Menu schließen

Referat: Louis Armstrong

Alles zu Armstrong, Louis Daniel (Satchmo)

LouisSatchmoArmstrong


4.August 1901: Louis Armstrong wird in New Orleans geboren. Kurz nach seiner Geburt trennen sich seine Eltern Willie und Mayann, darauf hin lebt er bei seiner Großmutter Josephine, die Mutter seines Vaters.
1906: Louis Schwester, Mama Lucy kam zur Welt und er zog wieder zu seiner Mutter, die mittlerweile als Prostituierte arbeitete um sich über Wasser halten zu können.

Louis, Mayann und Mama Lucy
1907: Wurde Louis eingeschult, er ging ab sofort auf die Fisk School für Jungs, Musik war ein wesentlicher Teil dort.
1908: Louis machte sich eigenständig und verdiente mit dem Singen mit Freunden auf der Straße ein bisschen Geld. Um diesen Zeitraum war er auch im Funky Butt, eine Tanzhalle in der Jazz gespielt wurde, was Louis beeinflusste, genauso wie die spasm bands, die ihre Späße auf den Straßen von New Orleans trieben. In diesem Jahr begann Louis auch vor der Schule bei der jüdischen Familie Karnofskys zu arbeiten. Sie unterstützten ihn sehr in musikalischer Hinsicht, dank ihrer Hilfe konnte sich Louis eine Kornett kaufen.

Funky Butt in New Orleans
1912: Verließ Louis die Schule, was er später sehr bereute. Deshalb arbeitete er in einem Gesangsquartett von Uptown-Jungs, die alle die Schule verlassen hatten. Dort wurden viele Musiker auf Louis aufmerksam.
1914: Louis wurde in eine Besserungsanstalt gesteckt, da er mit einen Revolver abgefeuert hat. Dort lernte er das Spielen auf verschiedenen Instrumenten. Daraufhin wurde er ins Orchester der Anstalt aufgenommen und wurde schließlich auch zum Leader.
1916: In diesem Jahr verließ er die Anstalt wieder und sein Berufswunsch war ihm klar :Musiker.
Sein Vater bekam eine Stelle in der Terpentinfabrik, darauf hin entschloss ein Richter, das Louis zu seinem Vater ziehen soll. Louis kam sehr gut mit seiner Stiefmutter klar, doch als sie wieder schwanger wurde, verlangte sein Vater, dass er auszieht. Seither hatte er keinen Kontakt mehr zu seinem Vater.
Freunde seiner leiblichen Mutter halfen ihm einen Job als Kohlenfahrer zu bekommen.
1915: Seine Schwester Mama Lucy ging nach Florida, er war sehr traurig über dies und übertrug seine Liebe auf seine Cousine Flora Myles. Sie brachte in diesem Jahr ein uneheliches Kind zur Welt, Louis übernahm die Vaterrolle für Clarence.
Ab 1916: Louis spielte regelmäßig in der Band des Posaunisten Kid Ory.

Louis Armstrongs Kornett
1917: Das Bordellviertel Storyville wurde geschlossen auf Geheiß des amerikanischen Kriegsministers Newton D. Baker. Die Musiker mussten sich anderen Aktivitäten zuwenden.
Louis Armstrong heiratete die ehemalige Prostituierte Daisy Parker.
1918: King Oliver, unter dessen Einfluss Louis schon als Kind stand, ging nach Chicago, deshalb übernahm Louis seinen Platz in seiner Band.
Louis komponierte einen obszönen Song.
1919: Clarence Williams klaute ihm diesen Song, als entschärfte Version wurde der Song sehr gut verkauft und brachte Clarence Williams viel Geld.
Louis lernte Fate Marable kennen, er brachte ihm das Notenlesen bei.
Von 1919 bis 1921: Spielte Louis Armstrong in Fate Marables Mississippi River Band. Der Lohn lag bei $50 / Woche und am Ende der Saison gab es zusätzlich 5$ /Woche für das Durchhalten der Saison. Louis war nicht nur Trompeter sondern auch ein Showmann.
1922: Louis ging nach Chicago, wohin er von Joe Oliver eingeladen wurde um in dessen Kreole Jazz Band zu spielen, dort lernte er die schwarze Pianistin Lil Hardin kennen, sie gefiel ihm auf anhieb. King Oliver und Lil Hardin wurden zu Armstrongs Ersatzeltern.
Joe Oliver sagte immer wieder “ Louise Spiele besser als er selbst”, daraufhin beachtete Lil Louis und wurde bald zu seiner Geliebten und Lehrerein. Später sagte Louis über Lil “ Notenlesen ja, Improvisiere. schrecklich”
1923: Die Ehe mit Daisy Parker erwies sich schnell als Fehler und sie ließen sich scheiden.
5.-6. April 1923: Louis Armstrong machte, zusammen mit King Oliver, seine erste Plattenaufnahme.

Louis Armstrong
1924: Louis Armstrong heiratete Lil Hardin, sie drängt ihn King Oliver zu verlassen. Es fiel im schwer einen neuen Job zu finden, doch die Band von Ollie Powers nahm ihn auf, nun stand er nicht mehr im Schatten von King Oliver und konnte seinen Kunst voll entfalten. Bald darauf ging er nach New York, zum besten Bandleader in Harlem, Flechter Henderson. Louis spielte mit ihm im Roseland Ballroom. Armstrongs Frau, Lil, blieb aber zu Hause in Chicago.
1925: Machte Louis Armstrong mit Flechter Henderson eine Tour und nahm Platten mit Bessie Smith und anderen Bluessängerinnen auf.
Lil Hardin fand das Louis sehr schlecht bei Flechter Henderson verdient, deshalb suchte sie in Chicago einen neuen Job für ihn. Sie hatte ein sehr gutes Angebot, er solle im Dreamland arbeiten, wo er $75 /Woche anstelle der $55 /Woche verdiente und zusätzlich soll ein Schild in der Stadt angebracht wird auf dem steht “ Louis Armstrong, der größte Trompeter der Welt.”
Louis wollte aber erst gar nicht kommen, doch als Lil ihm droht wenn er nicht rechtzeitig da ist, bräuchte er gar nicht mehr zu kommen. Schließlich gab Louis nach. Doch im Dreamland hatte er Konkurrenz : King Oliver.
Kurz darauf gingen Louis und Lil Armstrong in eine Band “Hot Five”, dort bekamen sie $50.
Sie verkauften sehr viele Singles , so wurden sie zur meistgehörten Band der Jazzgeschichte. Louis bekam sehr viel Anerkennung und die Band wurde sehr berühmt, obwohl sie nie live auftrat.
Louis lernte Alpha Smith kennen, sie wurde zur neuen Frau an Louis’ Seite, da die Ehe mit Lil scheiterte. Er zog zu Alpha, stieg aus der Band aus und bei der Jobsuche stieß er auf den Pianisten Earl Hines. Mit ihm trat er im Sunset Cafe auf, ihr Manager war Joe Glaser. Er erkannte sofort das Louis der beste Trompeter der Welt ist. Bis 1927 blieb Armstrong im Sunset.
1926: Gab die Band “Hot Five” ihr erstes und einziges öffentliches Konzert im Coliseum in Chicago, Louis brachte die 10000 Menschen zur Begeisterung.
1927: Mayann starb mit nur 41 Jahren.
Louis Armstrong gründete mit Earl Hines und Zutty Singleton eine Band, ihr erster Auftritt im Warwick floppte und die Band gab auf. Aber Louis musste noch die Miete für das Warwick bezahlen, Lil, seine Ex-Frau unterstützte ihn dabei nicht.
1928: Anfang von diesem Jahr spielte Armstrong im Clarence Jones Orchestra im Metropoliten Theater. Im März trat er mit dem Orchester von Carrol Dickerson im Savoy Ballroom auf. Danach nahm er 4 Stücke mit Delk Christian auf, darunter Real Sweetheart und Last Night I Dreamed You Kissed Me. Darauf folgte die wichtigste Saison von den Hot Five’s, sie spielten Songs wie Fireworks, A Monday Date und Skip the Gutter. Anschließend nahmen sie West End Blues auf, mit dem Song hatte sich kurz zuvor King Oliver versucht, doch er floppte, Armstrong gelang es aber einen super Song daraus zu machen.
1929: Louis ging mit der Carroll Dickerson Band wieder nach New York, dort trat er im Connie’s Inn und mit Leroy Smith in Hot Chocolates auf. Anschließend übernahm er das Luis Russell Orchester.
1930: Louis ging das erstemal nach Kalifornien, wo er mit Lionel Hampton in Franl Sebastian’s New Cotton Club auftrat. Zu diesem Zeitpunkt war Johny Collins sein Manager. In L.A. versuchte Lil Louis wieder zurück zu gewinnen, doch sie scheiterte.
1931: Louis Armstrong besitzt Marihuana und musste deshalb ins Gefängnis. Johnny Collins, der Manager und Schieber war, schaffte das Louis auf Bewährung aus dem Gefängnis kam.
Louis wurde Leader einer neuen Band, die aus New Orleans stammte. Sie spielten sweet und kein hot, deshalb ernteten sie viel Kritik von Fans.
Louis machte aber eine Tournee und kam das erste mal wieder nach New Orleans, dort blieb er 4 Monate um im Suburban Garden aufzutreten. Als sie in Memphis waren musste er wieder ins Gefängnis, das sein Bandmitglied Sherman Cook sich mit einer weißen Frau unterhalten hat.
1932: Louis Armstrong machte seine erste Europatournee, doch in England kannten alle nur seine Plattenaufnahmen, deshalb verstörte sie der Live-Sound. Das war der Grund wieso die Presse viel schlimmes über Louis schrieb.
Im November nahm er mit dem Orchester von Charlie Gaine und Chick Webb Platten auf.
1933: War die 2. Europatournee die durch Skandinavien, Holland und England führte. Als er in London war, starb sein Vater Willie, mit 49 Jahren. Louis musste eine Pause einlegen, aber nicht wegen des Todes seines Vaters, sondern wegen den geplatzten Lippen.
Oktober 1934: Louis nahm mit anderen Musikern eine Platte auf, unter anderem den Song “ Song of the Vipers”, der eine Verherrlichung von Jazz und Marihuana ist. Kurz nach der Veröffentlichung in den USA, wurde die Platte wieder vom Markt genommen.
1935: Louis ging wieder nach New York, aber vier Monate machte Louis nichts, wegen erneuter Lippenproblemen.
Joe Glaser wurde sein neuer Manager, der Louis half seine Probleme verschwinden zu lassen.
1936: Louis hatte jetzt auch ein paar Filmauftritte. In diesem Jahr kam seine Autobiographie “ Swing That Music” auf den Markt.
1937: Spielte er im Hollywoodfilm “ Every Day’s Holiday” mit.
1938: Heiratete er Alpha Smith, das war aber das Ende ihrer Beziehung , da er merkte das Alpha nur hinter seinem Geld her ist. Schnell verliebte er sich in Lucille Wilson.
1939: Armstrong tourte durch ganz Amerika. Joe Glaser brachte Louis mit Bill Robinson, der steppte, zusammen, ihr gemeinsamer Auftritt war ein großer Erfolg.
1940: Nahm er mit der Hot Seven Formation Platten auf.
1942: Wurde die Ehe mit Alpha geschieden.
1943: Louis spielte im Film “Cabin In The Sky” mit. Der Streik der Musikergewerkschaft machte Tourneen, Live-Auftritte im Radio und Filme lebenswichtig.
Armstrong heiratete Lucille Wilson, die Ehe hielt bis ans Lebensende.
Louis Armstrong
1944: Louis nahm eine Platte mit den Esquire All Stars auf.
1946: Nahm er eine Platte mit Ella Fitzgerald auf.
1947: Spielte er im Film “ New Orleans” mit. Louis spielte mit den All Stars im Billy Berg’s Club in Hollywood. Die Times meinte “ Armstrong sei zum Jazz zurück gekehrt.”
1948: Tourte Louis wieder durch Europa. Er spielte auch wieder in einem Film mit “A Star was Born”
1949: war seine 4. Europatour und er wurde zum King of the Zulus ernannt.
1952: Armstrongs Autobiographie “ Satchmo: My Life in New Orleans” erschien.
1954: Tourte er durch Japan und Australien.
1955: Tourte er durch Europa.
1956: Tourte er durch Australien, den Fernen Osten und London.
1957: Reiste er durch Südamerika.
In Knoxville, Tennessee gab Louis Armstrong ein Rassen getrenntes Konzert, bei dem jemand eine Stange Dynamit auf die Bühne warf, zum Glück wurde niemand verletzt. Später machte Louis so als wäre nie etwas gewesen.
Louis Armstrong
1958: Spielte er im Film “ Jazz on a Summer’s Day” mit
1959: Spielte er in “The Five Pennies” mit. Anschließend folgte die Europatour, vor einem Auftritt in Italien brach er zusammen, angeblich eine Lungenentzündung.
1960: Reiste Louis mit den All Stars zum 2. Mal durch Afrika.
1961: Während eines Auftrittes erlitt Louis’ Sängerin einen Schlaganfall.
1961- 1967: Tourte Louis mit den All Stars durch die ganze Welt.
1963: Machte Louis ein Konzert für den Präsidenten Kennedy.
1967: Louis musste wegen einer Lungenentzündung pausieren.
1968: Wurde er wegen Atemproblemen ins Krankenhaus eingeliefert.
1971: Trat Armstrong in der David Frost Show mit Bill Casby auf.
Er erlitt in diesem Jahr eine Herzattacke, zirka 3 Monate später am 6. Juli 1917 starb Louis Armstrong im Schlaf in seinem Haus in Corona, New York.

Louis Armstrongs Grab
Trotz der schweren Kindheit ,ohne viel Liebe und Zuneigung, war Louis Armstrong kein Mann von Traurigkeit. Er arbeitete immer hart für sein Leben.
“Ein Takt auf der Trompete und ein gesungenes Wort genügen, um Satchmo zu erkennen”
Satchmo ist der Spitzname von Louis Armstrong, er kommt vom Englischen “ Satchelmouth”- Schöpflöffelmund

Quellen:
Inhalt
Louis Armstrong, einer der bekanntesten Jazzmusiker, hier seinen Lebenslauf sehr ausführlich! (1900 Wörter)
Hochgeladen
15.02.2004 von unbekannt
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als TXTTXT
  • Bewertung 4.2 von 5 auf Basis von 58 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.2/5 Punkte (58 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Musik-Experten stellen:

1 weitere Dokumente zum Thema "Armstrong, Louis Daniel (Satchmo)"
5 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Louis Armstrong", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D3816-Louis-Armstrong-Biographie-Lebenslauf-Jazz.php, Abgerufen 28.10.2020 00:01 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als TXTTXT
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN:
  • Songs
    Kann mir mal jemand sagen was die erste numer 1 Hit von den Künstler waren: Madonna Michael J Whitney Houston Elvis Louis..
  • 80`s oder älter
    Was sind eure Lieblingslieder aus dieser Zeit? Meine sind: Bruce Springsteen - Streets of Philadelphia John Paul Young..
  • 6ix9ine
    Bitte korrigieren:) und etwas hinzufügen wenn es geht danke! Ich muss das über 5 bzw 5 min lang vortragen habe nur 2:30 ..
  • PICK IT UP
    hey, ich wollte die allgemeinheit mal fragen was ihr von diesem schwarzen möchtegern-ladykiller haltet der auf den musiksendern ..
  • Die unsägliche Castingshow
    wie findet ihr eigentlich show zu Deutschland sucht den Superstar? Bis auf Tobias Regner, der 5 km von mir entfernt wohnt, find ..
  • mehr ...