Menu schließen

Worterklärung

Frage: Worterklärung
(2 Antworten)


Autor
Beiträge 0
83
Hey
hab schon gegooglet, aber irgendwie spuckt es auch nicht das aus, was ich haben möchte.
ich kann mir im zusammenhang schon ungefähr denken, was es ist, aber ich würde trotzdem gerne eine recht einfache definition für STATUSDISKREPANZ haben. danke im vorraus.
Frage von kaddii_* (ehem. Mitglied) | am 02.09.2009 - 22:51


Autor
Beiträge 306
5
Antwort von TWschaufel | 02.09.2009 - 22:58
tja,
ich versteh darunter einen unterschied im zustand, der verhindert, dass zwei oder mehrere systeme miteinander arbeiten können.

 
Antwort von GAST | 02.09.2009 - 23:52
ich mag es gar nicht, wenn Leute behaupten, dass sie bei google nix gefunden haben...

"Von "Statuskristallisation" oder "Statuskonsistenz" wird gesprochen, wenn die Statusmerkmale miteinander hoch korrelieren, wenn also z. B. mit einer hohen Bildung auch ein hohes Einkommen verknüpft ist. Von "Statusdiskrepanz" oder Statusinkonsistenz, wenn nicht (z. B. der Obdachlose mit Hauptschulabbruch als Lottomillionär, oder der verarmte Akademiker)."
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Sozialer_Status

"Statusinkonsistenz: (Statusinkongruenz, Statusdiskrepanz, Statusambiguität,...)
liegt in Fällen vor, in denen der Status eines Individuums bezüglich einer Ungleichheitsdimension (z.B. Bildung) nicht mit einem ähnlich hohen bzw. niedrigen Status bezüglich einer anderen Ungleichheitsdimension zusammenfällt (z.B. Einkommen) (vgl. Kreckel 1992)
"Statusinkonsistenz: (Statusinkongruenz, Statusdiskrepanz, Statusambiguität,...)
liegt in Fällen vor, in denen der Status eines Individuums bezüglich einer Ungleichheitsdimension (z.B. Bildung) nicht mit einem ähnlich hohen bzw. niedrigen Status bezüglich einer anderen Ungleichheitsdimension zusammenfällt (z.B. Einkommen) (vgl. Kreckel 1992)"
Quelle: http://www2.uni-erfurt.de/soziales/docs/Begriffserkl%E4rungen%20Sozialstrukturanalyse.doc

"Wayne A. Meeks hat die soziale Welt der paulinischen
Gemeinden beschrieben 18 und dabei
u.a. auf die Theorie der Statusdiskrepanz
zurückgegriffen: Der soziale Status einer Person
hängt von verschiedenen Faktoren ab;
wenn diese miteinander in Konflikt liegen,
spricht man von Statusdiskrepanz. So war in
der römischen Gesellschaft Reichtum ein solcher
Faktor, aber etwa auch Herkunft und Beruf.
Deshalb genügte Geld allein nicht, um angesehen
zu sein; der ökonomische Status mußte
dem politischen nicht entsprechen — dies ist
ein Beispiel für Statusdiskrepanz. Meeks zeigt
nun, daß sich in den paulinischen Gemeinden
recht häufig Personen begegnen, die von einer
solchen Statusdiskrepanz betroffen waren. Sie
konnten diese Diskrepanz vermindern und Ansehen
gewinnen, indem sie eine besondere"
Quelle: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/4157/pdf/Oberlinner_Neue_Entwicklungen_in_der_Exegese.pdf

nur um erstmal einige Treffer der ERSTEN Seite zu nennen

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Politik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Politik