Menu schließen

Mündliches Abitur Maria Magdalena

Frage: Mündliches Abitur Maria Magdalena
(3 Antworten)


Autor
Beiträge 3
0
Hey,


Ich habe nächste Woche meine mündliche Präsentationsprüfung in Religion und zwar über das Thema `Maria Magdalena und die Rolle der Frau im Neuen Testament`
Ich wollte nun fragen, ob mir jemand dabei weiterhelfen könnte wie Maria Magdalena hauptsächlich dargestellt wird, ob es ein typisches `bild` für sie gibt?
Außerdem soll ich mit einbringen wie Jesus das Leben der Frauen in der patriarchalischen Gesellschaft verändert hat & Informationen zur feministischen Theologie.

Ich habe natürlich schon ein paar Informationen aus diversen Internetseiten und Büchern, wäre über Antworten von euch aber trotzdem erfreut. Vielleicht gibt es ja ein paar unter euch die sich mit diesem Thema wunderbar auskennen :)

Liebe Grüße
Frage von Alessa16 | am 12.06.2012 - 09:59


Autor
Beiträge 11620
765
Antwort von cleosulz | 12.06.2012 - 19:23
bis zum Schluss anschauen :


http://www.futurechurch.org/languages/german/jesus.htm

Die Rolle der Frau:
http://www.bibelgemeinde-berlin.de/de/medien/artikel/104-die-rolle-der-frau

Maria Magdalena und ihre Rolle bei Jesus

http://books.google.de/books?id=VDMrxinZBtIC&pg=PA54&lpg=PA54&dq=Maria+Magdalena+und+ihre+Rolle+bei+Jesus&source=bl&ots=WqaM8wxY8p&sig=u5H82egyrj1P2n8QSh3fJtrzB5c&hl=de&sa=X&ei=CnrXT7GWL4jLtAa7qv2-Dw&ved=0CFMQ6AEwAzge#v=onepage&q=Maria%20Magdalena%20und%20ihre%20Rolle%20bei%20Jesus&f=false

http://www.theologie.uni-wuerzburg.de/institutelehrstuehle/bibl/neutestamentliche_exegese/lehre2/projekte/exegesewerkstatt_robert_bosch_stiftung/studientage_herbstfruehjahr/

http://www.bistum-wuerzburg.de/bwo/dcms/sites/bistum/information/medien/Sonntagsblatt/nachrichten/index.html?f_action=show&f_newsitem_id=56994

http://www.badische-zeitung.de/rheinhausen/magdalas-grosse-liebe-zu-jeshua--58465592.html
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von chriscross (ehem. Mitglied) | 16.06.2012 - 12:33
naja ich würd mal sagen zu jener Zeit hatten Frauen nicht so hohe Ansprüche und nahmen die typischen Geschlechterrollen an d.h auch dass die Männer den Frauen nicht so viel Aufmerksamkeit gegeben haben.
Jesus war sozusagen die Person an dem sie sich wenden konnten, der sie wahr nahm und auf ihre Probleme und Gefühle eingegangen ist. Er sah nicht auf die Frauen herab wie es üblich war sondern ging auf sie ein und achtete nicht auf die soziale Schichten von denen sie kamen.


Autor
Beiträge 43
0
Antwort von eichhoernchenkind | 19.06.2012 - 15:41
Super Thema!
Maria Magdalena war eine "Hure", eine Aussätzige; Abschaum der damaligen Gesellschaft. Typisch für die neutestamentliche Botschaft ist, dass Jesus sich insbesondere Randgruppen, z.B. Aussätzigen, Kranken, Prostituierten und Benachteiligten zugewandt und diese somit erhoben hat. So auch in dem Falle bei Maria Magdalena, bei der er die Steinigung dieser verhindert hat; sie hat quasi den Leidensweg Jesu "mitgemacht". Es kommt aber natürlich auch darauf an, auf welche Bibel-Ausgabe und Bibelstellen du dich beziehen möchtest.

Auch heute wird noch spekuliert, ob auf dem Bild des letzten Abendmahls nicht Maria Magdalena zur Linken Jesu sitzt.

Und in Bezug zu der patriarchalischen Gesellschaft kann man sagen, dass Jesus Maria Magdalena, trotz dessen dass sie eine Prostituierte war, auf Augenhöhe begegnet ist und sich ihrer angenommen hat, im Gegensatz zu vielen "frommen" Menschen. Jesus selbst hat in seiner Ethik und seinem Handeln keine Unterschiede gemacht zwischen Mann und Frau; denn die Kernaussage seiner Ethik war die Durchbrechung der Gewaltspirale, die Liebe und der Anbruch des Reich Gottes!

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Religion-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Religion
ÄHNLICHE FRAGEN: