Brauche dringlich hilfe... | Forum Deutsch
Menu schließen

Brauche dringlich hilfe...

Frage: Brauche dringlich hilfe...
(9 Antworten)

 
Hallo,

Ich könnte bisschen hilfe gebrauchen,denn ich war diese Jahr in Brasilien für 8 Monat.

Jetzt habe ich am Donnerstag in D/GL ein aufgabe bekommen indem ich mich bisschen überfordert fühle,
ich würde mich wirklich freuen, wenn jemand für mich freiwillig macht...

Hier ist das link

http://www.materialordner.de/1Eqk28uAXvTUf4m7clpAKHS2TYIRa9H1.html

Nur das link drücken wenn ihr mir wirklich helfen wollt..

und die aufgabe stellung lautet:

1.Stellen Sie den Gedankengang des Textes und die Gesamtaussage dar

2.Überprüfen Sie kritisch, ob die Großfamilie – wie der Text sie beschreibt – in der Zukunft bestehen kann!

Schicken sie mir paar Email..

Kayne_black@hotmail.de

Die credits, können wir verhandeln...
GAST stellte diese Frage am 25.10.2009 - 12:54


Autor
Beiträge 31011
1095
Antwort von matata | 25.10.2009 - 14:28
Wo ist dein Problem mit diesem Text? Stelle konkrete Fragen, bitte.

Du wirst kaum jemanden finden, der dir die Lösung per e-mail übermittelt, das heisst die Arbeit für dich schreibt. Man kann hier keine Hausaufgaben bestellen.
Die Idee unserer Hausaufgabenseite ist, dass wir dir helfen, indem wir mit dir Verständnisfragen klären, Entwürfe für dich korrigieren, Lösungen beurteilen,etc. Das passiert aber alles hier im Forum, damit andere User auch davon profitieren können. Wir haben ein Archiv, wo man alte Threads oder Referate und Berichte wieder suchen kann.

 
Antwort von GAST | 25.10.2009 - 14:35
Mein plm ist, ich weiss nicht wie ich damit anfangen sollt,die aufgabe stellung von 1 weißt ich nicht wie ich anfangen sollt. und endet sollt..

Manchmal habe ich das gefühlt, das ist zuwenig was ich geschrieben habe...
außerdem ist das ein quartal aufgabe mit 6 aufgaben und die andere 4 habe ich schon erledig.

 
Antwort von GAST | 25.10.2009 - 14:41
Der jenige der mir die beide aufgabe stellung macht und das Professionel
bekomm als belohnung 5€ auf sein kontofestgeschrieben.
Ich besitze Online-Banking und das geht schnell...


Autor
Beiträge 31011
1095
Antwort von matata | 25.10.2009 - 14:46
Es werden hier 2 Meinungen vertreten von Weitz und Ecarius:
Weitz sieht keine Zukunft mehr für die Grossfamilien, hat aber auch eine andere Ansicht, was eine Grossfamilie ist. Er versteht Grossfamilie als Zusammenleben von mehreren Generationen unter einem Dach. So war es bei bäuerlichen Familien oft der Fall. Diese traditionelle Grossfamilie gibt es sicher nicht mehr.
Ecarius sieht eine andere Form von Grossfamilie. Die Generationen leben zwar nicht mehr unter einem Dach, haben aber enge Beziehungen zueinander, telefonieren miteinander, chatten miteinander, besuchen einander.
Wenn man Grossfamilie so wie Ecarius definiert, hat sie sicher eine Zukunft.


Autor
Beiträge 31011
1095
Antwort von matata | 25.10.2009 - 14:51
Und noch zu deinem Angebot von 5€ für eine fertige Lösung: Das stimmt nicht mit unseren Regeln überein. Unsere Seite ist kostenlos für alle. Wir "bezahlen" mit Credits, mit einer Auszeichnung oder einem herzlichen Dankeschön. Das reicht.
Meine Arbeit ist übrigens keine fertige Arbeit, es sind nur ein paar Gedanken dazu.

 
Antwort von GAST | 25.10.2009 - 15:05
Nochmal danke für den leichte einstieg, sie habe mir die Aufgabe erleichtert..

Noch eine kleine frage stellung..

Vergleichen Sie die Großfamilie des Textes mit der Großfamilie der vorindustriellen Zeit!

Welche Großfamilien der vorindustriellen sind gemeint ud welche unterschiedet gab es?


Autor
Beiträge 5739
76
Antwort von brabbit | 25.10.2009 - 15:11
Wir können ja nicht alles für dich machen.

Vllt ein kleiner Tipp:

Vergleichen bedeutet nicht nur die Unterschiede auszuarbeiten, sonder auch die Gemeinsamkeiten.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 31011
1095
Antwort von matata | 25.10.2009 - 15:14
In der vorindustriellen Zeit haben in Grossfamilien mehrere Generationen zusammengelebt, weil die alten Menschen auf die Fürsorge der jungen Menschen angewiesen waren. Es gab ja keine Renten für die alten Menschen. Sie haben sich dafür nützlich gemacht in den Haushalten mit Hilfsarbeiten oder Kinderhüten. Dazu waren die Häuser auch entsprechend gebaut.
Heute sind die alten Menschen noch selbständig zum grössten Teil, sie können allein leben und erhalten eine Rente oder Pension. Sie reisen und leben ihr eigenes Leben, denn sie sind verglichen mit früher noch gesünder und rüstig.

 
Antwort von GAST | 25.10.2009 - 17:13
Danke matata, sie haben mir sehr geholfen..

Verstoß melden Thread ist gesperrt
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch