Menu schließen

Geschichte- und Gemeinschaftskundearbeit

Frage: Geschichte- und Gemeinschaftskundearbeit
(11 Antworten)

 
1.Der Dreißigjährige Krieg
a)Welches Element, das noch heute in unserem Staatsaufbau verankert ist, wurde im westfalischen Frieden von 1648 aufgegriffen und bestätigt?
b)Erläutern Sie, warum man laut Johannes Burkhardt beim Dreißigjährigen Krieg, nur bedingt von einem Religionskrieg sprechen kann.
2.
Aufklärung
Immanuel Kant schrieb in seinem Aufsatz, was ist Aufklärung, aus dem Jahre 1783, dass der Wahlspruch der Aufklärung wir folgt lautet. „Hab Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“
a)Beschrieben Sie, wie sich die Sicht auf das Herrschaftssystem und die Bildung verändert, wenn man diesen Wahlspruch beherzigt.
b)Wesentliche Elemente von Rousseaus Staatstheorie finden sich auch in der Identitätstheorie wieder. Erläutern Sie, welche gefahr bei der Umsetzung der Identitätstheorie droht.

3. Französische Revolution
a)Abbe Sieyes schreibt in seiner Flugschrift vom Januar 1789: „ Was ist der Dritte Stand? Alles.“ Erläutern Sie, warum Abbe sieyes zu dieser Feststellung kommt.
b)Im Jahre 1948 wurden die Menschenrechte durch die UN auf internationaler Ebene verankert. Fast alle Länder der Erde unterzeichneten diese Erklärung. Erläutern Sie, welche Gründe dafür verantwortlich sind, dass nach wie vor Menschrechtsverletzungen in vielen Ländern der Erde begangen werden?

4. Die industrielle Revolution
a)Nennen Sie 4 hemmende Faktoren für die Industrialisierung Süddeutschlands.
b)(Erläutern Sie, welche rückschlüsse auf die Lage der Fabrikarbeiter – diese gehörten der „unter und mittel Unterschicht“ an – während der Industrialisierung (ab 1850) gezogen werden können.)
GAST stellte diese Frage am 23.06.2009 - 16:06


Autor
Beiträge 36789
1766
Antwort von matata | 23.06.2009 - 16:08
Und-
was können wir für dich tun? Da fehlen konkrete Fragen.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 23.06.2009 - 16:19
so könnte die arbeit aussehen, ich raff die fragen teils selber nicht, deswegen dacht ich, mir kann hier jemand helfen, wenigstens einige fragen zu beantworten


Autor
Beiträge 36789
1766
Antwort von matata | 23.06.2009 - 16:20
Dann frag, was du nicht verstehst, seien es Wörter oder Sätze.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 23.06.2009 - 16:25
du hast doch sicherlich gerade diese themenbereiche in der schule behandelt.. wie wärs dann wenn du mal dein schulbuch aufschlägst und mal die entsprechenden kapiteln liest oder evtl mitschüler fragst..

ich würd dir ja gern helfen, jedoch hatte ich das vor über 5 jahren in der schule..und da weiss ich nich mehr die einzelheiten drüber..

wenn du glück hast, ist jmd grad da der geschichte studiert oder dasselbe auch gerade in der schule behandelt..

ansonsten wird dir keiner deine HA machen..

 
Antwort von GAST | 23.06.2009 - 16:31
Zur 3a)
Es gab, wie schon gennant, 3 Stände. Die Adligen, (den andren weiß ich nich mehr) und als 3. stand werden die armen, die bauer usw. gezählt. der 3te Stand hat viel mehr "mitglieder/anhänger" als die anderen stände. Deshalb sind sie also dem 1 und 2 stand zahlenmäßig deutlich überlegen. ich schätze mal, dass ist mit "alle" so gemeint..


Autor
Beiträge 1816
4
Antwort von Phoenix90 | 23.06.2009 - 16:33
@all: ich glaube die zentrale frage der userin lässt sich wie folgt zusammenfassen: "wer erledigt meine arbeit?!"


Autor
Beiträge 1816
4
Antwort von Phoenix90 | 23.06.2009 - 16:35
ich glaube, dass man die fragen durchaus verstehen kann. vermutlich wurden sie auch allesamt im unterricht besprochen. aber vermutlich hast du da geistig abgeschaltet, keine aufzeichnungen gemacht, nicht nachgearbeitet o.ä.
und jetzt sollen wir dir sagen, was du lernen sollst.
machen wir aber nicht.
tipp: besorg dir den hefter von jmd. aus deinem kurs

 
Antwort von GAST | 23.06.2009 - 17:14
ähm ich brauch die perfekten antworten dafür, wo trotzdem kurz sind und auf den punkt kommen, in nem riesen langen text kann ich die au beantworten, so is es nicht!
und wer keine lust hat mir zu helfen brauch keine dummen kommentare hier ablassen.
schließlich mach ich das auch für andere wenn ich mich in dem entsprechenden thema auskenne!

 
Antwort von GAST | 24.06.2009 - 14:04
a)Beschrieben Sie, wie sich die Sicht auf das Herrschaftssystem und die Bildung verändert, wenn man diesen Wahlspruch beherzigt.

? was meint der lehrer damit?
wie sich die sicht dann verändert wenn die leute auf seinen wahlspruch hören?
oder wie soll ich das verstehen?

die leute bilden sich mehr und besser weiter und stehen auf ihren eigenen beinen

seh ich das so richtig?

 
Antwort von GAST | 24.06.2009 - 14:18
Zitat:
Deshalb sind sie also dem 1 und 2 stand zahlenmäßig deutlich überlegen. ich schätze mal, dass ist mit "alle" so gemeint..

Eher, dass der dritte Stand alle anderen stützt. Schlagwörter wären hier Feudalismus, Lehnssystem, Grundherrschaft, Zehnt uvw.
Die Bauern waren die Grundlage für alles, wenn sie wegfallen bzw Aufstand machen fällt alles zusammen. So, wie es einen die Geschichte auch lehrt.

 
Antwort von GAST | 24.06.2009 - 14:27
an Phoenix90: deine dummen kommientare find ich voll scheiße! kann es sein das du jede frage die im forum gestellt wird runtermachst? wen du nix besseres zu tu hast such dir ne andere beschäftigung! den die dummen kommis die du hir reinstellst sind weder lustig noch freundlich! also hat einfach deine klappe und sag nix!

so jz an baby19991: sry das ich dir deine fragen ni beantworten kann aba ich kenn mich zu dem thema einfach ni aus!

Verstoß melden Thread ist gesperrt
Hast Du eine eigene Frage an unsere Geschichte-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Geschichte