Menu schließen

BLM verbietet UFC im DSF! Diskussion

Frage: BLM verbietet UFC im DSF! Diskussion
(21 Antworten)


Autor
Beiträge 9184
10
http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,684632,00.html

Die Landesmedienanstalt Bayern gab einen Beschluss heraus, nach dem Ultimate Fighting, wegen Gewaltverherrlichung und zu vieler Tabubrüche nicht mehr vom DSF übertragen werde dürfe.
(Sendezeiten: 23.00 bis 06.00 Uhr)

Was haltet ihr davon? Das soll keine reine Umfrage darstellen, das interessiert mich persönlich und ich möchte auch gerne zu gesitteter Diskussion anregen. Es wäre also nett, wenn ihr eure Meninung begründet abgeben könntet ;)
Frage von 1349 | am 19.03.2010 - 19:25

 
Antwort von GAST | 19.03.2010 - 19:26
Ja find ich gut.
So etwas sollte man nicht unterstützen.


Autor
Beiträge 9184
10
Antwort von 1349 | 19.03.2010 - 19:28
warum sollte man das meiner meinung nach nicht?


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 19.03.2010 - 19:45
Na, weil dort "Gewalt verherrlicht" wird xD

Ich hab so eine Sendung noch nie gesehen, kann es daher nicht beurteilen. Die Bilder, die ich eben auf Spiegel.de gesehen habe, sprechen hingegen für sich. Da ich Gewalt generell scheiße finde, finde ich auch ein Verbot dieser Sendung in Ordnung.


Autor
Beiträge 9184
10
Antwort von 1349 | 19.03.2010 - 19:48
wäre es dann nicht genauso angebracht die boxausstrahlungen zu verbieten? und jede andere art von kampfsport?
ich sehe schon die schlagzeilenkonstellation vom sonntag vor mir:
Zitat:
Freitag, 19.3.2010: Die "Bayerische Landeszentrale für neue Medien" entzieht dem DSF die Sendegenehmigung für UFC Programme.
Zitat:
Sonntag, 21.3.2010: Die deutschen Mdien feiern Wladimir Klitschko dafür, dass er Eddie Chambers zu einem blutigen Klumpen geschlagen hat.


Autor
Beiträge 648
6
Antwort von FlyingDead | 19.03.2010 - 19:54
ich find es nicht gerechtfertigt. jeder sport verherrlicht in irgendeinerweise gewalt.
im fußball grätschen sich alle um und es brechen mehr beine oder nasen als bei ufc oder mma...

auch wenn ufc gefährlicher zu sein scheint und mehr blut im spiel ist, finde ich man sollte die sportlichen aspekte nicht vergessen. genau wie beim boxen geht es ja auch um das lesen des gegners, reaktionsgeschwindigkeit, reflexe, kraft, ausdauer etc.
allein dadurch find ich, dass es ein legitimer sport ist, der genauso wie synchron-eislaufen ausgestrahlt werden sollte...

eigentlich ist das irgendwie so wie mit den egoshootern. das was am brutalsten aussieht ist scheiße. so sind halt die politiker :D


Autor
Beiträge 9184
10
Antwort von 1349 | 19.03.2010 - 19:57
meine meinung, zumal die gefahr, dass ungewollt kinder zusehen, deren entwicklung dadurch in der tat beeinträchtigt werden könnte, relativ gering ist, bei ausstrahlungen mitten in der nacht, wo kinder sowieso nicht vor den fernseher gehören. da können sie in filmen, die zeitgleich laufen allerdings noch viel mehr gewalt zu gesicht bekommen.


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 19.03.2010 - 20:01
Zitat:
wäre es dann nicht genauso angebracht die boxausstrahlungen zu verbieten? und jede andere art von kampfsport?

Sicherlich. Nur stehen hinter Box-Wettkämpfen die größeren Lobbys :)


Autor
Beiträge 648
6
Antwort von FlyingDead | 19.03.2010 - 20:01
ich hab zum beispiel als kind viele bud spencer & terence hill filme gesehen. da ist gewalt was lustiges. bei solchen kampfsportarten geht es um den wettkampf und man weiß auch als kind, dass das nichts mit spaß zu tun hat. glaube ich zumindest...

aber die kinder heut zu tage werden von so was nicht mehr beeinträchtigt. ich hab vor einigen jahren ein praktikum in ner grundschule absolviert. es handelte sich um die jahrgangsstufe 2 und die kinder haben mich gefragt ob ich gern counterstrike spiele, south park kenne oder auf happy tree friends stehe. da sind so ein paar kämpfe auch nicht mehr nennenswert in der entwicklung.


Autor
Beiträge 9184
10
Antwort von 1349 | 19.03.2010 - 20:03
Zitat:
es handelte sich um die jahrgangsstufe 2 und die kinder haben mich gefragt ob ich gern counterstrike spiele, south park kenne oder auf happy tree friends stehe.
echt harter tobak.. in der 2. klasse schon?


Autor
Beiträge 648
6
Antwort von FlyingDead | 19.03.2010 - 20:04
ungelogen. ist traurig aber dummerweise die wahrheit. sosnt waren die kinder alle reizend, aber das hat mich umgehaun :D

ein freund von mir war in ner ersten klasse. da gab es auch schüler/innen, die ihre lehrer als prostituierte nur in krasserem ausdruck bezeichnet haben. das mag dann auch an der erziehung liegen, aber naja.
gehört ja nicht zum thema...


Autor
Beiträge 9184
10
Antwort von 1349 | 19.03.2010 - 20:06
ich sag mal so, glücklicherweise empfange ich ja amerikanisches fernsehen :D

 
Antwort von GAST | 19.03.2010 - 20:06
du kuckst dir in deinem alter noch solche sendungen an?
oh mann.
und ich dachte, als ich früher mal von dieser sportart gehört hatte dass man sowas niemals in deutschland ausstrahlen dürfte, was anscheinend doch geschehen ist.
da kann man nur sagen: ENDLICH.

 
Antwort von GAST | 19.03.2010 - 20:07
wow, die bilder sehen ja ziemlich brutal aus.
Ich finds gut, dass es nicht mehr unterstützt wird!


Autor
Beiträge 9184
10
Antwort von 1349 | 19.03.2010 - 20:09
ich könnte verstehen, wenn es hier jetzt um "wrestling" gehen würde, dass es peinlich wäre da noch nicht herausgewachsen zu sein, aber mixed martial arts ist keine show, sondern ein anerkannter sport, der mehr köpfchen verlangt, als du vll denkst :D


Autor
Beiträge 142
1
Antwort von flobo92 | 19.03.2010 - 20:10
also ich bin gegn das verbot, schon allein wegen der zensur! ich habe das schon ab und an gesehen und finde dies sehr viel interessanter als boxen und co., denn es ist im prinzip bloß die realität! wenn sich jemand schlägt, dann hat niemand handschuhe an! niemand sagt: aber nicht mit dem knie treten. Die meisten actionfilme können sich von diesen kampfscenen echt ne scheibe abschneiden, denn das ist straßenkampf!


Autor
Beiträge 37
0
Antwort von ClinA | 19.03.2010 - 20:15
die haben da aber handschuhe an (4oz) und es gibt klare regeln!
beispiel:
kein treten gegen den kopf, wenn der gegner am boden liegt, was ja bei der heutigen jugend als cool gelten soll.

 
Antwort von GAST | 19.03.2010 - 20:19
@flobo: das heißt du bist dafür, dass nur die Realität im Fernseher gezeigt wird?


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 19.03.2010 - 20:20
Zitat:
also ich bin gegn das verbot, schon allein wegen der zensur!

Ja, haste Recht. Ich finde auch, man sollte ruhig endlich mal anfangen Hardcore-Pornos im Free TV zu zeigen - mit all seinen Subgenres. Diese Zensur ist völlig hirnrissig, weil 1. schlafen Kinder nachts und 2. wird man dadurch nicht mehr diskriminiert auf Grund seiner sexuellen Vorlieben.
Zitat:
Die meisten actionfilme können sich von diesen kampfscenen echt ne scheibe abschneiden, denn das ist straßenkampf!

Genau! Und nichts geht über eine gut inszenierte Straßenkampfszene..


Autor
Beiträge 142
1
Antwort von flobo92 | 19.03.2010 - 20:33
kein treten gegen den kopf, wenn der gegner am boden liegt, was ja bei der heutigen jugend als cool gelten soll.

also ic finde das nicht cool! das ist feige und erbärmlich!
Das es diese Regel gibt hat nun mal den sinn, das die Sportler länger als 1 Kampf leben, denn das ziel ist nicht der tot des anderen.



und ja: ich bin dafür, das die realität im tv gezeigt wird! was habe ich von märchen? unterhaltung ist gut und schön, aber ich denke, dass solche kämpfe unterhaltsam sind, und in keinser weise gewalt verherlichen, sie zeigen gewalt mit allen konsequenzen! Denn sie zeigen auch wie es einem ergehen würde, wenn man mal richtig einen in die fre*** bekommt!


Ich hasse es grundsätzlich, wenn Land und regierung versuchen meine Rechte und Freiheiten einzuschränken! Schutzmaßnahemn für die jugend wurden ja schon getroffen( nur nachts)

 
Antwort von GAST | 19.03.2010 - 20:37
dann müsste alles was unreal ist, deiner meinung nach abgeschafft werden, also die ganzen spielfilme etc.
die gesamte filmindustrien würden pleite gehen....

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Smalltalk-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Smalltalk
ÄHNLICHE FRAGEN: