Menu schließen

Frustration aufgrund von Schulnoten

Frage: Frustration aufgrund von Schulnoten
(16 Antworten)


Autor
Beiträge 43
0
Hallo,

bin zur Zeit ziemlich frustriert. Bin in der Oberstufe und hatte letztes Jahr einen Schnitt von 1,4. Davon hatte ich schon immer "schwache" Fächer wie Mathe oder Physik. 3 Fächer,
in denen ich "sehr gut" stand sind jetzt entfallen, aufgrund zu hoher Wochenstunden.
Wir hatten zwischendrin einen Lehrerwechsel. Diese sind bis auf einen wirklich sehr kompetent und fair.
Jetzt habe ich zum ersten Mal in meinem Leben in Mathe eine 5 geschrieben (von 2-3 auf 5), in meinem LK habe ich nur eine 3, anstatt der üblichen 1-2 geschrieben.

Hat jemand für mich einen Tipp? Ich lerne ja auch nicht anders als früher, evtl. ein wenig mehr. Stress mache ich mir auch nicht mehr. Ich kann nicht genau sagen, woran es liegt... Meine Mitschüler sind verhältnismäßig auch 2-3 Noten abgerutscht..

Was kann und soll ich jetzt machen?
Frage von eichhoernchenkind | am 28.10.2009 - 16:33


Autor
Beiträge 0
30
Antwort von Webperoni (ehem. Mitglied) | 28.10.2009 - 16:37
Du
hast ja Probleme...

 
Antwort von GAST | 28.10.2009 - 17:03
LERNEN nochmehr LERNEN.
KAPIEREN und KAPIEREN.
Was willst du da machen? mit nem Notendurchschnitt von 1,4 in der Oberstufe könnteste auch selber überlegen. Du bist bestimmt schlauer als manch anderer hier. Natürlich nicht so wie ich, aber schon schlauer als andere.

 
Antwort von GAST | 28.10.2009 - 17:04
Du bist einfach scheiße. Und arrogant. Und unsympathisch. Und sicher hässlich.

 
Antwort von GAST | 28.10.2009 - 17:07
wie glücklich wär ich, wenn ich in jedem fach eine 3 hätte :D


Autor
Beiträge 1052
1
Antwort von WaYnee | 28.10.2009 - 17:07
warum so freundlich shadoxx? ;o


Autor
Beiträge 0
30
Antwort von mealie (ehem. Mitglied) | 28.10.2009 - 17:08
Nich unterkriegen lassen und weiterlernen___xD

 
Antwort von GAST | 28.10.2009 - 17:10
eichhoernche.. mach mal ein Bild von dir rein.


Autor
Beiträge 5739
76
Antwort von brabbit | 28.10.2009 - 17:20
Kannst du nicht die Message von Shadoxx entziffern?^^

Er will sie runter machen,so dass sie ihm das Gegenteil beweisen will und somit mehr Motivation hat mehr und effektiver zu lernen.

Good Job
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 28.10.2009 - 17:24
ich wär sogar noch zufrieden wenn ich einen schnitt von immerhin
1,4 PUNKTEN in den arbeiten schreiben würde :(

die hat probleme
fazit:
sehr unsympatisch (dahinter steckt ausschließlich die message dass ich sie unsympatisch finde)


Autor
Beiträge 387
5
Antwort von Vey | 28.10.2009 - 17:31
Also,
ich hab noch einen Schulwechsel damals mitgemacht! Und es war so hart in der Elf, besonders in den ersten 3-4 Monaten!
Ich habe in meinen LKs wirklich sehr viel gemacht ( außer in Mathe, das war immer ein Fach zum entspannen), dafür war Geschichte ein chronisches 5 Punkte-Fach! Schließlich hatte ich in der 13. meine 13 Punkte! Und das nur durch lesen, lesen und nochmal lesen. Du kansnt wohl die Oberstufe nicht mit der Mittelstufe vergleichen! Es geht auch um wesentlich mehr dabei! Erstens Selbstständigkeit und zweiten die Punkte, die du für deinen Durchschnitt im Abi sammelst. Also nichts als sich bequem hinsetzen und lernen, lernen und nochmal lernen!


Autor
Beiträge 43
0
Antwort von eichhoernchenkind | 28.10.2009 - 18:29
Hallo,

dankeschön für die zahlreichen Antworten. Ich meine, dass es unabhängig vom Schnitt ist und dass man sich trotz dessen sehr wohl unsicher und unzufrieden fühlen kann! Aber warum man direkt beleidigt wird ist mir ein Rätsel, oder warum man sofort unsympathisch wirkt?!? Das sind dann anscheinend leider Vorurteile. Noten erfassen ja nur einen bestimmten Bereich und nicht den Menschen! Schade, dass einige das ganz anders sehen.
Jedenfalls danke für die ernstgemeinten Antworten!

 
Antwort von GAST | 28.10.2009 - 18:53
das problem kenn ich -.-* irgendwann musste ich mich entscheiden für welche fächer ich lerne, denn mit allen komme ich schon nicht mehr richtig mit, problem dazu ist das unsere lehrer ziemlich unmotiviert sind und einen echt mit runter ziehen, bewertung nach lust und laune, ich bin froh wenn ich in mathe mal 9 punkte erreiche und über ne eins freu ich mich wahnsinnig da viel arbeit dahinter gesteckt hat, wir versuchen es jetzt in lerngruppen und ich bin mal gespannt wie meine noten dann aussehen, auf alle fälle bin ich motiviert, mein ehrgeiz treibt mich vorran und alles in allem ist mein 2,2 durchschnitt ja nicht soooooo schlecht :)

 
Antwort von GAST | 28.10.2009 - 20:09
Ja ganz einfach:

Lass dich einfach mal wieder richtig durchnudeln

dann gehts dir gleich wieder viel biel besser!

 
Antwort von GAST | 28.10.2009 - 21:25
Liebes Eichhörnchen,
lass dich hier mal bitte nicht dumm von der Seite anmachen. Das ist eben offenbar auch immer wieder typisch deutsch: wer gut ist, der entschuldigt sich am besten mal demütig für sein vorhandenes Hirn bzw. seinen vorhandenen Ehrgeiz. Und auch typisch: wer gut ist bzw. Einsen schreibt, hat schon mal prinzipiell kein Recht, sich über irgendwas zu beschweren. Manche orientieren sich eben leider nicht nach oben, sondern grenzen sich ausschließlich nach (noch) weiter unten ab. Das ist in etwa so als würde man einem Alkoholiker sagen: beschwer dich mal bloß nicht über deine kaputte Leber, andere haben AIDS.

Ich finde die Tatsache, dass jemand plötzlich in mehreren Fächern um 2-3 Noten abrutscht, auf jeden Fall beachtenswert - egal ob derjenige von einer 1 auf eine 3 oder von einer 3 auf eine 6 abrutscht... mal eine Note drüber oder drunter zu liegen bzw. mal einen schlechten Tag zu haben ist ja immer drin - aber du sagst ja sogar, das sei nicht nur bei dir, sondern bei anderen Leuten aus deinen Kursen auch.

Lehrerwechsel ist immer fies. Sind das denn die Fächer, in denen du auf einmal anders dastehst? Oder lag`s vielleicht eher am Thema der Arbeit? Hat man ja mal, dass man einfach mit dem einen Thema nicht klar kommt und beim nächsten ist wieder alles gut. Was da ein bisschen helfen kann, ist die Fehleranalyse. Schau dir mal an, was dein Lehrer an den Rand geschrieben hat bzw. wie die schlechtere Note begründet ist. Kannst du das nachvollziehen, warum das "nur" eine 3 geworden ist, z.B.? Und sind das Dinge, die man "abstellen" kann oder grundlegendere "Probleme"? :)

 
Antwort von GAST | 29.10.2009 - 23:03
ich rieche eins in vielen posts hier
NEID
ich meine ich hab in dem schuljahr 2 viern ... ungewöhnlich wenig
trotzdem regst mich auf!

besonders in der dunklen jahreszeit wenn man eh schon meisten kake drauf ist
naja kopf hoch
ich lass es mir immer von allen erklären bis ich es verstanden habe
und dann ist meisten auch wieder gut mit noten und so

so mfg und jute nacht!


Autor
Beiträge 0
30
Antwort von Blackstar (ehem. Mitglied) | 29.10.2009 - 23:17
irgendwie weiß ich nciht ganz wie es nach deiner beschreibung doch so relativ krass sich verändert...was hast du denn vorher gemacht..warst du letztes jahr auch in der oberstufe oder ist das dein erstes jahr...and einem alter kann man das ja leider nicht erkennen...oder schulwechsel oder iregndwie sowas? nur an den 3 fächern und lehrerwechsel sollte es eigentlich nicht liegen können

naja und ausrutscher gibbet immer...hab auch letztes jahr einmal 12 und dann 5 punkte in mathe geschrieben...oder in den ferien zuviel gesoffen!?^^ braucht man ein wenig um wiede rin den gang zu kommen oder sowas?

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Kummer & Sorgen-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Kummer & Sorgen
ÄHNLICHE FRAGEN: