Menu schließen

Gedicht

Frage: Gedicht
(19 Antworten)

 
Wir sollen zu morgen ein Gedicht schreiben, ohne jegliche Einschrenkungen von Seiten des Lehrers (z.B. Gedichtsform, Thema....). Folgendes ist dabei raus gekommen. Wollte nun mal gern eure Meinung bzw. Verbesserungsvorschläge hören:


Ich liebe dich

Was ist Liebe?
Kann man Liebe sehen, greifen, sie festhalten?
Woher weiß ich was liebe ist?

Mein Herz ist kalt,
kalt vor Leere, kalt vor Einsamkeit.
Wie ein Eisklumpen durchzieht es mein leblosen Leib.

Soviel habe ich schon gesehen, getan und erreich,
aber alles erscheint mit nun
so Bedeutungslos

Was kann ich nur tun um diese Leere in meinem Herzen zu füllen?
Habe ich nicht schon alles versucht?
Aber alles war vergeblich...

Was hat das Leben noch für einen Sinn, ohne Wärme?!
Egal wie sehr man sich auch bemüht
Reichtum ist kühlt und verleiht niemals auch nur einen Hauch von Wärme

Mein Leben hat nun keine Bedeutung mehr.
Es gibt keinen Grund auch nur noch einen Tag länger auf dieser Welt zu verweilen.

Die Zeit ist um.
Ich muss gehen.
Auf dass ich im Jenseits die Wärme, nach der ich mich so sehr sehnte, endlich erfahre.

Bitte nicht nur negativ kommentieren. Dies war mein erster Versuch.

Danke
GAST stellte diese Frage am 18.06.2009 - 09:14


Autor
Beiträge 1056
0
Antwort von MaEmo | 18.06.2009 - 09:23
Naja ich finde Gedichte, die sich reimen schöner. Das Gedicht vermag etwas über dich auszusagen. Sehr traurig geschrieben. Warum nicht einmal über etwas Fröhliches schreiben?


Mir gefällt es ehrlich gesagt nicht. Es ist zu melancholisch. Außerdem fehlt jegliches Stilmittel.

Orhographie findet auch nicht die größte Bedeutung in dem Gedicht.


Autor
Beiträge 1056
0
Antwort von MaEmo | 18.06.2009 - 09:24
Ich wollte dich jetzt nicht angreifen. Es ist mehr konstruktive Kritik.

 
Antwort von GAST | 18.06.2009 - 10:40
Was sollte bzw. könnte ich denn deiner Meinung nach ändern?


Autor
Beiträge 1056
0
Antwort von MaEmo | 18.06.2009 - 10:41
Ich würde von Anfang an eher über positive Sachen schreiben. ich würde versuchen es sich Reimen zu lassen. (Finde ich einfach besser bei einem Gedicht)


Die Rechtschreibfehler raus.


Autor
Beiträge 3236
13
Antwort von Grizabella | 18.06.2009 - 10:48
Naja, worum es geht find ich muss sie schon selbst entscheiden. Wenn sie nun ein Gedicht in so ner melancholischen Stimmung schreiben will, dann kann sie das ja tun.
Und reimen muss es sich meiner Meinung nach auch nicht. Ich find nur trotzdem, dass irgendwie keine Struktur drin ist. Die meisten Strophen haben zwar 3 Zeilen, aber eine auch 2... Dann würd ich schon versuchen jede Strophe strukturmäßig ungefähr gleich aufzubauen.
Ist jetzt meine Meinung.

 
Antwort von GAST | 18.06.2009 - 10:49
Ein neues Gedicht werde ich jetzt nicht noch anfangen. Dafür ist einfach keine Zeit. Nun zu den Fehlern:
meinen leblosen anstatt mein lebelosen,ein paar Satzzeichen ändern ... noch was?


Autor
Beiträge 3236
13
Antwort von Grizabella | 18.06.2009 - 10:59
wie gesagt, es sind noch paar Fehler drin die wahrscheinlich vom Abschreiben kommmen (erreichT, mit=mir, Reichtum ist kühl). bedeutungslos bitte klein schreiben.
Naja, wenn dus eh nicht ändern willst, dann können wir auch nimmer allzuviel dazu sagen...

 
Antwort von GAST | 18.06.2009 - 11:00
also ich würd den titel anders wählen, es sei denn es ist gewollt so distanziert vom rest:P und die erste strophe würd ich entweder rauslassen oder abändern, so dass ein stärkerer bezug zum rest da is.
ansonsten versuch dein gedicht doch einfach mit stilmitteln zu unterstützen. guck doch einfach mal in deinem deutsch-buch oder auch bei google nach, was alles möglich ist, und versuch das einzubauen. es müssen ja nicht unbedingt sprachliche bilder sein, aber mit anaphern oder alliteration lassen sich auch sehr gut inhalte verdeutlichen, bzw. verbindungen herstellen;)

 
Antwort von GAST | 18.06.2009 - 11:01
Doch, ändern würde ich es schon. Ich würde nur kein ganz neues Gedicht mit einem neuen Thema anfangen. Dafür ist, wie schon gesagt, die Zeit zu kurz.


Autor
Beiträge 3236
13
Antwort von Grizabella | 18.06.2009 - 11:05
Ich hab ja auch nicht gesagt, dass du ein neues machen sollst ;) Ich finds nur etwas unstrukturiert. Also damit meine ich zum Beispie: in der ersten Strophe ist die erste Zeile die kürzeste, dann kommt die längste, dann die kürzeste. Bei der zweiten ist das wieder anders usw...

 
Antwort von GAST | 18.06.2009 - 11:12
Nein, du hast nicht gesagt (geschrieben), dass ich ein neues Gedicht schreiben sollte, aber dein Vorredner (Vorschreiber?).

Es wurden uns ja keine Vorgaben gemacht und meine Lehrerin ist immer offen für was neues :) Hättest du denn einen Vorschlag die Zeilenlänge relativ gleich zu gestalten?


Autor
Beiträge 3236
13
Antwort von Grizabella | 18.06.2009 - 11:16
Naja, zum Teil könntest du die Zeilen einfach umstellen, außer du willst sie natürlich genauso stehen lassen weil das so eine Bedeutung hat. Nur bei der 3. Strophe wär das etwas schwierig.
Was ich halt nicht so gut finde, ist dass zwischendrin eine Strophe nur 2 Zeilen hat.

 
Antwort von GAST | 18.06.2009 - 11:23
Mein Leben hat nun keine Bedeutung mehr.
Es gibt keinen Grund auch nur noch einen Tag länger auf dieser Welt zu verweilen,
die einst so viel schönes versprach.
Besser?


Autor
Beiträge 3236
13
Antwort von Grizabella | 18.06.2009 - 11:26
also ich finds so besser :)

 
Antwort von GAST | 18.06.2009 - 11:32
Gut.
Was hört sich besser an?Mit Vorschlag a)hätte ich wenigstens ein Stilmittel mehr
a)Als ob sich ein Eisklumpen den Weg durch meine Adern bahnt.
b)Wie ein Eisklumpen durchzieht es meinen leblosen Leib.


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 18.06.2009 - 16:52
Ich finds auch nich so gut. Aber es liegt eher an deinem Stil, den ich nicht so lesenswert finde. Ich mags auch nicht, wenn es sich nicht reimt. Wenn man grundlos so pseudo-schwülstig schreibt - mal ganz abgesehen vom Inhalt, der keine markante Aussage hat und eigentlich nur ne Aneinanderreihung rhetorischer Fragen ist. Die rhetorischen Figuren, die du hie und da reingeklatscht hast, bessern das auch nicht auf bzw heben dessen Niveau.

Lies es dir doch selbst noch mal durch und frag dich, was du eigetlich aussagen willst: "Alles Scheiße, ich bring mich jetzt um weil mich keiner liebt!" ..?

 
Antwort von GAST | 18.06.2009 - 21:30
Das Lyrische-Ich ist schon alt, aber auch Reich. Trotz des Reichtums fehlt etwas bzw. jemand. Diese Person, welche es wirklich liebt, kann es nicht finden, obwohl es reich ist. Am Ende des Lebens erlangt es dieser Erkenntnis und muss sich eingestehen, so ein Leben ist nicht lebenswert und bringt sich um.

Viele, meist junge Leute, begehen selbstmord wegen der Liebe.


Autor
Beiträge 296
0
Antwort von annibaby2006 | 19.06.2009 - 00:49
Gedichte schreiben ist echt nicht schwer,hättest eben alles struktureller machen sollen;)


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 19.06.2009 - 00:50
Was meinst du mit "alles" ? Struktur ist doch drinne.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: