Menu schließen

Branntweinherstellung ?

Frage: Branntweinherstellung ?
(52 Antworten)

 
Wie stellt man Obstler (bzw.
Brandwein) her?
Weiß das zufällig jemand?
GAST stellte diese Frage am 03.02.2010 - 14:38

online
Autor
Beiträge 35706
1642
Antwort von matata | 03.02.2010 - 14:47
Branntweindestillation

http://www.schnapsler.de/schnaps-destillation.htm

http://de.wikipedia.org/wiki/Destillation

http://www.adolf-adrian.de/download/Anleitung%20Obstbrennen.pdf
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 03.02.2010 - 15:10
Das ist die allgemeine Destillation, aber nicht die zur Herstellung eines Obstlers.

Weiß niemand genaueres über die Herstellung eines Obstlers?

online
Autor
Beiträge 35706
1642
Antwort von matata | 03.02.2010 - 15:12
Schrei nicht so in der Landschaft herum! Aus allen zuckerhaltigen Früchten oder Gemüsen kann man Schnaps brennen. Für Obstler nimmt man Apfel oder Birnen oder beides gemischt....

http://de.wikipedia.org/wiki/Obstler

Und wenn du weiter gelesen hättest, wärst du auch noch drauf gekommen!
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 03.02.2010 - 17:54
Also obstler ist auch ein Schnaps
der aus Äpfeln und was noch besteht?
Also als erstes gemaiseln der Früchte,was ist das?
dann Gärung was ist das?
dann Destilation was versteht man darunter?
was kommt dann noch bis ein fertiger obstler entsteht?
wäre nett wenn hilfe kämme. ;D

online
Autor
Beiträge 35706
1642
Antwort von matata | 03.02.2010 - 17:57
1. Obstler kann man aus allen Früchten machen ---> von Obst
2. Maische machen heisst, die Früchte zerkleinern
3. Wenn man die Früchte liegen lässt, fängt der Zucker an, sich in Alkohol zu verwandeln. Das nennt man Gärung.

Und den Rest kannst du selber lesen...
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 3042
4
Antwort von mopselratz | 03.02.2010 - 17:58
Zitat:
Die Destillation (lat. destillare „herabtröpfeln“) ist ein thermisches Trennverfahren, um ein flüssiges Gemisch verschiedener, ineinander löslicher Stoffe zu trennen. Die Voraussetzung für die Anwendung des Verfahrens ist die unterschiedliche Zusammensetzung der Flüssigkeit und des Dampfes. Eine notwendige jedoch nicht ausreichende Bedingung hierfür sind unterschiedliche Siedepunkte der zu trennenden Komponenten. Typische Anwendungen der Destillation sind das Brennen von Alkohol und das Destillieren (die Rektifikation) von Erdöl in der Raffinerie oder auch die Herstellung von destilliertem Wasser.

Bei der Destillation wird zunächst das Ausgangsgemisch zum Sieden gebracht. Der entstehende Dampf, der sich aus den verschiedenen Komponenten der zu trennenden Lösung zusammensetzt, wird in einem Kondensator kondensiert, im Labormaßstab meist dem Liebigkühler. Im Anschluss wird das flüssige Kondensat aufgefangen. Die Trennwirkung beruht auf der unterschiedlichen Zusammensetzung der siedenden Flüssigkeit und des gasförmigen Dampfes.

Feste Stoffe werden durch sog. trockene Destillation (Pyrolyse) in kleinere Molekülgruppen zerlegt, d.h. zu Gasen und Flüssigkeiten.

so.bekomm ich jetz ne auszeichnung? :-D

online
Autor
Beiträge 35706
1642
Antwort von matata | 03.02.2010 - 18:00
Gib lieber die Quelle für diesen Text an! Denn so eine Beschreibung hatte er schon oben in Form eines Links.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 3042
4
Antwort von mopselratz | 03.02.2010 - 18:02
ja ich hab mir ja extra die arbeit gemacht und bin in einen deiner Links gegangen matata.

dann musste ich noch alles kopieren und einfügen. und dann noch als zitat schreiben. das verlangt schon viel fingerspitzengefühl.

 
Antwort von GAST | 03.02.2010 - 18:05
eine Auszeichnung fürs Internet willst du?
sag mir lieber was nach der Destilation geschiet.


Autor
Beiträge 3042
4
Antwort von mopselratz | 03.02.2010 - 18:06
nee ne auszeichnung für meine getane arbeit.. also für mein profil... :P

drück auf den auszeichnungsbutton.. so gold blau ist der bei meinem post xD


Autor
Beiträge 9184
10
Antwort von 1349 | 03.02.2010 - 18:08
meine güte bist du faul! du musst doch nur noch lesen, dann hast du deine antworten!

 
Antwort von GAST | 03.02.2010 - 18:09
smir zuerst was nach der destilation passiert deann bekommst du deine Auszeichnung.


Autor
Beiträge 3042
4
Antwort von mopselratz | 03.02.2010 - 18:13
Ok:
Die Destillation (lat. destillare „herabtröpfeln“) ist ein thermisches Trennverfahren, um ein flüssiges Gemisch verschiedener, ineinander löslicher Stoffe zu trennen.

bitteschön... am ende kommen halt getrennte flüssige gemische raus....:P

 
Antwort von GAST | 03.02.2010 - 18:14
und kommt dann ein Obstler herraus?


Autor
Beiträge 3042
4
Antwort von mopselratz | 03.02.2010 - 18:17
Zitat:
Anwendungen der Destillation sind das Brennen von Alkohol und das Destillieren (die Rektifikation) von Erdöl in der Raffinerie oder auch die Herstellung von destilliertem Wasser.


ja, wenn du obstler haben möchtest, dann denk ich mal schon ..:P

-->Alkohol

 
Antwort von GAST | 03.02.2010 - 18:19
und was kommt ALS ANDERE FLÜSSIGKEIT HERRAUS?

online
Autor
Beiträge 35706
1642
Antwort von matata | 03.02.2010 - 18:23
Wasser kommt noch heraus, das leicht nach dem Brenngut riecht
Der Alkohol, der herausdestilliert wird, ist sehr stark. Deshalb muss er meist noch mit sehr gutem Wasser verdünnt werden.
Ein guter Schnapsbrenner oder eine vollautomatische Anlage schaffen aber das Kunststück, einen geniessbaren Schnaps herzustellen mit der erlaubten Menge Alkohol (gemessen in Volumenprozent).
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 03.02.2010 - 18:43
Wie viel Volumenprozent Alkohol hat ein Obstler?


Autor
Beiträge 3042
4
Antwort von mopselratz | 03.02.2010 - 19:04
Zitat:
Der Mindestalkoholgehalt beträgt 37,5 Volumenprozent.

jetz will ich aber ne auszeichnung xD

 
Antwort von GAST | 03.02.2010 - 19:11
Das betteln um Auszeichnungen ist verboten. :)

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Biologie-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Biologie