Menu schließen

Völkermordleugner

Frage: Völkermordleugner
(2 Antworten)


Autor
Beiträge 787
1
Warum tun Leute dies? Und welche werden am meisten geleugnet?

Ich dachte besonders an den Holocaust oder an den Armeniermord. Das tun sie wohl, um selbst keine Schuld auf sich zu nehmen...
Wisst ihr noch andere Gründe?
Frage von Kelly.K | am 24.05.2009 - 18:24

 
Antwort von GAST | 24.05.2009 - 18:36
Ich würde sagen, dass es von der Situation abhängt.
In der Zeit des Nationalsozialismus war man ja im gewisser Weise stolz auf den Holocaust. Da leugnet man das nicht. Wenn man diesen Standpunkt jedoch auf die hetige Zeit (21Jhr) bezieht, leugnen sie dies da sie nicht besonders stolz drauf sein können und von der Gesellschaft gemieden werden. Das wäre eine Begründung. Damals war das ja ein Teil der Gesellschaft und man gehört dazu.

GRUND: Viele Menschen machen einfach das was andere Sagen ohne sich mit der Sache auseinanderzusetzen. Sie verlieren an Individualität und gehorchen blind den Befehelen ohne über die Folgen zudenken, bzw die Gefühlslage der anderen zu berücksichtigen.


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 24.05.2009 - 18:44
"Man" leugnet so etwas, da es nicht ins ideologische Bild passt. So etwas nennt man übrigens auch Geschichtsrevisionismus.

"In der Zeit des Nationalsozialismus war man ja im gewisser Weise stolz auf den Holocaust."
Wobei viele Menschen der Bevölkerung gar nicht wussten, dass Juden vergast, erschossen, verslkavt werden.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Geschichte-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Geschichte