Menu schließen

Sichelzellanämie

Frage: Sichelzellanämie
(4 Antworten)

 
Hallöchen :)

ich habe mal wieder eine Frage, oder besser gesagt eine Bitte...
Ich habe jetzt gelesen, dass bei der Sichelzellanämie ein rezessiver Erbgang vorliegt. Kann mir vielleicht jemand erklären warum?
Dankeschöön :)
GAST stellte diese Frage am 17.11.2009 - 18:32

 
Antwort von GAST | 17.11.2009 - 18:45
warum etwas dominant oder etwas rezessiv ist,
kann man doch nicht begründen,oder?

Ich würde es mal als gottgegeben sehen.

 
Antwort von GAST | 17.11.2009 - 18:47
ja ich weiß die frage ist blöd gestellt...
also ich muss begründen können, warum dieser erbvorgang vorliegt

 
Antwort von GAST | 20.11.2009 - 14:25
wie oben schon gesagt: das ist gottgegeben. begründen, wieso ein erbgang dominant oder rezessiv ist, kann man nur z.B. mit Hilfe eines Stammbaums, der die Familie zeigt, in der die Krankheit vorkommt. An diesem Stammbaum kann man dann begründet die verschiedenen Erbgänge überprüfen und so den oder die möglichen herausfinden.


Autor
Beiträge 0
87
Antwort von donytoni (ehem. Mitglied) | 20.11.2009 - 14:59
Ausschlussverfahren. könnte aber auch kodominant sein.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Biologie-Experten?

2 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Biologie
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Sichelzellanämie
    Ich habe mal `ne Frage, und zwar...wisst ihr vielleicht, wieso das Sichelzellallel auch in Gebieten vorkommt, in dem es kein ..
  • Enzyme und Molekulargenetik
    Hallo zusammen! Also ich schreibe demnächst eine Arbeit zum Thema " Enzyme und Molekulargenetik" und habe noch einige Fragen. ..
  • mehr ...