen und sagen wir haben eine Rentenerhöhung über 1.50 € bekommen? Oder zum Aok hingehen und sagen, wir bekommen mehr Geld müssen wir jetzt den Heil-und Kostenplan ändern?
(Die Aok hat einen Teil bewilligt mein Vater muss auch einen eigenen Teil bezahlen)


Der Heil-und Kostenplan muss also nicht erneuert werden da beide jetzt bisschen mehr Geld bekommen?
Bitte erkläre es nocheinmal


Autor
Beiträge 11593
761
Antwort von cleosulz | 14.07.2013 - 17:18
Es kann durchaus sein, dass deine Eltern - bedingt durch die Rentenerhöhung weniger lfd. Hilfe zum Lebensunterhalt (aufstockende Sozialhilfe) bekommen ==> diese 1,50 EUR weniger nämlich.
Ich denke jedoch, dass das Sozialamt im Datenaustausch mit der Rentenversicherer ist.

Um ganz sicher zu gehen, würde ich einfach beim Sozialamt anrufen (dann macht ihr auf jeden Fall nichts falsch).

Das selbe gilt bei der Krankenkasse.
Aber auch da kann ich mir nicht vorstellen, dass die Erhöhung von 1,50 EUR zu einer Neuberechnung des Heil- und Kostenplanes führt.
Weil meines Wissens die Einkommenshöhe nicht maßgeblich ist, ob die Krankenkasse den Heil- und Kotenplan genehmigt oder nicht, zumal ja nur ein Teil bezahlt wird und nicht alles.

Aber nachfragen macht schlauer.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Kummer & Sorgen-Experten?

30 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Kummer & Sorgen
ÄHNLICHE FRAGEN: