Menu schließen

Jenö war mein Freund Inhaltsangabe

Alles zu Wolfdietrich Schnurre  - Jenö war mein FreundDie Kurzgeschichte „Jenö war mein Freund“ von Wolfdietrich Schnurre spielt im 2tem Weltkrieg und handelt von einer Freundschaft eines neun Jahre altem Jungen und einem acht Jahre alten Zigeunerjungen. Der Zigeunerjunge wird durch die SS umgebracht.
Ein neun Jahre alter Junge lernt einen acht Jahre alten Zigeunerjungen Namens Jenö kennen.
Sie freunden sich an, aber als der Junge seinem Vater von dem Zigeuner erzählt, reagiert sein Vater nicht mit Begeisterung darauf. Der Vater denkt sich aber, dass sein Sohn alt genug ist und lädt ihn zum essen ein.
Jenö uns der Vater des Sohnes verstehen sich sehr gut. Als Jenö wieder weg ist fällt dem jungen auf, dass sein Barometer weg ist. Der Sohn ist sehr sauer, doch sein Vater beruhigt ihn und sagt, dass sie andere Sitten habe.
Am nächstem tag will der Junge seinen Freund auf das Barometer ansprechen, doch er kann es nicht, da Jenö ihm eine Tabakpfeife schenkt.
Jenö ist noch öfters zu besuch bei seinem Freund und klaut immer ein paar Eisenbahnteile. Als der Junge Jenö die Eisenbahn schenken möchte, ist es Jenö peinlich und er nimmt sie nicht an.
Eines Tages als Der jungen zu Jenö geht um mit ihm zu spielen sieht er wie er und seine Sippe von SS und SA abgeholt werden.
Ich denke, dass Wolfdietrich Schnurre mit seine Kurzgeschichte verdeutlichen möchte, dass Freunde das wichtigste im Leben sind und, dass man auch mit Leuten befreundet sein kann, die aus einer anderen Kultur oder aus einer anderen Sozialen Schicht stammen.

Inhalt
Es handelt sich bei der Gechichte um eine Freundschaft zwischen zwei Jungen, im Alter von neun und acht Jahren. Die Geschichte spielt sich während des zweiten Weltkreigs ab. Der acht-jährige Junge ist Zigeuner und durch die andere Kultur kommt es zu Verwirrungen in der Freundschaft. Allerdings ist unklar ob diese gelöst werden. Es wird erwähnt, dass es wegen der verschiedenen Kulturen des deutschen Jungen und des Zigeunerkindes Unklarheiten zwischen den Jungen gibt, doch wie diese gelöst werden wird nicht angegeben.

Inhaltsverzeichnis:

- Kurze Einführung in die Geschichte "Jenö war mein Freund"
- Klärung der Rollen => deutscher Junge und Zigeunerkind
- Auflistung von Geschehnissen(in ganzen Sätzen):
- mehrere Diebstähle / Missverständnisse
- Schluss: Der deutsche Junge sieht, wie das Zigeunerkind von den SS-Leuten abgeholt wird
- Wertung: Was will der Autor mit dieser Geschichte ausdrücken?

WÖRTER: 249 (249 Wörter)
Hochgeladen
06.09.2007 von unbekannt
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.8 von 5 auf Basis von 8 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.8/5 Punkte (8 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

0 weitere Dokumente zum Thema "Wolfdietrich Schnurre - Jenö war mein Freund"
2103 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Jenö war mein Freund Inhaltsangabe", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D4987-Hausaufgabe-Deutsch-Jenoe-war-mein-Freund-Inhaltsangabe.php, Abgerufen 21.09.2019 19:29 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
PASSENDE FRAGEN: