Menu schließen

Brief an Jasper von den Mittermeiers

Alles zu Christine Nöstlinger  - Das Austauschkind

Hallo Jasper!


Heute bekommst du von deinem aller besten Freund Ewald die besten Grüße nach England.Ich muss dir erst mal das schreiben was ich hier sonst keinen erzählen kann. Verpetz mich aber mich aber nicht.
Also ,ich habe mich unsterblich in ein Mädchen das Sadra heißt verliebt sie ist echt toll und ich glaube sie mag mich auch sehr gern. Gleich am ersten Schultag fand ich sie super. So sieht sie auß : so groß wie ich kurze schwarze Haare blaue Augen einen süßen kleinen Mud , einfach himmlisch.
Meist trägt sie Jeans. Naja etwas schlanker könnte sie sein. Und ihre Stimme einfach klasse.
Mit den lernen nimmt sie es nicht immer so genau,aber egal ich finde sie toll.
Nur das ich es ihr noch nicht sagen konnte.
Wie ich das bloß anstellen soll könntest du mir nicht einen Rat geben bitte Jasper. In der Schule stränge ich mich aber trotzdem an um meine Mutter so stillen sonst meckert sie bloß wieder rum und das nervt kann ich dir sagen. Na ja du kennst sie ja .
Schade das du nicht hier biest.
Denn wir alle vermissen dich sehr vor allem aber die Bille.
Sonst geht es bei uns zu Haus alles seinen gewohnten Gang.
Mein Vater arbeitet kommt abends gestresst nach Hause ißt und dan will er seine Ruhe haben. Bille habe ich das Gefühl hat die Verlobung nicht ganz so ernst genommen. Sie ist aber oft mit ihrer Freundinn unterwegs und das ist auch gut so.Die beiden gehen dann ins Kino in die Disco oder ins Café.Seit du nicht mehr Hier biest hat sie sich verändert und das nicht zum guten. Sie nervt total. Ich freue mich das du dich in der Schule anstrengst und auch deine Hausaufgaben manchmal machst . Ich hoffe du hast weiter so gemacht , oder. Verfall mir bloß nicht wieder in deine Unordnug dann brauchst du bei uns nicht mehr ankommen und Sandra stell ich dir auch nicht vor.
das war jetzt aber nicht böß gemeint ne.
Hast du bei dir zu Haus auch eine Freundin?

Wenn ja schreib es mir mal.
Sonst gibt es über uns nicht so viel zu berichten. die Oma ist noch immer krank aber das ist nicht so schlimm denn langsam kommt sie wieder auf die Beine.Aber meine Mutter macht sich trotzdem sorgen das kann ich garnicht verstehen aber egal.
Sie hatt sogar schon vorgschlagen das Oma erstmal zu uns zieht und das kann nicht gut gehen.
Ich hoffe dazu kommt es erst garnicht. Ich glaube das wäre noch schlimmer als das Chaos was du bie uns angerichtet hast.
Meine Oma weß nämlich alles besser, sie bestimmt was gegessen wird und was jeder zu tun hatt.
Das wird der Horror.
Leider haben wir auch kein Zimmer für dich wenn Oma da ist, aber daran deken wir mal noch garnicht.
Wenn es sich bis dahin nicht bessert zhiehen wir beide in Omas Häuschen und zelten bei ihr im Garten. Das wäre für die Ferien eine tolle sache oder.
So das wars viele Grüße von allen und bis bald
dein guter Freund Ewald
Inhalt
Bei dieser Datei handelt es sich um einen Brief den ich selber geschrieben habe. Dabei sollten wir aus dem Buch das Austauschkind einen Brief von den Mittermeiers an Jasper schreiben. (513 Wörter)
Hochgeladen
26.05.2002 von unbekannt
Schlagwörter
Austauschkind | Jasper das austauschkind deutsch hausaufgabe brief jaspers von jasper von den mittermeiers
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.3 von 5 auf Basis von 41 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.3/5 Punkte (41 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

1 weitere Dokumente zum Thema "Christine Nöstlinger - Das Austauschkind"
41 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Brief an Jasper von den Mittermeiers", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D829-Das-Austauschkind-Brief-an-Jasper-von-den-Mittermeiers.php, Abgerufen 22.09.2019 12:07 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: