Menu schließen

RIchtig-Motivationsbrief

Frage: RIchtig-Motivationsbrief
(8 Antworten)

 
Habs jetzt mal selbst versucht... könnt ihr mir auf Gramma helfen


Sehr geehrte Damen und Herren,
ich möchte zum Wintersemester 09/10 an ihrer FH"angewandte Chemie" studieren. Ich bin mir sicher, dass dieser Studiumfach für mich die richtige Wahl ist, denn meine Stärken und vor allem meine Interessen liegen im naturwissenschaftlichem Bereich. So gehört Mathematik, Chemie und Biologie zu meinen liebsten Fächern.

wie hört sich das bis jetzt an?
GAST stellte diese Frage am 13.07.2009 - 10:26

 
Antwort von GAST | 13.07.2009 - 10:34
.....,
dass dieses "Studium fach" <-- "wird nicht zusammen geschrieben!" der rest ist soweit ok ;)


Autor
Beiträge 36854
1773
Antwort von matata | 13.07.2009 - 10:43
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich möchte zum Wintersemester 09/10 an Ihrer FH "Angewandte Chemie" studieren. Ich bin mir sicher, dass dieser Studiengang für mich die richtige Wahl ist, denn meine Stärken und vor allem meine Interessen liegen im naturwissenschaftlichem Bereich. So gehören Mathematik, Chemie und Biologie zu meinen liebsten Fächern.

Da fehlen:
- Hast du schon Chemie-LK besucht?
- Hast du an Projekten mitgearbeitet?
- Ist deine Abi-Note in Chemie so gut, dass es sich lohnt, doch einmal darauf zu verweisen?
- Wieso soll es gerade diese Uni sein?

Schmück das Ganze noch ein bisschen aus.... so wie es jetzt als Entwurf dasteht, würde mich das noch nicht vom Hocker schmeissen...
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 13.07.2009 - 10:48
bin ja auch noch nicht fertig.
so wenig schreib ich doch net..

 
Antwort von GAST | 13.07.2009 - 10:55
na zum glück musste ich so einen quatsch nicht machen...

studiengang hört sich übrigens besser als studienfach an.

 
Antwort von GAST | 13.07.2009 - 11:10
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte zum Wintersemester 2009/2010 an Ihrer Fachhochschule "Angewandte Chemie" studieren.
Ich bin mir sehr sicher, dass dieses Studium Fach für mich die richtige Wahl ist, denn meine Stärken und vor allem meine Interessen liegen im naturwissenschaftlichen Bereich. So gehört Mathematik, Chemie und Biologie zu meinen liebsten Fächern.
Aufgrund dessen, entschied ich mich freiwillig Chemie an der mündlichen Prüfung in der Oberstufe zu wählen und konnte mit Gravur bestehen. Viele Themenbereiche, wie die Atomtheorie oder die Experimente in der Chemie, waren für mich besonders interessant und so befasste ich mich über den Stoff hinaus intensiv damit. So erstellte ich zu Hause Magnesiumsulfat experimentell her. Ich würde beispielsweise sehr spannend finden, zu erfahren, wie die Atmungsgleichung experimentell nach vollziehbar ist. Mir interessiert auch, wie man durch Experimente mit Hilfe von Bakterien die Krebsrate senken kann.
Auch sonst lese ich gerne in Zeitschriften wie „Spektrum der Wissenschaft“ Artikel, die sich mit den Bereichen Biologie und Chemie befassen.
Somit fände ich es sehr interessant, während meines Studiums im Besonderen das Zusammenspiel dieser beiden Fächer kennen zu lernen. Und auch das Arbeiten im Labor möchte ich sehr gerne erlernen, denn die Schülerversuche im Fach Chemie gehörten in der Oberstufe zu den Erfahrungen, die meine Entscheidung für diesen Studiengang am meisten prägten.

Da Mathematik mit in meiner Schulzeit ebenfalls viel Spaß bereitet hat und ich abstraktes und logisches Denken beherrsche, wäre es auch sehr spannend für mich, herauszufinden, inwieweit die Mathematik mit den restlichen Themenbereichen verbunden wird und wie ich sie selbst dafür anwenden kann.
Aus diesen Gründen wünsche ich mir ein tiefer gehendes Wissen in diesen und anderen, für das Studium relevanten, Bereichen. Vor allem das sehr wissenschaftlich orientierte Studium entspricht meinen Interessen. Denn ich kann mir sehr gut vorstellen, nach meinem Studium als Wissenschaftlerin zu arbeiten und spezifische Fragestellungen auf den Grund zu gehen. Erste Einblicke in diesen Beruf erhielt ich durch ein Praktikum in Ratiopharm (ULM). Dort interessiert mir die Herstellung von Medikamenten und die Versuche, die ich selbst durch führen durfte.
Durch viele positiven Erfahrungsberichte hinsichtlich des Forschungsbezugs und der Lehre bekräftigten schließlich meinen Entschluss für diese Fachhochschule und diesen Studiengang. Auch die eigenen Erfahrungen, die ich gewinnen konnte, hatten dasselbe Ergebnis, denn ich bin der Meinung, dass ich mich in „angewandte Chemie“ sehr wohl fühlen würde.

 
Antwort von GAST | 13.07.2009 - 11:16
bin kurz weg. muss zeugniskopie holen... schreibt aber alles, was nicht gut ist... bzw. Gramma....

danke im Voraus


Autor
Beiträge 36854
1773
Antwort von matata | 13.07.2009 - 11:32
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte zum Wintersemester 2009/2010 an Ihrer Fachhochschule "Angewandte Chemie" studieren.
Ich bin mir sehr sicher, dass dieser Studiumgang für mich die richtige Wahl ist, denn meine Stärken und vor allem meine Interessen liegen im naturwissenschaftlichen Bereich. So gehören Mathematik, Chemie und Biologie zu meinen liebsten Fächern.
Darum entschied ich mich, freiwillig Chemie an der mündlichen Prüfung in der Oberstufe zu wählen und konnte mit Bravour bestehen. Viele Themenbereiche wie die Atomtheorie oder die Experimente in der Chemie waren für mich besonders interessant, und deshalb befasste ich mich über den Stoff hinaus intensiv damit. So stellte ich zu Hause Magnesiumsulfat experimentell her. Ich würde es beispielsweise sehr spannend finden, zu erfahren, wie die Atmungsgleichung experimentell nachvollziehbar ist. Mir interessiert auch, wie man durch Experimente mit Hilfe von Bakterien die Krebsrate senken kann.
Auch sonst lese ich gerne in Zeitschriften wie „Spektrum der Wissenschaft“ die Artikel, die sich mit den Bereichen Biologie und Chemie befassen.
Somit fände ich es sehr interessant, während meines Studiums im Besonderen das Zusammenspiel dieser beiden Fächer kennen zu lernen. Und auch das Arbeiten im Labor möchte ich sehr gerne erlernen, denn die Schülerversuche im Fach Chemie gehörten in der Oberstufe zu den Erfahrungen, die meine Entscheidung für diesen Studiengang am meisten prägten.

Da Mathematik mir in meiner Schulzeit ebenfalls viel Spaß bereitet hat und mir abstraktes und logisches Denken keine Mühe bereitet, wäre es auch sehr spannend für mich, herauszufinden, inwieweit die Mathematik mit den restlichen Themenbereichen verbunden wird und wie ich sie selbst dafür anwenden kann.
Aus diesen Gründen wünsche ich mir ein tiefer gehendes Wissen in diesen und anderen für das Studium relevanten Bereichen. Vor allem das sehr wissenschaftlich orientierte Studium entspricht meinen Interessen. Denn ich kann mir sehr gut vorstellen, nach meinem Studium als Wissenschaftlerin zu arbeiten und spezifischen Fragestellungen auf den Grund zu gehen. Erste Einblicke in diesen Beruf erhielt ich durch ein Praktikum in bei Ratiopharm (ULM). Dort interessierten mich die Herstellung von Medikamenten und die Versuche, die ich selbst durch- führen durfte.
Die vielen positiven Erfahrungsberichte hinsichtlich des Forschungs-bezugs und der Lehre bekräftigten schließlich meinen Entschluss für diese Fachhochschule und diesen Studiengang. Auch die eigenen Erfahrungen, die ich gewinnen konnte, brachten mich zum selben Ergebnis, und ich bin der Meinung, dass ich mich in „Angewandter Chemie“ sehr wohl fühlen würde.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 13.07.2009 - 11:58
Zitat:
ich möchte zum Wintersemester 2009/2010 an Ihrer Fachhochschule "Angewandte Chemie" studieren.


ich möchte mich zum Wintersemester 2009/2010 an Ihrer Fachhochschule für den Studiengang "Angewandte Cehmie" einschreiben.


Zitat:
Ich bin mir sehr sicher, dass dieses Studium Fach für mich die richtige Wahl ist, denn meine Stärken und vor allem meine Interessen liegen im naturwissenschaftlichen Bereich.


ich persönlich finde, dass Studiengang besser klingt. Meintewegen auch Studienfach... aber icht Studium Fach!

Zitat:
konnte mit Gravur bestehen.


mit Gravur?! Du weißt schon, was eine Gravur ist. Du meintest wohl Bravur. Aber da klingt es besser, wenn du einfach nur schreibst: "mit großem Erfolg bestanden.

Zitat:
Ich würde beispielsweise sehr spannend finden, zu erfahren, wie die Atmungsgleichung experimentell nach vollziehbar ist.


"Ich würde es sehr spannend finden"! Und ich weiß auch nicht, ob bei "spannend finden, zu erfahren" ein Komma hinkommt.

Zitat:
Mir interessiert auch, wie man durch Experimente mit Hilfe von Bakterien die Krebsrate senken kann.[quote]

Hier ist ordentlich was durcheinander gekommen. Es heißt "Mich interssiert..., wie man mit Hilfe von Bakterien die Krebsrate senken kann."

[quote]Auch sonst lese ich gerne in Zeitschriften wie „Spektrum der Wissenschaft“ Artikel, die sich mit den Bereichen Biologie und Chemie befassen.


"Auch" am Satzanfang klingt nicht gut... "Ansonsten lese ich gerne die Zeitschrift "Spektrum der Wissenschaft", die... "

Zitat:
Somit fände ich es sehr interessant, während meines Studiums im Besonderen das Zusammenspiel dieser beiden Fächer kennen zu lernen.


im Besonderen weglassen.

Zitat:
Da Mathematik mit in meiner Schulzeit ebenfalls viel Spaß bereitet hat und ich abstraktes und logisches Denken beherrsche, wäre es auch sehr spannend für mich, herauszufinden, inwieweit die Mathematik mit den restlichen Themenbereichen verbunden wird und wie ich sie selbst dafür anwenden kann.


Erstens: "Da Mathematik mir in..."
Zweitens: Der Satz ist viel zu lang... Du kannst das ja alles so schreiben. Aber mach zwischen durch mal einen Punkt.

Zitat:
Aus diesen Gründen wünsche ich mir ein tiefer gehendes Wissen in diesen und anderen, für das Studium relevanten, Bereichen.


Da kommt kein Komma hin: "und anderen für das Studium relevanten Bereichen.

Zitat:
Dort interessiert mir die Herstellung von Medikamenten und die Versuche, die ich selbst durch führen durfte.


Du schreibst relativ häufig "Interesse". Versuch doch mal ein anderes Wort dafür zu finden.

Zitat:
Durch viele positiven Erfahrungsberichte hinsichtlich des Forschungsbezugs und der Lehre bekräftigten schließlich meinen Entschluss für diese Fachhochschule und diesen Studiengang.


"...führten schließlich zu dem Entschluss sich an Ihrer Fachhochschule für diesen Studiengang einzuschreiben."

Zitat:
Auch die eigenen Erfahrungen, die ich gewinnen konnte, hatten dasselbe Ergebnis, denn ich bin der Meinung, dass ich mich in „angewandte Chemie“ sehr wohl fühlen würde.


"..., die ich geweinnen konnte, hatten dasselbe Ergebnis. Denn ich bin der Meinung, dass ich mich in diesen Studiengang sehr wohl fühlen würde.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Smalltalk-Experten?

3 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Smalltalk
ÄHNLICHE FRAGEN: