Menu schließen

Worterklärung: Kooperation /Kollaboration ?

Frage: Worterklärung: Kooperation /Kollaboration ?
(11 Antworten)


Autor
Beiträge 0
11
Was ist der unterschied zwischen Kooperation und Kollaboration?
Frage von Tini*.* (ehem. Mitglied) | am 10.10.2011 - 22:45


Autor
Beiträge 1163
11
Antwort von Prometheus700 | 10.10.2011 - 22:52
Kurzdefinition:


Kooperation : 2 arbeiten auf gleicher Ebene zum Nutzen aller zusammen.
Kollaboration: Der Unterlegene dient sich einem überlegenen Aggressor an, um ihm zum Schaden der Allgemeinheit zuzuarbeiten.(Frankreich/Tschechien mit Nazideutschland während des WK 2)


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von C. Baerchen (ehem. Mitglied) | 10.10.2011 - 22:58
oder aber...
kooperation: zusammenwirken zweier oder mehrerer personen
kollaboration: starke kooperation, mit größerem arbeitsaufwand verbundene zusammenarbeit. (normale bedeutung)


Autor
Beiträge 1163
11
Antwort von Prometheus700 | 10.10.2011 - 23:13
Zitat:
kollaboration: starke kooperation, mit größerem arbeitsaufwand verbundene zusammenarbeit. (normale bedeutung)


Nach meinem Verständnis und so wie es in Wiki formuliert wird, die normale Bedeutung im angelsächsischen Sprachraum, im Deutschen fast ausschließlich negativ konotiert.
In der Wirtschaftsfachsprache wird wahrscheinlich eher das englische "collaboration" benutzt?


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von C. Baerchen (ehem. Mitglied) | 10.10.2011 - 23:41
natürlich gibt es diese negative konotation... genauso wie bei beispielsweise "propaganda".
aber die ursprüngliche (und normale) bedeutung ist wie oben dargestellt


Autor
Beiträge 1163
11
Antwort von Prometheus700 | 11.10.2011 - 00:02
Möchte nicht als Besserwisser erscheinen, aber Propaganda hatte für mich nie eine positive Konnotation, vielleicht im Sinne von "Volksaufklärung".
Würde sie eher als das Gegenteil verstehen: Manipulation durch geschickte Aufbereitung von Halbwahrheiten.... :)
Oder meinst du, Propaganda ist heute für die Regierenden ein Mittel zur notwendigen "Meinungssteuerung" geworden? :)


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von C. Baerchen (ehem. Mitglied) | 11.10.2011 - 07:55
propaganda ist werbung...

wörter sind für mich keine attentäter....


Autor
Beiträge 1163
11
Antwort von Prometheus700 | 11.10.2011 - 09:16
Zitat:
propaganda ist werbung...


Goebbels war dann ein ministerieller Werbefachmann. Sicher kann man das auch so sehen, aber manche Leute würden dir in diesem Falle Verharmlosung vorwerfen...? :)

Interessante Interpretation. Auf die Definition von Werbung im Verhältnis zu Propaganda wird in diesem Wiki-Artikel auch eingegangen(den ich vorher nicht gelesen habe).
Im angelsächsischen Sprachgebrauch differiert die allgemeine Bedeutung des Begriffes auch nicht.
In dem Sinn von "Propaganda für ein Geschäft machen" hast du wohl auch recht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Propaganda
http://en.wikipedia.org/wiki/Propaganda


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von C. Baerchen (ehem. Mitglied) | 11.10.2011 - 09:28
suum cuique hatte zu zeiten des römischen reiches auch noch nichts mit kz`s zu tun, auch wenns den begriff da schon gab.

einfach mal differenzieren zwischen der "ursprünglichen" und der "historischen"(politisch korrekten) bedeutung


Autor
Beiträge 1163
11
Antwort von Prometheus700 | 11.10.2011 - 12:47
Zitat:
suum cuique hatte zu zeiten des römischen reiches auch noch nichts mit kz`s zu tun, auch wenns den begriff da schon gab.


Richtig, aber wann hatte propagare oder Propaganda die ursprüngliche Bedeutung "Werbung"?

pro-pago, propagavi, propagatum, propagare
1. Pflanzen fortpflanzen;
2. fig. Familien od. Namen fortpflanzen;
3. zeitl. verlängern; vitam p. das Leben verlängern;
4. örtl. ausdehnen, erweitern; fines imperii p. die Grenzen des Reiches ausweiten.

Ursprünglich war wohl DAS(Missionierung) damit gemeint, was aber nur entfernt mit "Werbung" gleichgesetzt werden kann:

Wiki:
"Mit dem Gerundivum dieses Verbs wurde von Papst Gregor XV. im Jahre 1622 eine kirchliche Kongregation namens Sacra congregatio de propaganda fide geschaffen, deren Zweck es war, dem Protestantismus entgegen zu treten sowie die Neue Welt zu missionieren. Abgeleitet von der Bezeichnung dieser Organisation wurde der Ausdruck Propaganda in die meisten Sprachen übernommen."

So wie ich das verstehe, geht es bei Propaganda(auch ursprünglich) um Herrschaftsausübung/Manipulation und bei Werbung(primär) um das Verkaufen von Waren.

Mich würde eher interessieren, wie und warum DU auf diese Bedeutung kommst.

P.S. : Ich möchte keine "ich habe Recht, du liegst falsch" Diskussion daraus machen :)


Autor
Beiträge 0
11
Antwort von algieba (ehem. Mitglied) | 11.10.2011 - 14:07
Zitat:
aber die ursprüngliche (und normale) bedeutung

Zitat:
Ursprünglich war wohl DAS(Missionierung) damit gemeint


Wenn ich als Linguistin auch mal meinen Senf dazu abgeben darf: Wörter wandeln sich in ihrer Bedeutung und es ist auch superinteressant, diesen Bedeutungswandel nachzuvollziehen bzw. zu schauen, in welchen Kontexten Worte früher verwendet worden sind usw. Aber diese etymologischen Spielereien haben uns nichts über die heutige Verwendung eines Begriffs oder seine heutige Bedeutung zu sagen. Wenn ein Begriff heute anders verwendet wird als vor 1000 Jahren, dann ist das so und dann braucht man darüber hinaus nichts in diesen Begriff reinzugeheimnissen.
Man braucht sich schon gar nicht auf die Suche nach einer vermeintlichen "ursprünglichen" Bedeutung zu machen, die dann vermeintlich viel mehr über ein Wort verrät als seine jetzige oder jede andere Bedeutung in der Zwischenzeit. Wo ist denn bitte die ursprüngliche Bedeutung von propagare? Irgendwo in den italischen Sprachen, der Rest verliert sich im Nebel des Indoeuropäischen, also im Dunkel der Geschichte.
Wenn Worte heute nicht mehr so verwendet werden können wie noch vor 100 Jahren, dann kann man das nicht zurückdrehen, unabhängig davon, ob sie ihre Bedeutung "einfach nur so" verändert haben oder ob Einzelpersonen ihnen die Unschuld genommen haben.
In der Sprachwissenschaft nennen wir die Argumentation mit der "eigentlichen" (früheren) Bedeutung eines Wortes übrigens etymologischer Fehlschluss.


Autor
Beiträge 1163
11
Antwort von Prometheus700 | 11.10.2011 - 15:50
Zitat:
Wörter wandeln sich in ihrer Bedeutung und es ist auch superinteressant, diesen Bedeutungswandel nachzuvollziehen bzw. zu schauen, in welchen Kontexten Worte früher verwendet worden sind usw. Aber diese etymologischen Spielereien haben uns nichts über die heutige Verwendung eines Begriffs oder seine heutige Bedeutung zu sagen. Wenn ein Begriff heute anders verwendet wird als vor 1000 Jahren, dann ist das so und dann braucht man darüber hinaus nichts in diesen Begriff reinzugeheimnissen.


Klar, sehe ich genauso.

Der Punkt ist, wenn ich das richtig verstanden habe, dass wir beide unter dem Terminus etwas anderes verstehen.... und eine Sprache ja eigentlich, zumindest auf die Jetztzeit bezogen, einheitliche Definitionen ermöglichen sollte.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

10 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN: