Menu schließen

Gedichtübersetzung

Frage: Gedichtübersetzung
(10 Antworten)

 
Die Aufgabe lautet: sinnvolle Übersetzung ins Neuhochdeutsche

Das Gedicht ist von Christian Hofmann von Hofmanswaldau.

Die WELT:

Was ist die Welt / und ihr berühmtes gläntzen?
Was ist die Welt und ihre gantze Pracht?
Ein schnöder Schein in kurzgeefasten Gräntzen /
Ein schneller Blitz bey schwartzgewölckter Nacht.

Ein bundtes Feld / da Kumnmerdisteln grünen;
Ein schön Spital / so voller Kranckheit stekt.
Ein Sclavenhauß / da alle Menschen dienen /
Ein faules Grab / so Alabaster deckt.
Das ist der Grund/ darauff wir Menschen bauen /
Und was das Fleisch für einen Abgott hält.
Komm Seele / komm / und lerne weiter schauen /
Als sich erschreckt der Zirkel der Zirkel dieser Welt.
Streich ab von dir derselben kurtzes Prangen /
Halt ihre Lust vor eine schwere Last.
So wirstu leicht in diesen Port gelangen /
Da Ewigkeit und Schönheit sich umbfast.

Ein bsp haben wir in der Schule gemacht für V. 1.Überstzung.
Was ist die Welt in ihrem schönen Schein?

V4. Ein kurzer hoffnungsschimmer in der Nacht.

Ich kann sowas garnicht,wenn man philosopisch sein muss..
Könnt ihr mir helfen? wäre Euch Dankbar!
GAST stellte diese Frage am 22.11.2009 - 15:14


Autor
Beiträge 39060
2009
Antwort von matata | 22.11.2009 - 15:23
Nimm als erstes einmal die jetzt gebräuchliche Rechtschreibung und Wortwahl,
lass ein paar von den Übertreibungen weg....
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 22.11.2009 - 15:34
was meinst du mit übertreibungen?

 
Antwort von GAST | 22.11.2009 - 15:38
das da musst du durch ein wo austauschen. das so durch ein das beim spital. spital=krankenhaus. ein faules grab von alabaster bedeckt


Autor
Beiträge 39060
2009
Antwort von matata | 22.11.2009 - 15:38
- ihr berühmtes gläntzen
- ihre gantze Pracht
- Abgott
- kurtzes Prangen

So spricht heute kein Mensch mehr... damals waren das aber gebräuchliche Ausdrücke. Ich nenne das Übertreibungen.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 22.11.2009 - 15:39
Ein schön Spital / so voller Kranckheit stekt

wie kann ich das gut übersetzen , das sind gegensätze.

 
Antwort von GAST | 22.11.2009 - 15:43
da musst du dir keine gedanken drum machen ob das gegensätze sind. schließlich sollst dus bloß modern machen aber nich den sinn verfälschen. darum sind matatas vorschläge auch etwas unglücklich.

 
Antwort von GAST | 22.11.2009 - 15:52
ja...:S hab das versucht ... ich kann das i.wie nicht...

kannst du mir ein bsp. gegeb das ist der grund /darauf wir menschen bauen oder andere .. vielen dank!

 
Antwort von GAST | 22.11.2009 - 15:55
du musst kein komplett andres gedicht schreiben. mach einfach.:

das is der boden (besser vllt. fels) auf den wir menschen bauen.

eine bunte wiese wo kummerdisteln blühen.

ein schönes krankenhaus das voller krankheit steckt.

usw.
noch fragen?.

 
Antwort von GAST | 22.11.2009 - 16:14
ein verwittertes grab, das von alabaster bedeckt ist.

komm seele, komm, schaue zuversichtlich vorraus.

auch wenn die welt aus dem ruder gerät (sinnmäßig)

lass dich davon nicht einschüchtern.

weiß ich auch nich genau.

so gelangst du in einen sicheren hafen.

wo alles schön und gut ist.

hab ich was vergessen?
wenn nich kannste meine antworten ruhig auszeichnen.


Autor
Beiträge 39060
2009
Antwort von matata | 22.11.2009 - 16:17
Betteln um Auszeichnungen gilt als Spam und kann verwarnt werden.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch