Menu schließen

ökologie

Frage: ökologie
(10 Antworten)

 
Industriestaaten sollen Schuld an der präkeren Ernährungslage in Entwicklungsländern sein.
mitbegründet sei dies mit dem erhöhten fleischverbrauch in den industrieländern....begründet das aus ökologischer sicht.

dankeeeee
GAST stellte diese Frage am 02.06.2009 - 20:22


Autor
Beiträge 553
5
Antwort von ninazzz | 02.06.2009 - 20:41
Ja
dann fang mal an deine Ansätze aufzulisten und dann schauen wir weiter^^

 
Antwort von GAST | 02.06.2009 - 22:18
das problem, ich habe keine ansätze


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 02.06.2009 - 22:24
Ja, du konsumierst ja auch Tierprodukte, wie z.B. Fleisch und freust dich schon drauf, wenn du endlich Autofahren darfst.

 
Antwort von GAST | 02.06.2009 - 22:59
ja und was sagt mir das in bezug auf afrika z.b ?


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von Streber44 (ehem. Mitglied) | 02.06.2009 - 23:05
weil fleisch luxus ist in dem sinne ... und die herstellung zuviel energie kostet .... sprich -> du baust getreide an - und anstatt dieses den leuten zu geben - verfütterst du es an die tiere - und das über 1-2 jahre ... und du kannst mit dem fleisch beispielsweise 50 leute satt machen - aber wenn du das getreide direkt verarbeitet hättest über die 1-2 jahre - hättest du viel mehr ertrag ....
isn ansatz ... ich kanns chlecht erklären tschuldigung ... aber probiers mal damit - meine biolehrerin meinte dis wär ne gute idee


Autor
Beiträge 588
2
Antwort von the_wolfi | 02.06.2009 - 23:06
Ich hätte jetzt Südamerika gesagt.

Nun, sehr häufig wird Wald gerodet um Weideflächen für Rinder zu schaffen. Diese Rinder sind jedoch nicht für den einheimischen Markt, sondern gehen in die Industrieländer.

Und wenn auf grossen Flächen viele Rindviecher rumrennen, kann dort natürlich nichts anderes angebaut werden. Sprich für die einheimische Bevölkerung bleibt nicht viel über. Und Geld bekommen sie auch keines, da die Flächen meist Grossgrundbesitzern gehören.

Nur so..als Ansatz ;-)


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von Streber44 (ehem. Mitglied) | 02.06.2009 - 23:07
wolfi und ich - 2 dumme 1 gedanke :D
wir meinen beide das gleiche - also muss ja was dran sein ;)

 
Antwort von GAST | 02.06.2009 - 23:12
danke schööööön das bringt mich doch schon eine ganze strecke weiter :D


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 02.06.2009 - 23:14
Zitat:
verfütterst du es an die tiere - und das über 1-2 jahre ... und du kannst mit dem fleisch beispielsweise 50 leute satt machen - aber wenn du das getreide direkt verarbeitet hättest über die 1-2 jahre - hättest du viel mehr ertrag ....

Oder noch anschaulicher gesagt:

Damit eine Kuh 1 Kg Fleisch ansetzen kann, müssen ihr 10 Kg Kraftfutter zugeführt werden.

Erklärt sich dann jawohl von selbst, was es für ne Verschwendung ist.

Genannt wurde noch nicht die Verschmutzung der Meere durch Exkremente/ Abwasser und Düngemittel.


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von Streber44 (ehem. Mitglied) | 02.06.2009 - 23:16
wie gesagt bin halt nich so gut im erklären ^^

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Biologie-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Biologie
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: