Menu schließen

Fahrlehrer-Problem

Frage: Fahrlehrer-Problem
(14 Antworten)

 
Guten Tag Leute,
hab ein riesen Problem, hoffentlich könnt ihr mir weiterhelfen.
Und zwar Folgendes:

Ich bin seit 3 Monaten bei einer Fahrschule angemeldet und habe meine Fahrstunden fast fertig. Das blöde ist aber, dass mein Fahrlehrer seinen Beruf aufgeben musste, weil er eine ernste Erkrankung hat, was mir sehr Leid getan hat. Nun ist aber das Problem, dass ich einen neuen Fahrlehrer finden muss, weil er weg ist.
Es ist aber wirklich so, dass bei dieser Fahrschule kein einziger Fahrlehrer mir richtig gefällt. :-(
Habe auch schlechte Erfahrungen gehört von anderen über diese Fahrlehrer.
Ich kenne eine Fahrlehrerin an einer anderen Fahrschule. Nun
dachte ich mir, dass ich eventuell zu ihr wechseln sollte, um möglichst schnell mein Führerschein zu bekommen. Jetzt stellt sich die Frage, ob das überhaupt geht, dass ich zu einer anderen Fahrschule wechsle ? Hab schon die Theorieprüfung bestanden und hab wirklich wenige Fahrstunden vor mir. Deshalb wollte ich die restlichen Stunden bei der anderen Fahrschule machen. Geht das so leicht ? Bitte helft mir schnell. Mir geht´s ziemlich schlecht wegen dieser Sache. Will wirklich nicht auf der jetztigen Fahrschule weitermachen. Geht das mit dem Wechseln so leicht ? Denn auf den Papieren, als ich die Theorieprüfung gemacht hab steht ja der Name der jetzigen Fahrschule. Müsste ich also noch einmal in die Theorieprüfung, wenn ich wechsle ?
Ich bin total verwirrt, bitte helft mir schnell .

Vielen Vielen Dank schon mal im Voraus
ANONYM stellte diese Frage am 16.10.2009 - 10:05

 
Antwort von GAST | 16.10.2009 - 10:22
klar
jeder lehrer kann dir fahren beibringen, es liege nur an dich!


Autor
Beiträge 324
1
Antwort von Sebastian18 | 16.10.2009 - 10:36
klar kannst du fie fahrschule wechseln. Falls du die theoretische PRüfung in der Tasche hast, brauchst du es nicht wieder zu machen. Wenn du noch die sonderfahrten hinter dir aus, muss du von der jetzigen fahrschule einen Ausbildungsnachweis über deine Sonderfahrten erstellen lassen. Der Rest wird vom TÜV übernommen, wobei du noch eine Gebühr in Höhe von 29 € an den TÜV überweisen muss.

 
Antwort von ANONYM | 16.10.2009 - 10:48
Nun ist es aber so, dass ich noch 2 Sonderfahrten vor mir hab, die noch übrig sind. Muss ich die also noch in der jetztingen Fahrschule machen?
Also geht es nicht bei der anderen ?


Autor
Beiträge 324
1
Antwort von Sebastian18 | 16.10.2009 - 10:56
Doch klar geht das. Dann muss du zunächst von den absolvierten Sonderfahrten eine Ausbildungsnachweis erstellen lassen. Die restlichen zwei Sonderfahrten kannst du bei der künftigen Fahrschule absolvieren.

 
Antwort von GAST | 16.10.2009 - 11:28
also theorie musst du nicht mehr machen!

evtl kann es sein,dass du noch einmal die "grundgebühr" in höhe von ~200-250 € zahlen musst.


Autor
Beiträge 9184
9
Antwort von 1349 | 16.10.2009 - 13:19
den grundbetrag müsste man nur zahlen, wenn man die theorieprüfung nicht nicht abgeleistet hat, aber selbst den nehmen die meisten fahrschulen dann nicht mehr vollständig.


Autor
Beiträge 3320
20
Antwort von shiZZle | 16.10.2009 - 13:30
Ich habe auch die Fahrschule gewechselt. Du musst zu deiner jetzigen Fahrschule gehen und dir den Zettel geben lassen, aus dem drauf steht wie viele Fahrstunden du schon gemacht hast. Die Theorie brauchste nicht nochmal zu machen.

Was mich etwas verwundert ist, dass du 3 Monate schon an deinem Führerschein hängst. Wie viel Fahrstunden haste denn hinter dir?

 
Antwort von GAST | 16.10.2009 - 13:36
Wenn du schon nur noch so wenige Fahrstunden vor dir hast, dann mach doch an der jetzigen Fahrschule deinen lappen. ich mein, es geht ums fahren lernen & nicht darum "ih den mag ich nicht ich will nicht".
mach dir doch nicht unnötig Mühe.

 
Antwort von GAST | 16.10.2009 - 13:42
Zitat:
"grundgebühr" in höhe von ~200-250 €

Was ist das denn für eine Abzocke?


Autor
Beiträge 3320
20
Antwort von shiZZle | 16.10.2009 - 13:47
Warum abzocke...die Leute sollen einfach mal Auto fahren lernen...

 
Antwort von ANONYM | 16.10.2009 - 13:47
Stimmt, 3 Monate sind schon fast ne "Ewigkeit", aber anders ging es nicht, weil ich noch arbeite. Deshalb konnte ich nicht jede Woche meine Fahrstunden machen.

 
Antwort von GAST | 16.10.2009 - 13:49
Was hat die Grundgebühr denn mit Autofahren lernen zu tun?
In der fahrschule wo ich den Schein gemacht habe waren es 140€ und die müssen die wenigsten ganz zahlen, wenn man Kontakte hat. 200-250€ ist für mich eine Abzocke.

 
Antwort von GAST | 16.10.2009 - 14:54
unter 200 findet man hier nirgends etwas...
is nun mal so..


Autor
Beiträge 9184
9
Antwort von 1349 | 16.10.2009 - 15:22
bei mir waren es 500..soviel dazu :/

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Kummer & Sorgen-Experten?

16 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Kummer & Sorgen
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Probleme mit Fahrlehrer
    Liebe E-hausaufgabencommunity, ich brauche euren Rat. Ich habe nämlich ein Problem was mich schon länger beschäftigt. Ich ..
  • Fahrprüfung Roller
    hey leute, wollte mal was wegen der paktischen Fahrprüfung beim Roller(Klasse M) fragen. 1.Fährt der Fahrlehrer?Wenn ja, ..
  • morgen pp
    ich werde demnächste meine praktische prüfung haben und möchte meinen fahrlehrer was schenken.. habt ihr ideen
  • Fahrstundentermine
    Istes bei euch auch so, dass der Fahrlehrer eure Fahrtermine manchmal auch so spät gibt?^^
  • Theorieprüfung
    Hallo, ich habe bald eine Theorieprüfung, wollte mal fragen, ob mich der Fahrlehrer hinbringt oder ich selber hinkommen muss
  • Meine erste Autobahnfahrt
    Huhu da 1349 anscheinend so viel von Autos und Co Bescheid weiß, wolle ich fragen was man auf der Autobahn zu beachten hat. ..
  • mehr ...