Menu schließen

Sicherheitsgurt und Airbag

Frage: Sicherheitsgurt und Airbag
(15 Antworten)

 
Der Fahrer wird in ca.
100ms abgebremst. Wie groß ist die durchschnittlich auf ihn wirkende Kraft, wenn die Geschwindigkeit 50km/h betrug, der Fahrer eine Masse von 75kg hat und er beim Auftreffen des Aautos auf einen Baum auf einer Strecke von 0,7m abgebremst wird? Vergleiche das Ergebnis mit der Gewichtskraft des Fahrers!
GAST stellte diese Frage am 11.03.2010 - 14:54

 
Antwort von GAST | 11.03.2010 - 15:10
durchschnittliche beschleunigung: a=delta v/delta t

durchschnittliche kraft: F=m*a
gewichtskraft: F(g)=m*g

 
Antwort von GAST | 11.03.2010 - 15:19
hmm...? versteh ich nich:(

 
Antwort von GAST | 11.03.2010 - 15:22
da gibts auch nichts zu verstehen.

nur eine kombination aus einer definition und newton´s law.

 
Antwort von GAST | 11.03.2010 - 15:23
hmm...magst du mir das vorrechnen?

 
Antwort von GAST | 11.03.2010 - 15:25
ne, musst ja nur die zahlen für delta v=endgeschwindigkeit-anfangsgeschwindigkeit, delta t und m einsetzen.

 
Antwort von GAST | 11.03.2010 - 15:26
na toll... soon dreck kann ich nich...

 
Antwort von GAST | 11.03.2010 - 15:34
mmh also, ich würde es so machen:

50km/h --> 13, 8 m/s

v^2= u^2+2as
0=13, 8^2m^2+2a*100m
a= 13,8*13,8/200 = 0, 9522m/s^2

F=m*a
F=75Kg * 0,9522m/s^2
F= 71,415 N

also so würde ich des machen, weiß aber nicht ob es stimmt.......

 
Antwort von GAST | 11.03.2010 - 15:37
das ist wieder unsinn

 
Antwort von GAST | 11.03.2010 - 15:38
scheiße, was mach ich immer falsch?

 
Antwort von GAST | 11.03.2010 - 15:44
Ich verstehe dich nicht

 
Antwort von GAST | 11.03.2010 - 19:35
wie wirds denn nun gerechnet?


Autor
Beiträge 0
77
Antwort von Dominik04 (ehem. Mitglied) | 11.03.2010 - 19:44
F = m * a
a = delta v / delta t
-> einsetzen
die angabe "0,7m" braucht man nicht.

F = 10500 N (arg gerundet, habe keinen TR hier)
entspricht der gewichtskraft eines kleinwagens - schon recht viel...

 
Antwort von GAST | 12.03.2010 - 06:13
hmmm...also was bedeutet delta?
das hab ich jetzt gerechnet...

F=75 mal 50
und dann?

 
Antwort von GAST | 12.03.2010 - 13:50
das greichische d, sowie das kyrillische d, und das kannst du dir merken, steht fast ausschließlich für eine änderung, d.h. wenn ich delta v schreibe, meine ich die änderung der geschwindigkeit.
wenn ich delta t schreibe, meine ich die änderung der zeit.
die änderung der zeit ist dabei grundsätzlich immer positiv (zeit verläuft nur eine richtung), delta v kann auch negativ sein.

hier ist auch delta v negativ (wenn man das auto in richtung pos x-achse fahren lässt, was üblich ist), d.h. das auto wird immer langsamer, und zwar hat es am anfang die geschw. 50/3,6 m/s, am ende 0m/s, also delta v=(0-50/3,6) m/s=-50/3,6 m/s

das teilst du durch 100ms, dann mit m multiplizieren. vergiss die einheiten nicht, und achte darauf, dass F ebenfalls (d.h. wie delta v) negativ ist.

 
Antwort von GAST | 12.03.2010 - 13:54
asooooooooooooooo, jetzt versteh ich mein fehler....oups

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Physik-Experten?

2 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Physik
ÄHNLICHE FRAGEN: