Menu schließen

FÜK Geschichte-EWG

Frage: FÜK Geschichte-EWG
(2 Antworten)


Autor
Beiträge 25
0
Hallo Leuteee,

brauche mal ein paar Beispiele von euch..
ich muss nämlich für die Fächerübergreifende Kompetenzprüfung (FüK) zwei Fächer verbinden.
Hab mich für Geschichte und Erdkunde/gem. entschieden...
könnt ihr mir mal ein paar themen vorschlagen?

MFG
Baboon
Frage von Baboon66 | am 27.09.2010 - 16:50


Autor
Beiträge 0
93
Antwort von Shwayze (ehem. Mitglied) | 27.09.2010 - 21:58
Eventuell könnte man als Beispiel Hitlers Politik der Infrastruktur nehmen: Er baute straßen um siene <truppen schneller befördern zu können, und gleichzeitig veränderte er hat die Infrastruktur Deutschlands.


Ein weiteres Beispiel: Das Ruhrgebiet oder andere Wirtschaftszentren, ehemalige wirtschaftszentren, die sich aufgrund der Bodenressourcen gebildet haben.
Das Ruhrgebiet ist halt durch die Bodenschätze Kohle Etc. entstanden.
Weiterhin sind die meisten Großsstädet an großen Flüssen oder ma Meer entstanden weil man einfacher handeln kann etc, so hat die GEografie und BEschaffenheit der Landschaft halt Einfluss auf die GEschichte und wie sich die Welt entwickelt...

Hoffe das passt zu deinem Thema :p ;)

 
Antwort von GAST | 28.09.2010 - 10:29
Es gibt einen ganzen Forschungs-Zweig der Geographie, der sich mit der Rekonstruktion historischer Landschaftszustände befasst.

Zitat:
Die Aufgabe der historischen Geographie ist die Erfassung, Beschreibung und Erklärung der Qualität und Quantität relevanter wirtschaftlicher, demographischer, sozialer, politischer und natürlicher Prozesse in der raumzeitlichen Differenzierung. So versucht die historische Geographie vergangene Landschaftszustände zu rekonstruieren und durch deren Vergleich Regelmäßigkeiten bei der Entstehung von Kulturlandschaften festzustellen.

Hauptschwerpunkte liegen in der historischen Siedlungsforschung, in der Geographie des ländlichen Raumes, in der Flur- und Siedlungsnamenkunde, in der Wüstungsforschung und der Flurformenforschung. Ein Teilgebiet - das besonders im englischen Sprachraum stärker als in Deutschland entwickelt ist - ist die Stadtmorphologie.
(Zit. n. Wikipedia)

Hier sind die Überswchneidungen mit Geschichte besonders deutlich:
Der Historiker untersucht z.b. Quellen, die sich z.B. mit der Binnenkolonisation in Deutschland im Hochmittelalter beschäftigen ; der hist. Geograph analysiert, welche Dorfformen und Flurformen die kolonisierenden Bauern angelegt haben (z.b. Waldhufen- Moorhufen- Hagenhufen-Dörfer) - mit der Auswertung von Luftbildern kann er z.B. alte Wege, Feldraine u.ä. erkennen und so das Bild vom Leben der Menschen in dieser Zeit zu den geschichtlichen Quellen ergänzen.

Das wäre nur eines von vielen mir bekannter Beispiele.

old-but-alert

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Geschichte-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Geschichte
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: