Menu schließen

Nullstellen

Frage: Nullstellen
(4 Antworten)


Autor
Beiträge 115
0
Hallo, ich versuch eine Aufgabe zu lösen und habe auch den Ansatz, aber ich weiß nicht wie rechnen soll. Gegeben ist

f(x)=1/5x(x^2-12). Davon soll die Nullstelle berechnet werden.
-zuerst löse ich die Klammer auf und setzte f(x)=0
-> 1/5x^3-12/5x=0 /*5
-> x^3-12x=0
-> x(x^2-12)=0
-> x1= 0, x2= +;- 3,46
Sind die Nullstellen richtig? Ich habe es auch mit der Polynomdivision versucht, aber damit komme ich noch weniger weiter. Danke!
-
Frage von clever2008 | am 15.06.2009 - 19:17

 
Antwort von GAST | 15.06.2009 - 19:20
jo,
klammer musst du aber nicht auflösen

schreibe lieber x2,3=+-12^(1/2)


Autor
Beiträge 7546
31
Antwort von C. Baerchen | 15.06.2009 - 19:25
f(x)=1/5x(x^2-12) |f(x)=0
=>1/5x^3-12/5x=0 |*5
<=>x^3-12x=0
<=>x(x^2-12)=0 =>x1=0 &x²-12=0
=>x²-12=0
<=>x²=12 |wurzel
=>x2=+w12 & x3=-w12


also sinnlich richtig, formell nicht ganz^^


Autor
Beiträge 115
0
Antwort von clever2008 | 15.06.2009 - 19:30
Aslo ist das eigentlich Ergebnis richtig?

 
Antwort von GAST | 15.06.2009 - 19:39
klar

nur hättest du dir arbeit sparen können, wenn du nicht ausgeklammert hättest

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Mathematik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Mathematik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: